Kinostarts (Seite 5)

Die meisten Filme werden für die großen Leinwände der Kinos produziert. Daher steht bei UCM.ONE für diese Filme an erster Stelle der Kinostart im Vordergrund. Als Kinoliebhaber möchten wir dieser Tatsache Tribut zollen und betreiben deshalb in Berlin einen eigenen Kinoverleih.

Folgende weitere Filme können ab dem angegebenen Kinostart-Termin (bzw. können seitdem) in ausgewählten Kinos angesehen werden:

Antons Fest

von John Kolya Reichart

Acht Menschen kommen auf einem Gehöft mitten im Nirgendwo zusammen, um gemeinsam ein Fest zu feiern. Es sind die Familienangehörigen und engsten Vertrauten von Anton, der vor einigen Jahren aus seinem Leben floh, alle Kontakte abbrach und nun unverhofft zu seinem 30. Geburtstag eingeladen hat. In freudiger Erwartung auf den verlorenen Sohn versuchen die Zurückgebliebenen, die Geister der Vergangenheit schlafen zu lassen. Doch je mehr Zeit vergeht und je aussichtsloser es scheint, dass Anton noch auftauchen wird, desto frustrierter und aggressiver werden die Wartenden.

Gefangen in der Pampa, brennen nach und nach alle Sicherungen durch und so wird Antons Fest schließlich zur großen Familienschlacht…

Kinostart: 04. Februar 2016

Darling Berlin | 2013 | Drama | Deutschland | Original Titel: „Antons Fest“ | Englischer Titel: „Party of Eight“

Regie: John Kolya Reichart

Schauspieler*innen: Andreas Bichler, Brigitte Böttrich, Milena Dreißig, Alexandra Finder, Frank Jacobsen, Matthias Lier, Natalia Rudziewicz, Oliver Törner

Produzentin: Linda Dedkova

Co-Produzenten: Tim Krüger, John Kolya Reichart

Produktion: Filmakademie Baden-Württemberg in Co-Produktion mit Polly Films GmbH und dem Bayerischen Rundfunk (BR)

Land: Deutschland

Sprache: Deutsch

Untertitel: Englisch, Französisch

 

Kinostart: 04.02.2016

VoD-Start: 15.11.2016

 

Länge: 93 Min

FSK: 12

Seitenverhältnis: 1.78 : 1

Sound Mix: D-Cinema 48kHz 5.1

Auflösung: HD

 

Preis: 

2014 Achtung Berlin Festival: Preis der Deutschen Filmkritik -> John Kolya Reichart

 

Alle Informationen über den Film „Antons Fest“: www.IMDb.comwww.IMDbPro.com

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Das Floß!

von Julia C. Kaiser

Katha ist sich sicher: sie will Jana heiraten und ein Kind mit ihr. Doch ihr Sandkastenfreund Charly hat sich etwas ganz Besonderes ausgedacht: Ein Wochenende ‚Junggesellinnenabschied‘ zu fünft, auf einem Floß.

Katha muss lernen, nicht in herkömmlichen Mustern zu denken; und es ist der am konservativsten wirkende Charly, der sich als Träger dieses ‚queeren‘ Geistes entpuppt. Von gedanklicher Freiheit erzählt der Film – mit der größtmöglichen kreativen Freiheit sollte er entstehen. Mit dem Floß! soll eine Geschichte erzählt werden, die von improvisatorischer Authentizität und zugleich von erzählerischer Dichte lebt. Das Drehbuch, diente uns als Versprechen – welches allerdings gebrochen werden durfte.

Kinostart: 07. Januar 2016

Darling Berlin | 2015 | Drama, Komödie | Deutschland | Original Titel: „Das Floß!“ | Englischer Titel: „Floating!“

Regie: Julia C. Kaiser

Schauspieler*innen: Julia Becker, Anna König, Jakob Renger, Till Butterbach, Rhon Diels, Christian Natter, Nina Bernards, Sina Bianca Hentschel, Viva Sofia Körner, Marie Ebenhan Marie Ebenhan, Denise Becker, Nancy Göring, Marion Maurin

Produzentinnen: Julia Becker & Julia C. Kaiser

Produktion: Julia Becker & Julia C. Kaiser Produktion

Land: Deutschland

Sprache: Deutsch

Untertitel: Englisch

 

Kinostart: 07.01.2016

DVD-Veröffentlichung: 12.08.2016

Netflix-Start (weltweit): 01.07.2016

 

Länge: 86 Min

FSK: 12

Seitenverhältnis: 1.78 : 1

Auflösung: HD

 

 

Alle Informationen über den Film „Das Floß“: www.IMDb.comwww.IMDbPro.com

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Hallo Netflix !

