Mercury Circle

Jaani Peuhu, Produzent, Songwriter und Musiker aus Helsinki, Finnland, ist der Schöpfer der Darkwave-Elektronik-Band “Iconcrash“, die 2005 ihr erstes Album “Nude” herausbrachte, dem zwei weitere Alben folgten. 2015 machte sich Jaani an sein Soloprojekt und veröffentlichte sein erstes Album “Tear Catcher“. Jaani schloss sich Swallow the Sun während der Produktion ihres (2019) Albums “When A Shadow Is Forced Into The Light” an, das die finnischen Album-Charts auf Platz 1 erreichte.

Jaani führte die Albumcharts auch mit dem Schreiben und Produzieren des Albums “Thornstar” der deutschen Dark-Rock-Band Lord of the Lost (2018) an und wurde für Hallatars Debütalbum “No Stars Upon The Bridge” (2018), das er ebenfalls produzierte und mischte, für den finnischen Grammy-Preis “Emma” nominiert, während er gleichzeitig live in der Band Bass spielte. Jaani Peuhu hat auch mit verschiedenen finnischen Popkünstlern und Metal-Acts wie Before The Dawn, Diamond Black, Thunderstone und To/Die/For zusammengearbeitet, die sich mehrfach mit Platin verkauft haben.

Obwohl Jaani Peuhu sich auf seine Karriere als Produzent konzentrieren wollte, brachte ihn die Tournee mit Hallatar und Swallow the Sun dazu, wieder mit seiner eigenen Musik zu touren. Er hatte die einzigartige Idee, das Genre des “New Doom” zu schaffen. Daraus wurde Mercury Circle geboren. Mercury Circle steht für eine neue Richtung des Dark Metal, durchdrungen von kraftvollen Synth/Elektro-Wellen und Doom. Jaani Peuhu kehrt so auch endlich zum Gesang zurück, um durch jedoch etwas Rätselhaftes zu schaffen..

Jaani Peuhu über die Zusammenarbeit mit Noble Demon: “Wir freuen uns sehr über diese Neuigkeiten! Ich war auf einer Nordamerika-Tournee mit Swallow the Sun, als Support für Children of Bodom und wir teilten uns einen Bus mit Wolfheart. Eines Tages unterhielt ich mich mit Tuomas Saukkonen über unsere Zukunftspläne und er erzählte mir von diesem neuen Label, welches das kommende Album von Dawn of Solace veröffentlichen wird. Ich kenne Tuomas, seitdem er bei Before the Dawn angefangen hat, weil ich ihre ersten beiden Alben produziert habe und ich weiß, dass er weiß, was er tut. Immer! Ich hatte unser Gespräch bereits vergessen, aber ein paar Monate später sprach ich mit einem A&R eines meiner Lieblingslabels über das Mercury Circle-Album und er sagte, dass Noble Demon ein perfektes Label für uns wäre, weil ich mit dieser Band etwas Frisches und Furchtloses machen wolle. Keine Regeln und 100% künstlerische Freiheit. Unser Agent setzte sich dann mit Patrick in Verbindung, und er verstand meine Vision sofort. Seitdem sind wir ein Team“.

Mercury Circle bereiten sich bereits auf ihr erstes Album vor, welches für Ende 2020 geplant ist, kündigten jedoch vorab schon die Veröffentlichung von “The Dawn Of Vitriol” an, die erste EP der Band und ein fantastischer Vorgeschmack auf das, was noch folgen wird.

Die Mitglieder der Band sind: Jaani Peuhu – Vocals, Gitarre, Synths (Iconcrash, Swallow the Sun, Hallatar); Jussi Hämäläinen – Gitarre, Synths, Backing Vocals (Hanging Garden, The Chant); Juppe Sutela – Gitarre (To/Die/For); Ande Kiiski – Bass (Sleep of Monsters, Rytmihäiriö); Juuso Raatikainen – Schlagzeug (Swallow the Sun).

Jaani Peuhu über die Entstehung von Mercury Circle und die Zusammensetzung der Band: 

“Nachdem ich von den Tourneen mit Hallatar zurückkehrte, begann ich, neue Musik zu schreiben. Mein Plan war, nichts allzu Schweres zu schreiben. Aus irgendeinem Grund waren die Songs, die ich schrieb, näher am Doom Metal als am Dark Rock. Ich folgte meinem Herzen und schrieb ein Album ohne jegliche Vorurteile über Genres, Planung oder Zweifel an dem, was ich tat. Ich hatte das Gefühl, dass ich diese Songs aus meinem System herausbekommen musste. Als die Songs geschrieben waren und die Demos fertig waren, begann ich darüber nachzudenken, was ich mit ihnen machen wollte und ob ich eine Band gründen sollte, um sie aufzuführen. Ich machte eine Liste von Musikern, mit denen ich zusammenarbeiten wollte. Ich kontaktierte sie, spielte die Demos, und nachdem ich sie gefragt hatte, ob sie daran interessiert wären, beizutreten, sagten sie alle ja. Wir freuen uns sehr darauf, damit eine neue Art von Doom auf die Bühne bringen zu können:

Gitarren:

Juppe und ich spielten zusammen in Mary-Ann, der Band, aus der bald To/Die/For wurde. Er ist einer der besten Gitarristen, die ich kenne, und seine Bühnenpräsenz ist erstaunlich. Er ist ein großartiger Rockgitarrist. Ich war schon immer ein großer Fan von The Cult, also wollte ich von Juppe diese echte Old-School-Rock-Attitüde auf der Bühne haben.

Ich kenne Jussi von seinen Bands Hanging Garden und The Chant. Jussi ist ein sehr talentierter Musiker und auch mit Produktionsfähigkeiten begabt, so dass ich, nachdem wir über dieses neue Abenteuer von mir gesprochen hatten, sofort wusste, dass ich ihn an Bord haben wollte. Er war meine rechte Hand bei Aufnahmen und Produktionen.

Bass:

Ande spielt Bass bei Mercury Circle, weil er auf der Bühne absolut erstaunlich ist. Ich habe sein Charisma live mit Sleep Of Monsters erlebt, das in den gleichen tiefen und dunklen Gewässern wohnt wie Mercury Circle und auch mit dem legendären Rytmihäiriö. Er ist auch ein enger Freund von mir und ein Mensch, der dafür sorgt, dass sich die Menschen um ihn herum wohl fühlen. Das ist eine wichtige Eigenschaft, wenn man über Besetzungen nachdenkt.

Schlagzeug:

Juuso ist eine Bestie. Wir spielen beide in “Swallow the Sun“, deshalb bin ich viel mit ihm getourt und war auch schon bei drei verschiedenen Projekten mit ihm im Studio. