Harthouse

Harthouse ist eine lebende Legende der Techno Musik. Seit 1992 ist das Label stilprägend für ein ganzes Genre. Der Sound von Harthouse definierte sich am Anfang als Sound of Frankfurt. Es war eine härtere Version von “Trance” und damit auch der Gegenpol zur (West-)Berliner Technoszene der späten 80er Jahre.

In nur wenigen Jahren wurde Harthouse weltweit bekannt, seine Künstler avancierten in den 90ern zu Stars der internationalen Techno Szene mit beachtlichen internationalen Chartserfolgen, wie beispielsweise “Hardtrance Acperience” von Hardfloor, “Adventures of Dama” von Cybordelics oder “Trommelmaschine” von Der Dritte Raum. Acts wie Resistance D eroberten weltweit die Club-Bühnen mit ihren spektakulären Live-Gigs.

Hochwertige Tracks sollten den Sound des Labels (mittlerweile in Mannheim ansässig) nach der Jahrtausendwende  mit am Anfang noch relativ unbekannten Künstlern wie Zoo Brazil, Gui Boratto, Joey Beltram, Joel Mull, Jesper Dahlbäck, Alexi Delano neu  etablieren. Vor allen Boris Brejcha avancierte seit 2006 auf Harthouse zu einem der aktuell erfolgreichsten und bedeutendsten Techno Produzenten und DJs Europas.

Im Jahr 2017 schloss sich der Kreis: Harthouse zog von Mannheim nach Berlin und wurde nun Teil der Musikszene der Hauptstadt. Neben neuen Releases und Re-Releases von etablierten Harthouse-Künstlern und Bands wie Eternal Basement, Der Dritte Raum, Boris Brejcha und Resistance D. wurden in der neuen “Berliner Zeit” auch Titel von bekannten Künstlern wie Frank De Wulf, CJ Bolland, Tom Wax und Ken Ishii veröffentlicht. Gleichzeitig stoßen weiterhin auch immer wieder neue Artists wie Smilla, sikØra, oder DJ Lion hinzu, die auf Harthouse veröffentlichen.

Mehr Informationen über die Geschichte des Labels: Historie von Harthouse

Artists auf Harthouse (Auswahl)

Boris Brejcha

Boris Brejcha, der 1981 geborene und in Frankenthal aufgewachsene Künstler des “neuen deutschen Techno” ist einer der einflussreichsten Produzenten und DJs in Europa. Sounddesign von einem anderen Planeten, funktionale, intelligente Arrangements, clevere Elemente zwischen „Handmade“ und Kinoformat und immer wieder überraschende Ideen prägen die Musik des Ausnahmetalents Boris Brejcha. Er ist einer der produktivsten Musiker unserer Zeit und trotz der scheinbar kurzen Intervalle zwischen seinen Veröffentlichungen klingen seine Tracks nicht nach Fließbandarbeit, die nach einem bestimmten Schema angelegt ist.

Weitere Informationen: Boris Brejcha

Der Dritte Raum

Andreas Krüger, alias Der Dritte Raum, ist der Mann hinter der mitreißendsten elektronischen Musik der letzten 25 Jahre. Aber er redet lieber nicht über sich. “Das Unwichtigste bei allem, was ich tue, bin ich selbst”, sagt er. “Es geht um die Musik.” Aber natürlich gäbe es keine Musik – keine epischen Hymnen wie „Hale Bopp“ oder transzendente Melodien wie „Electric Friends“ ohne seine Kreativität, Vision und technische Virtuosität, die durch seine lebenslange Faszination für Klang geschärft wurde.

Weitere Informationen: Der Dritte Raum

DJ Lion

Zhivorad Milich aka DJ Lion schafft es seit den späten 90er Jahren, seine Zuhörer immer wieder zu überraschen. Der Techno-Workaholic mit serbischen Wurzeln entzieht sich allen Genre-Schubladen und wandert gekonnt zwischen den Welten mit Einflüssen aus Ost und West. Seine Vielseitigkeit ist eine wahre Freude für jeden Techno-Enthusiasten.

Weitere Informationen: DJ Lion

Hardfloor

1992 erschien “Acperience” von Hartfloor auf Harthouse und wurde zu einem der Techno-Clubhits der frühen 1990er Jahre. Die prägnante Verwendung des TB 303 wurde zum Markenzeichen von Hardfloor. Eine Fangemeinde haben die zwei Rheinländer insbesondere auch in Japan, dem Heimatland der TB 303. Viele internationale Gigs fanden auf Festivals wie dem Tribal Gathering und dem Universe in Großbritannien, dem Arvikafestival in Schweden, dem Quart Festival in Norwegen, sowie der Mayday, der Time Warp und der Nature One in Deutschland statt.

Weitere Informationen: Hardfloor

Resistance D

Resistance D ist ein Harthouse Act der ersten Stunde. Er bestand aus den Frankfurter Produzenten Maik Maurice und Pascal F.E.O.S., der leider im Mai 2020 viel zu früh verstarb. Sie sind verantwortlich für diverse Techno Hymnen wie “Dark Side“, “Airwalker“, “Human” und “Impression“. Ein Trip durch die Musikgeschichte der 90er Jahren, der in naher Zukunft auch zudem eine Fortsetzung erhalten wird….