Im April 2016 meldete Netflix weltweit über 81 Millionen Abonnenten, darunter mehr als 46 Millionen in den USA. Heute sind wir stolz darauf, dass ab sofort die folgenden Filme in mehr als 190 Ländern auf dem Video-on-Demand-Abonnementdienst Netflix verfügbar sind:   Love Steaks , von Jakob Lass: Clemens beginnt eine neue Arbeit als Masseur in einem Luxushotel.…

Mehr lesen

Schmitke

von Štepán Altrichter

Julius Schmitke ist ein 57-jähriger deutscher Ingenieur für Windkraftanlagen. Er fühlt sich kränklich, sein Körper altert, knarzt, knirscht und ächzt. Eines Tages wird er irgendwo ins tschechische Erzgebirge geschickt, um eins seiner alten Patente zu reparieren, eine mysteriöse C 174, die ebenfalls nicht aufhören will zu knarzen und zu quietschen.

Aber das ist nicht das einzige Geheimnis, das ihn dort erwartet. Sein Kollege Thomas verschwindet, es geschehen merkwürdige Dinge, und Schmitke beginnt den Geist des Waldes um sich herum zu spüren. Je länger Julius durch die rauen und nebligen Wälder streift, desto mehr überrascht es ihn, dass die gesamte Expedition in den rätselhaften, unbekannten Wald eine Rückkehr zu alten, bekannten Orten in ihm selbst zu sein scheint.

Kinostart: 05. November 2015

Darling Berlin | 2014 | Komödie, Mystery | Tschechien, Deutschland | Original Titel: „Schmitke“

Regie: Štepán Altrichter

Schauspieler*innen: Peter Kurth, Johann Jürgens, Helena Dvoráková, Jakub Zácek, Petr Vrsek, Lana Cooper, Stephan Grossmann, Johanka Schmidtmajerová, Irena Lamberková, Vladimír Skultéty , Andrea Christina Furrer

Produzent*innen: Claudia Schebesta, Susann Schimk, Jörg Trentmann, Tomás Vach

Produktion: credo:film GmbH, Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf, Tomáš Vach, Produkce Radim Prochazka, in Kooperation mit mamoko Entertainment

Länder: Tschechien, Deutschland

Sprache: Deutsch

Untertitel: Englisch, Tschechisch

 

Kinostart: 05.11.2015

DVD-Veröffentlichung: 29.04.2016

VoD-Start: 01.05.2016

 

Länge: 98 Min

FSK: 6

Seitenverhältnis: 1.78 : 1

Sound Mix: D-Cinema 48kHz 5.1

Auflösung: HD

 

Preis: 

2016 Czech Lions: Best Sound -> Christoph de la Chevallerie

 

Alle Informationen über den Film „Schmitke“: www.IMDb.comwww.IMDbPro.com

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

„Schmitke“ mit Peter Kurth in der Titelrolle feiert am Montag, 23. Mai, die DVD-Veröffentlichung

Mit der Verleihung des Deutschen Schauspielpreises 2016 für den Hauptdarsteller in einer Hauptrolle in dem Drama „Herbert“ (2015) ist Peter Kurth eine der interessantesten Figuren des zeitgenössischen deutschen Films. Auch seine Rolle in „Schmitke“, wo er einen älteren Ingenieur spielt, der eine alte Windturbine in Tschechien repariert und dort seltsame Vorkommnisse erlebt, wurde sowohl von…

Mehr lesen

„Schmitke“ (Darling Berlin) ab 29. April auf DVD und bei VoD-Portalen erhältlich

Der neue Darling-Berlin-Film „Schmitke“ erscheint am 29. April auf DVD und ist nun in gut sortierten Shops und VOD-Plattformen erhältlich. Der tragikomische Thriller erzählt die Geschichte von Julius Schmitke, gespielt vom wunderbaren Peter Kurth. In Schmitkes Leben lauert hinter den Büschen etwas. Ein geheimnisvolles Knurren aus dem Wald, aus der Tiefe … Wenn er an…

