Plastic City

Plastic City ist die Heimat von vielen Künstlern, Produzenten und DJs wie Terry Lee Brown Junior, The Timewriter, Babak Shayan, Lukas Greenberg, Phunk Diggaz, J. Axel, Rozzo, AWeX, Forteba, Tomoki Tamura, Nikola Gala, Gui Boratto, Greg Parker, Zoë Xenia, Aki Bergen, Nick Curly, Bucher & Kessidis, Kriss Dior, DJ Yellow, DKMA präsentiert Andrastea, Tesox, EBE, El Farouki, The Kelly Project, Funky Derrick, Soda Inc., Nicole Moudaber, G-Pal, Future Funk, Nic Fanciulli, Youen, Gabriel Sordo, Matthieu B.Yousef und viele mehr …

Die Standardcover von 1993 bis heute:

Der Hauptsitz des Labels befand sich von 1993 bis 2003 in Neckargemünd bei Heidelberg und zwischen 2004 und 2017 in Mannheim. Zwischen 1995 und 2003 hatte das Label auch Büros in New York (Plastic City America) und London (Plastic City UK), die regelmäßige eigenständige Singles und Alben veröffentlichten. Seit Herbst 2017 sitzt das Label in Berlin, wobei auch weiterhin eine Dependance in Mannheim unterhalten wird. Neben dem Hauptlabel Plastic City werden auch regelmäßig auf den zwei Sublabes Plastic City Suburbia und Plastic City FX Alben, EPs und Singles veröffentlicht. Während auf Plastic City Suburbia eher Titel nicht nur für Clubs zu finden sind, werden auf Plastic City FX sehr clubige Deep House Titel veröffentlicht.

Aktuelle Alben und Compilations auf Plastic City

Aktuelle EPs und Singles auf Plastic City

Aktuelle Alben auf Plastic City Suburbia

Aktuelle EPs und Singles auf Plastic City Suburbia

Aktuelle EPs und Singles auf Plastic City FX

Plastic City Radio Show

Seit 2006 kann auch regelmäßig weltweit bei verschiedenen Radiosendern und Plattformen die Plastic City Radio Show angehört werden. Viele Gast-DJs wie Terry Lee Brown Junior, The Timewriter, Ira Ange, Evren Fortuna, Der Ferrari, BDTom, Oscar Barilla, DJ Yellow, Babak Shayan, Aki Bergen, Jürgen KaisrJunior Gee, J. AxelTuxedo sorgen neben dem federführenden Programmverantwortlichen immer wieder für ein abwechslungsreiches Programm.

Weitere Informationen über die Radio Show gibt es hier zu finden: Plastic City Radio Show

Neuigkeiten

Neue EP “Time on Time” von Forteba auf Plastic City erhältlich

Pandemie hin oder her, Forteba hat sich glücklicherweise sein Händchen für’s Schaffen wunderschöner Musik, die nur so vor Optimismus und Hoffnung strahlt, definitiv bewahrt. Seine neue EP “Time on Time”, eine groovige, leichtfüßige und atmosphärische Symphony ist ein herrliches Zeugnis für die Liebe zur Musik und deren Wichtigkeit in unserem Leben. Und als wäre das…

Mehr lesen

Tonio Barrientose veröffentlicht neue “ESO EP” inkl. Luna City Express Remix auf Plastic City

Tonio Barrientos macht mal wieder keine Gefangenen. Daher, bitte anschnallen, Herrschaften! Münchens Teufelskerl hat mit “ESO” eine absolutes “Dancefloor Brett” abgeliefert. Aber es kommt noch besser: Niemand geringeres als das Berliner Luna City Express Duo aka Norman Weber und Marco Resmann haben einen Remix beigesteuert, der mit allen Wassern gewaschen ist. Aber eins nach dem…

Mehr lesen

Ab heute ist das neue Album “The Lead” (Plastic City Suburbia) von Matthieu B. erhältlich

Matthieu B.’s neues Album “The Lead” erscheint heute! 11großartige Deephouse Titel zeigen einmal mehr die Produktionsfähigkeiten unseres Plastic City Radio Show Hosts aus Frankreich. Sein Talent, seine Gefühle und Gedanken in seine Tracks umzuwandeln, ist außergewöhnlich und es ist immer eine Freude, seine neuen Produktionen zu hören … Großartige Arbeit, Buddy! Download / Streaming Matthieu…

Mehr lesen

Die Rework Edition von Matthieu B.’s “House Music” (Plastic City Suburbia) ab heute erhältlich

Die Rework Edition von Matthieu B.’s “House Music” enthält 4 großartige Remixe von Kubatko, Sven Kegel, Nik Nazarov und Oliver Bach und natürlich ein neuer Rework von Matthieu B. selbst. Die Single wird auch Teil von Matthieu’s neuem Album “The Lead” sein, das am 30. April erscheinen wird! Download / Streaming Matthieu B. – House Music…

Mehr lesen

Ab jetzt erhältlich: “Tom Wax presents AWeX – It’s Our Future (Rico Puestel Remixes)”

In Zeiten von Social Distancing und Stay-At-Home Anordnungen erscheint es umso nostalgischer, dass einst vor zweieinhalb Dekaden über eine Millionen Menschen sich trafen, um auf den Straßen Berlins in Harmonie und Losgelöstheit zu tanzen. Das besagte Treffen nannte sich Love Parade und brachte damals Tracks hervor, die – wenn sie auf eben jener Parade gespielt…

Mehr lesen

Rene Onze veröffentlicht heute sein Album “I Try” auf dem Label Plastic City Suburbia

Wer auf der Suche nach einem erfrischend anderen und sehr ausgefeilten Sound ist, der dürfte mit diesem Album fündig geworden sein. Das Berliner Original Rene Onze präsentiert sein neues Album names “I’Try”, welches eine beeindruckende Sammlung unterschiedlichster Tracks ist, die von nachdenklich bis ekstatisch und von verträumt bis unerschrocken reichen. “Cool white Liquid” ist ein…

Mehr lesen