Harthouse Retrospective (Destination Berlin)

45,95 

Label: Harthouse

Art: Musik (Album)

Genres: TechnoMinimal

Jahr: 2022 

Format: Vinyl (3xLP)

Beschreibung

Die Compilation “Harthouse Retrospective (Destination Berlin)” beleuchtet die bisherige Berliner Zeit des Labels Harthouse, welches dieses Jahr 30 Jahre alt wird. Ursprünglich in Frankfurt gegründet (genauer gesagt in Offenbach bei Frankfurt), hat das Label seit Ende 2017 seinen Hauptsitz in Berlin. Die Titel auf dieser Triple-Vinyl sind daher ein Rückblick auf die ersten Jahre des Labels in der deutschen Hauptstadt. Wie die ersten 5 Teile der Retrospektive-Reihe (nach der “Harthouse Retrospective Part 1-4” und der Fortsetzung “Harthouse Retrospective (Destination Mannheim)” auf Vinyl sind auch in dieser “Harthouse Retrospective (Destination Berlin)” wieder 3 LPs zu finden. Die streng auf 250 Stück limitierte Auflage wird in türkisfarbenem Vinyl (3x180g) mit schwarzen Splatter gepresst.
Weitere Informationen
Label: Harthouse
© 2022 Harthouse / UCM.ONE

Zusätzliche Informationen

Gewicht 1 kg
Format

Titelliste (Vinyl)

A1. Transform – Transform (Club Mix) [06.09]
A2. DJ Lion, Just Julien, Britta Arnold – Beeast [6:36]

B1. Boris Brejcha – Distortion Is Nothing [09:31]
B2. Smilla – Play (Worakls Remix) [06:33]

C1. Frank De Wulf – Dallol [09:29]
C2. CJ Bolland – Fire [04:25]

D1. Sikora – Freedom (Tom Wax Remix) [06:59]
D2. Marco Zaffarano & Andy Lupoli – Darkness [07:02]

E1. Rico Puestel – Cedes [06:36]
E2. Co-Fusion – Fourth Ray [05:59]

F1. Breitenstein – Sand [08:47]
F2. Der Dritte Raum – Pictureoftheday (Extrawelt’s Stutter Shock Remix) [04:31]

Das könnte dir auch gefallen …