Mehr lesen

HomeSick

von Jakob M. Erwa

Die ehrgeizige Cello-Studentin Jessica und ihr Freund, der junge Physiotherapeut Lorenz beziehen ihre erste gemeinsame Wohnung. Als Jessica erfährt, dass sie beim renommierten „Young Classix Award“ in Moskau für Deutschland antreten soll, ist das ihre große Chance. Die beiden genießen ihr neues Leben und das neue Zuhause. Doch schon bald ziehen dunkle Wolken auf, denn die Nachbarn, ein älteres Paar, scheinen sich gestört zu fühlen.

Während Lorenz tagsüber außer Haus ist, bereitet sich Jessica zuhause für den Wettbewerb vor.  Ihre Anspannung steigt täglich. Zudem findet sie sich auch kleineren und größeren anonymen Schikanen ausgesetzt, die sie den Nachbarn zuschreibt. Lorenz bekommt von alledem nichts mit, was das junge Glück belastet und dem Paar das Leben in dem neuen Zuhause erschwert.

Angetrieben von ihrem Ehrgeiz und Perfektionismus scheinen für Jessica langsam die Grenzen zwischen Realität und Einbildung zu verschwimmen. Sie übt wie besessen, wirkt oft abwesend und kann auch nachts keine Ruhe mehr finden. Freunde werden zu Gegnern, Nachbarn zu Überwachern, das neue Zuhause zum selbstgewählten Gefängnis und die Musik zum Alptraum…

Kinostart: 15. Oktober 2015

Darling Berlin | 2014 | Drama, Thriller | Österreich, Deutschland | Original Titel: „HomeSick“

Regie: Jakob M. Erwa

Schauspieler*innen: Esther Maria Pietsch, Matthias Lier, Tatja Seibt, Hermann Beyer, Eric Bouwer, Karim Cherif, Ralph Kretschmar, Lucia Luciano, Aline Eydam, Janusz Cichocki, Lutz Blochberger, Heike Hanold-Lynch, Barbara Sotelsek, Johannes Richard Voelkel, Fabian Pfeffer, Min-Oh Zeilmann, Jae Youn Seo

Produzent*innen: Jakob M. Erwa, Daniela Muck

Produktion: mojo:pictures

Länder: Österreich, Deutschland

Sprache: Deutsch

Untertitel: Deutsch, English, Französisch

 

Kinostart: 15.10.2015

DVD-Veröffentlichung: 13.11.2015

VoD-Start: 01.12.2015

 

Länge: 89 Min

FSK: 12

Seitenverhältnis: 2.35 : 1

Auflösung: HD

 

Alle Informationen über den Film „HomeSick“: www.IMDb.comwww.IMDbPro.com

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

„HomeSick“ (Darling Berlin) jetzt erhältlich auf DVD und auf VoD-Portalen

„HomeSick“ erzählt die Geschichte von Jessica, einer ehrgeizigen Celloschülerin, die mit ihrem Freund Lorenz in eine neue Wohnung zieht. Wenn sie die ehrenvolle Einladung erhält, Deutschland in einem internationalen Wettbewerb für klassische Musik zu vertreten, scheint es ihre große Chance zu sein – und gleichzeitig ein enormer Druck. In ihrem Haus bereitet sich Jessica akribisch…

Mehr lesen

Kinostart von “HomeSick” (Darling Berlin)

Am 15. August veröffentlicht daredo media einen neuen Thriller auf dem Label Darling Berlin: „HomeSick“ erzählt die Geschichte von Jessica, einer ehrgeizigen Celloschülerin, die mit ihrem Freund Lorenz in eine neue Wohnung zieht. Wenn sie die ehrenvolle Einladung erhält, Deutschland in einem internationalen Wettbewerb für klassische Musik zu vertreten, scheint es ihre große Chance zu…

Mehr lesen

Liebe mich!