Weitere Informationen: Resistance D

sikØra

Stephan Straka aka Sikora ist ein Produzent im Bereich der elektronischen Musik. Diese Aussage ist korrekt, jedoch wird sie weder seiner beeindruckenden Hingabe zur Musik noch seinem tatsächlichen Talent, nämlich der Schaffung neuer Klänge und dem Sprengen von musikalischen Grenzen, gerecht. Harthouse betrachtet Sikora lieber als “Musikwissenschaftler” oder gar “Chirurg”, auf Grund seiner Detailverliebtheit und akkurater Arbeitsweise.

Weitere Informationen: Sikora

Smilla

Das deutsche Technowunder Smilla gewann die Aufmerksamkeit von Harthouse bereits vor einiger Zeit, wie zahlreiche  Veröffentlichungen auf beeindruckende Weise belegen. Der sympathische Badener verkörpert Techno und jede neue Scheibe kommt einer Hommage an seine bevorzugte Musikrichtung gleich. 2021 erschien auf seinem Album “Shift Sequence” Techno in Perfektion.

Weitere Informationen: Smilla

Zoo Brazil

John Andersson, besser bekannt als Zoo Brazil, ist ein schwedischer Multiplatinum-Grammy-nominierter Plattenproduzent, Songwriter und DJ mit Wohnsitz in Stockholm. Andersson hat Musik für verschiedene Hollywood-Filme, Fernsehsendungen wie Nip/Tuck und Kanäle wie BBC, Discovery, MTV, HBO, Channel 4 und geschrieben. 2012 komponierte er Musik für die Eröffnungsfeier der Paraolympics in London.

Weitere Informationen: Zoo Brazil

Aktuelle Alben auf Harthouse

Aktuelle Compilations auf Harthouse

Aktuelle EPs und Singles auf Harthouse

Aktuelle limitierte Vinyl-Veröffentlichungen 

Aktuelle Merchandise-Produkte

Neuigkeiten

🎵 “Breitenstein – Electro Chemical Mind” ab jetzt erhältlich (Harthouse)

Über den mysteriösen „Breitenstein“ lässt sich so gut wie nichts herausfinden. Er lässt seine geremixten Tracks für sich selbst stehen, zum Beispiel für Der Dritte Raum und den Cybordelics Klassiker „Peter Pan“. Jetzt kommen zwei neue Tracks. „Electro Chemical Mind“ kommt zeitlos daher. Das Intro ist gut Tanzbar mit einem Touch von Acid-Sound. Die einsetzenden…

Mehr lesen

🎵 Ab heute auch digital erhältlich: “Boris Brejcha – Club Vibes (Part 05)”

Ab heute ist die “Club Vibes (Part 05)” von Boris Brejcha auch digital bei allen Download- und Streaming-Portalen zu finden. Die kurzen Soundinterventionen zu Beginn von „Black Unicorn“ erinnern an das Schnauben von Pferden (die engsten Verwandten der Einhörner) und sind ein Zeichen von Wohlbefinden, das sich auf der Tanzfläche ganz sicher einstellen wird. Mit “Sit…

Mehr lesen

🎵 Limitierte Collectors Box “Boris Brejcha – Club Vibes” auf Vinyl erhältlich [Harthouse]

Alle 6 Club Vibes EP’s von Boris Brejcha in speziell limitierten Auflagen verpackt in einer Hardcover Schuber Box mit glänzendem laminiertem Bilderpapier. Einmal kommt die Box mit 6×12″ als farbige Splatter Version und einmal als 6×12″ Half-Half farbiges Vinyl. Das Knistern der Nadel hat doch einfach einen ganz besonderen Charme – daher kann sich derjenige, der…

Mehr lesen

🎵 “Der Dritte Raum – Echodeltaalfaxray” mit AKA AKA Remix veröffentlicht

Der Track „Echodeltaalfaxray“ liefert Techno der definitiv stark vom klassischen Diskosound und von 80s Synthie-Pop inspiriert ist. Die lassiven Adlips erinnern stark an Donna Summers „I Feel Love“.  Bei  dem AKA AKA Remix von „Echodeltaalfaxray steht weniger der Retro-Charme im Vordergrund, als der tanzbare Beat, der deutlich zeitgemäßer daher kommt. AKA AKA at its best. Der…

Mehr lesen

🎵 “Boris Brejcha – Club Vibes (Part 06)” auf Vinyl schon ab heute erhältlich [Harthouse]

Die “Club Vibes (Part 6)” EP von Boris Brejcha ist die finale Veröffentlichung der “Club Vibes-Serie”, die ab heute komplett auf  Vinyl erhältlich ist. Die drei Tracks auf der Vinyl stehen auf der einen Seite im heutigen Zeitgeist, verweisen jedoch auch auf alte Zeiten. In der heutigen modernen Welt stellt Boris Brejcha´s Musik eine Rückbesinnung auf Acid dar und…

Mehr lesen

🎵 “Boris Brejcha – Club Vibes (Part 05)” ab heute im Vorverkauf [Harthouse]

Jetzt kommt “Club Vibes (Part 05)” von Boris Brejcha. Die kurzen Soundinterventionen zu Beginn von „Black Unicorn“ erinnern an das Schnauben von Pferden (die engsten Verwandten der Einhörner) und sind ein Zeichen von Wohlbefinden, das sich auf der Tanzfläche ganz sicher einstellen wird. Mit “Sit back and take it down“ lädt Boris Brejcha alle dazu ein,…

Mehr lesen