von Philipp Eichholtz

In hohem Bogen fliegt es aus dem Fenster, Sarahs sauteures MacBook. Ein Totalschaden. Und alles nur, weil sie die Nacht mit ihrem besten Freund verbracht hat und dieser nicht gewillt ist, mit ihr zu frühstücken oder ihr ewige Liebe zu schwören. Da kann man schon mal austicken, wenn man so impulsiv und kompromisslos wie Sarah ist. Dumm nur, dass ihre gesamte Arbeit der letzten Wochen auf dem Laptop war …

Ob das der nette Typ aus dem Computerladen wieder richten kann? Ob er vielleicht ihr ganzes Leben wieder richten kann? Er versucht beides. Und Sarah lässt es sich gefallen, denn hinter ihrem lauten Getöse steckt vor allem eines: Der Wunsch nach Liebe. Doch sie wäre nicht Sarah, wenn sie das alles nicht wieder kaputt machen würde, sich ins Berliner Partyleben stürzen, Sex mit einem Fremden auf dem Klo haben und sich mit ihrem Vater überwerfen würde. Um dann alles wieder zu bereuen.

Kinostart: 20. August 2015

Darling Berlin | 2014 | Drama, Komödie | Deutschland | Original Titel: „Liebe mich!“ | Englischer Titel: „Love me!“

Regie: Philipp Eichholtz

Schauspieler*innen: Lilli Meinhardt, Christian Ehrich, Peter Trabner, Eva Bay, Axel Ranisch, David Brizzi, Gabriele Domschke Gabriele Domschke, Italo De Angelis

Produzenten: Philipp Eichholtz, Oliver Jerke

Produktion: Von Oma gefördert

Land: Deutschland

Sprache: Deutsch

Untertitel: Englisch

 

Kinostart: 20.08.2015

DVD-Veröffentlichung: 02.10.2015

Netflix-Start (weltweit): 01.07.2016

 

Länge: 83 Min

FSK: 12

Seitenverhältnis: 1.78 : 1

Auflösung: HD

 

Preis: 

2014 Tirana International Film Festival: Best Editing -> Daniel Stephan

 

Alle Informationen über den Film „Liebe mich!“: www.IMDb.comwww.IMDbPro.com

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Regisseur Philipp Eichholtz Gastdozent an der Hochschule der Bildenden Künste Saar

Der Regisseur Philipp Eichholtz ist diesen Monat mit seinen drei Darling Berlin Filmen „Liebe Mich“, „Luca tanzt leise“ und „Rückenwind von vorn“ Gastdozent an der Hochschule der Bildenden Künste Saar (HBKSaar). Alle seine Filme werden zeitgleich un der Woche nach Pfingsten in einer öffentlichen Werkstattaufführung im Kino Achteinhalb in Saarbrücken für die Studenten der Hochschule…

Mehr lesen

Regisseur Philipp Eichholtz erhält auf Berlinale „Variety’s 10 Europeans to Watch“ Ehrung

Vor rund 2000 Gästen hat der Berliner Regisseur Philipp Eichholtz am Samstag die Ehrung „Variety´s 10 Europeans to Watch“ im Ritz Hotel am Potsdamer Platz aus den Händen von Variety-Chefredakteur Steven Gaydos und Medienboard-Chefin Kirsten Niehuus entgegengenommen. Eichholtz Film „Rückenwind von vorn“ eröffnete die Perspektive der diesjährigen Berlinale und startet am 15. März 2018 in…

Mehr lesen

Nachthelle

von Florian Gottschick

Es verspricht, ein idyllisch-sentimentales Wochenende zu werden. – Die Liebespaare ANNA und STEFAN und BERND und MARC treffen sich in ihrer alten Heimat. Der expandierende Kohletagebau, der bald Dorf, Wiesen und Wälder verschlucken wird, hat den Ort entvölkert. Die alte Schule ist verfallen, die Toten auf dem Friedhof wurden exhumiert und dennoch genießen die vier ihre Zeit in der todgeweihten Gegend und schwelgen in Erinnerungen. Doch eine alte Schuld drängt sich vehement in Annas Bewusstsein. Der Ort ihrer Jugend hat eine bedrohliche Wirkung auf sie: Sie wird von Alpträumen heimgesucht, etwas Unheimliches drängt an die Oberfläche, während sich haushohe Fördermaschinen unaufhörlich näher graben. Damit nicht genug, fühlt sich Stefan von der offenen Beziehung der beiden Männer angezogen, was sich Marc zunutze macht, um mit Annas angeschlagener Psyche zu spielen.

Die sonst so souveräne Anna muss erfahren, wie ihr erst das gut strukturierte Leben und dann der Freund entgleiten – und sie muss lernen, dass einzig die Konfrontation mit den Dämonen ihrer Vergangenheit einen Ausweg bietet.

Kinostart: 04. Juni 2015

Darling Berlin | 2014 | Drama, Mystery | Deutschland | Original Titel: „Nachthelle“ | Englischer Titel: „Bright Night“

Regie: Florian Gottschick

Schauspieler*innen: Anna Grisebach, Benno Fürmann, Vladimir Burlakov, Kai Ivo Baulitz, Gudrun Ritter, Ines Buchmann, Ursel Stoye, Michael Gwisdek, Holger Franke, Peter Gottschick, Marcel Lehmann

Produzentin: Anne-Kathrin Gliese

Produktion: almost famous Film- und Medienproduktion UG

Koproduktion: Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf, RBB

Land: Deutschland

Sprache: Deutsch

Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch

 

Kinostart: 04.06.2015

DVD-Veröffentlichung: 06.11.2015

Netflix-Start (weltweit): 01.07.2016

 

Länge: 83 Min

FSK: 12

Auflösung: HD

 

Preis: 

2015 Evolution International Film Festival: Bester Regisseur -> Florian Gottschick

 

Alle Informationen über den Film „Nachthelle“: www.IMDb.comwww.IMDbPro.com

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Hallo Netflix !

Im April 2016 meldete Netflix weltweit über 81 Millionen Abonnenten, darunter mehr als 46 Millionen in den USA. Heute sind wir stolz darauf, dass ab sofort die folgenden Filme in mehr als 190 Ländern auf dem Video-on-Demand-Abonnementdienst Netflix verfügbar sind:   Love Steaks , von Jakob Lass: Clemens beginnt eine neue Arbeit als Masseur in einem Luxushotel.…

Mehr lesen

Darling Berlin Film „Nachthelle“ für den „Grimme-Preis“ nominiert

Der Abschlussfilm von Regisseur Florian Gottschick an der Filmuniversität Babelsberg ist in der Kategorie „Fiction / Special“ nominiert und zeigt Benno Fürmann (als Bernd) und Anna Grisebach (als Anna) als Ex-Paar, das sich wieder für ein Wochenende in der Filmfestspiele Berlin trifft Dorf ihrer Kindheit, begleitet von ihren aktuellen Partnern. Der Ort ist fast menschenleer.…

Mehr lesen

Amok – Hansi geht’s gut

von Zoltan Paul

Mit „Amok – Hansi geht’s gut“ kommt am 28. Mai 2015 ein ruhiges, scharf beobachtetes und prägnant inszeniertes Psychodrama von Zoltan Paul in die Kinos. Schauplatz ist der Shakespeare-Platz in Charlottenburg. Hier liegt das alte Westberlin im Sterben.

Am Shakespeare-Platz lebt Lorenz Fuchs, grandios verkörpert von Burgtheater-Schauspieler Tilo Nest. Früh am Morgen schweift sein Blick über das Häusermeer in Richtung Funkturm. Frühstück, der alltägliche Weg zur Arbeit. Seine Firma ist das kalkulierte Opfer von menschenverachtenden Konzernstrategien. Der Buchhalter muss Arbeitsplätze abwickeln. Fuchs wird als Letzter vom sinkenden Schiff gestoßen. Zwischen Panikattacken und Selbstmitleid macht sein zynischer Chef (Charly Hübner) seinem Buchhalter ein Angebot, das ihn noch tiefer in den Abgrund treibt!

„Amok – Hansi geht’s gut“ ist ein Psychodrama über Zeit, die qualvoll auf der Fahrt zum Lebensabend stehen geblieben ist und keine Perspektiven mehr findet. Ein Film über den inneren Druck, der zu falschen Entscheidungen führt und der dann nur noch explodieren kann. In suggerierter Realzeit verfolgt die Kamera den Hauptdarsteller. Aus der Wohnung, auf die Straße, zur Arbeit, in die Fußgängerzone. Lorenz Fuchs steckt in einem quälenden Prozess. Der Zuschauer gerät in den spannenden Sog eines Empfindungslabyrinths. Traurig, aufwühlend, direkt am Leben.

Kinostart: 28. Mai 2015

Darling Berlin | 2014 | Drama | Deutschland | Original Titel: „Amok – Hansi geht’s gut“ | Englischer Titel: „Amok“

Regie: Zoltan Paul

Schauspieler*innen: Tilo Nest, Charly Hübner, Heike Hanold-Lynch, Andreas Lechner

Produzent*innen: Clementina Hegewisch, Zoltan Paul

Produktion: Nextfilm, Achtfeld

Land: Deutschland

Sprache: Deutsch

Untertitel: Englisch

 

Kinostart: 28.05.2015

DVD-Veröffentlichung: 22.5.2015

Netflix-Start (weltweit): 01.07.2016

 

Länge: 84 Min

FSK: 12

Auflösung: HD

 

Alle Informationen über den Film „Amok – Hansi geht’s gut“: www.IMDb.comwww.IMDbPro.com

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Hallo Netflix !

Im April 2016 meldete Netflix weltweit über 81 Millionen Abonnenten, darunter mehr als 46 Millionen in den USA. Heute sind wir stolz darauf, dass ab sofort die folgenden Filme in mehr als 190 Ländern auf dem Video-on-Demand-Abonnementdienst Netflix verfügbar sind:   Love Steaks , von Jakob Lass: Clemens beginnt eine neue Arbeit als Masseur in einem Luxushotel.…

Mehr lesen

AMOK – Hansi geht´s gut

Mit „AMOK – Hansi geht’s gut“ kommt am 28. Mai 2015 ein ruhiges, scharf beobachtetes und prägnant inszeniertes Psychodrama von Zoltan Paul in die Kinos. Schauplatz ist der Shakespeare-Platz in Charlottenburg. Hier liegt das alte Westberlin im Sterben. Direkt um die Ecke wurde Benno Ohnesorg erschossen. Einen Steinwurf weiter halten am Bahnhof Zoo nur noch Regionalzüge. Die Generation des…

Mehr lesen

Familienfieber

von Nico Sommer

Majas und Uwes Beziehung steckt in der Routine des Alltags fest. Ihre Ehe ist durchzogen von Unaufgeregtheit. Alina, Tochter von Maja und Uwe, hingegen ruft im Rahmen ihrer neuentdeckten Liebe zum Familientreffen mit Nicos Eltern auf. Schlecht vorbereitet geht es zu einem unbe-kannten Ort in Brandenburg – doch die geplante Familienzusammenführung hält interessante Überraschungen bereit…

Familienfieber ist eine hinreißende deutsche Tragikomödie von Regisseur Nico Sommer und bietet einen humorvollen und liebevollen Einblick in das Leben zweier Familien, die über die Liebe ihrer Kinder plötzlich unfreiwillig vereint werden. Der Regisseur setzt sich nach seinem hochgelobten Spielfilmdebüt „Silvi“ erneut mit der Generation 40+ auseinander. Dabei konnte er auf ein wunderbares Darstellerensemble zurückgreifen. Ohne Fördergelder oder Senderbeteiligung wurde der Film mit geringem Budget in nur sieben Drehtagen auf der Grundlage von vier Seiten Storyline im Berlin und Brandenburg fertig gestellt.

Kinostart: 12. Januar 2015

Darling Berlin | 2014 | Drama, Komödie | Deutschland | Original Titel: „Familienfieber“ | Englischer Titel: „Family Fever“

Regie: Nico Sommer

Schauspieler*innen: Kathrin Waligura, Peter Trabner, Deborah Kaufmann, Jörg Witte, Anais Urban, Jan Amazigh Sid

Produzent: Nico Sommer

Produktion: süsssauer Filmproduktion, Traumfängerfilm

Land: Deutschland

Sprache: Deutsch

Untertitel: Englisch

 

Kinostart: 12.01.2015

DVD-Veröffentlichung: 22.5.2015

Netflix-Start (weltweit): 01.07.2016

 

Länge: 78 Min

FSK: 0

Auflösung: HD

 

Preise: 

2014 Max Öphüls Festival: Preis der Saarländischen Ministerpräsidentin -> Nico Sommer
2014 Achtung Berlin Festival: Preis für die beste Regie -> Nico Sommer

 

Alle Informationen über den Film „Familienfieber“: www.IMDb.comwww.IMDbPro.com

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sommerkino 2018 im Berliner Rosengarten

In Zusammenarbeit mit dem achtung berlin festival werden über den Sommer im Rosengarten in Berlin Mitte diverse Darling Berlin Filme beim Sommerkino 2018 Open Air gezeigt. Den Start macht heute Abend der Film Familienfieber von Nico Sommer. Alle Termine von Darling Berlin-Filmen im Überblick: Dienstag, 29.05.2018: Familienfieber von Nico Sommer Dienstag, 12.06.2018: Blind & Hässlich von Tom Lass Dienstag,…

Mehr lesen

Hallo Netflix !

Im April 2016 meldete Netflix weltweit über 81 Millionen Abonnenten, darunter mehr als 46 Millionen in den USA. Heute sind wir stolz darauf, dass ab sofort die folgenden Filme in mehr als 190 Ländern auf dem Video-on-Demand-Abonnementdienst Netflix verfügbar sind:   Love Steaks , von Jakob Lass: Clemens beginnt eine neue Arbeit als Masseur in einem Luxushotel.…

Mehr lesen

Kaptn Oskar

von Tom Lass

Oskar geht’s nicht gut. Seine Exfreundin Alex hat seine Wohnung abgefackelt und nun gammelt er in einer schäbigen Keller-absteige vor sich hin. Doch dann trifft er Masha. Ihr geht es auch nicht gut. Immer wieder landet sie mit älteren Männern im Bett, die ihr ausuferndes Bedürfnis nach Nähe nicht stillen können.

Gemeinsam kämpfen Oskar und Masha gegen die Einsamkeit und lassen sich durch Berlin treiben. Die Abmachung, keinen Sex miteinander zu haben, bereut Oskar jedoch schnell – spätestens als Alex sich wieder in sein Leben drängt und versucht die beiden auseinander zu treiben. Um so mehr sehnt sich Oskar nun nach körperlicher Liebe von Masha und bekommt statt dessen betrunkenen Sex mit Alex, nur um zu merken, dass Einsamkeit noch schlimmer ist, wenn einem die Ex dabei zuschaut. Langsam wird klar, dass eine radikale Entscheidung her muss. Oskar und Masha fahren Zelten. Scheisse.

Kinostart: 11. Dezember 2014

Darling Berlin | 2013 | Drama, Komödie | Deutschland | Original Titel: „Kaptn Oskar“

Regie: Tom Lass

Schauspieler*innen: Tom Lass, Amelie Kiefer, Martina Schöne-Radunski, Christian Kuchenbuch, Thomas Schmuckert, Gunnar Teuber

Produzenten: Jonas Knudsen, Tom Lass, Roman Avianus

Produktion: Lassbros. & Joroni Produktions- und Verleih GmbH

Land: Deutschland

Sprache: Deutsch

Untertitel: Deutsch, Englisch

 

Kinostart: 11.12.2014

DVD-Veröffentlichung: 30.04.2015

Netflix-Start (weltweit): 01.07.2016

 

Länge: 78 Min

FSK: 12

Auflösung: HD

 

Preise: 

2013 Oldenburg Film Festival: Preis für den besten deutschen Film -> Tom Lass

2013 Oldenburg Film Festival: Seymour Cassel Award -> Martina Schöne-Radunski

 

Alle Informationen über den Film „Kaptn Oskar“: www.IMDb.comwww.IMDbPro.com

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Hallo Netflix !

Im April 2016 meldete Netflix weltweit über 81 Millionen Abonnenten, darunter mehr als 46 Millionen in den USA. Heute sind wir stolz darauf, dass ab sofort die folgenden Filme in mehr als 190 Ländern auf dem Video-on-Demand-Abonnementdienst Netflix verfügbar sind:   Love Steaks , von Jakob Lass: Clemens beginnt eine neue Arbeit als Masseur in einem Luxushotel.…

Mehr lesen

Jetzt erhältlich: „German Mumblecore 10 DVD Box“, präsentiert von achtung berlin

Darling Berlin veröffentlicht in Zusammenarbeit mit achtung berlin – new berlin film award ein 10-DVD Box Set „German Mumblecore“. Der erste umfassende Überblick über das deutsche Mumblecore-Kino, der jemals erschienen ist – 10 DVDs mit den besten Filmen, die das zeitgenössische deutsche Kino zu bieten hat, inklusive einem 76-seitigem Booklet von Urs Spörri, mit Tonnen…

Mehr lesen

Love Steaks

von Jakob Lass

Ein Luxushotel. Steaks werden gebrutzelt. Speckröllchen massiert. Clemens (zart) kommt als Frischling in den Wellnessbereich. Lara (gut durch) muss sich im Küchenrudel behaupten. Der Fahrstuhl bringt die beiden zusammen. Sie reiben sich aneinander, bis es knallt.

Clemens (Franz Rogowski) ist schüchtern, höflich und gerade mit seiner Ausbildung zum Masseur fertig. Bei seinem ersten Job im Spa eines Luxushotels an der Ostsee prallt er im Fahrstuhl auf die schlagfertige Lara (Lana Cooper), die ihn zunächst überhaupt nicht riechen kann. Ihren harten Alltag als Azubine in der Hotelküche gestaltet sie nach eigenen Regeln. Sie massiert Steaks und will Spaß. Er massiert Speckröllchen und liebt Ruhe. Bei ihren verrückten Aktionen macht er nicht mit. Doch dann knallt’s heftig zwischen diesem ungleichen Paar, sie verlieben sich mit Haut und Haaren, hemmungslos, wild entschlossen, einen Platz im Leben des anderen zu finden. Auch wenn das heißt, den Gegensatz bis auf’s Blut zu reizen, um ihn weich zu kneten – bis die Sache aus dem Ruder zu laufen droht und beide eine Entscheidung treffen müssen …

Kinostart: 27. März 2014

Darling Berlin | 2013 | Drama, Komödie | Deutschland | Original Titel: „Love Steaks“

Regie: Jakob Lass

Schauspieler*innen: Franz Rogowski, Lana Cooper, Kerstin Abendroth, Daniel Alznauer, Eric Popp, Ralf Winter

Produzent*innen: Ines Schiller, Golo Schultz

Produktion: Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf, Mamako Entertainment, Fogma

Land: Deutschland

Sprache: Deutsch

Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch

 

Kinostart: 27.03.2014

DVD-Veröffentlichung: 31.10.2014

TV-Premiere: 29.12.2014 NDR

Netflix-Start (weltweit): 01.07.2016

 

Länge: 90 Min

FSK: 12

Ton: Dolby Digital Stereo

Seitenverhältnis: 2,39 : 1

Auflösung: HD

 

Preise: 

2013 Filmfest München: Preis für die beste Regie -> Jacob Lass

2013 Filmfest München: Beste Produktion -> Ines Schiller, Golo Schultz

2013 Filmfest München: Bestes Drehbuch -> Jacob Lass, Ines Schiller, Timon Schäppi, Nico Woche

2013 Filmfest München: Beste Schauspielerin -> Lana Cooper

2013 Filmfest München: Bester Schauspieler -> Franz Rogowski

2014 Slamdance Film Festival: Slamdance Trailer Competition Grand Prize -> Jacob Lass

2014 Rotterdam International Film Festival: Lions Film Award -> Jacob Lass

2014 Max Ophüls Festival: Max Ophüls Preis -> Jacob Lass

2014 Film+: Bester Schnitt -> Gesa Jäger

 

Alle Informationen zum Film „Love Steaks“: www.IMDb.com, wwwIMDbPro.com

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

🎬 10 Jahre „Love Steaks“ von Jakob Lass (Darling Berlin) auf dem Filmfest München

Im Rahmen des diesjährigen Filmfests München wird der preisgekrönte deutsche Independent-Film „Love Steaks“ von Jakob Lass (Darling Berlin) mit Lana Cooper und Franz Rogowski in den Hauptrollen nach einer Dekade wieder auf der großen Leinwand präsentiert. Diese besondere Vorführung findet am Dienstag, den 27. Juni, um 18.30 Uhr im Kino der renommierten Hochschule für Fernsehen…

Mehr lesen

Weitere Filme, die bei uns für eine oder mehrere Vorstellungen gebucht werden können, sind auf der Seite Katalogfilme zu finden.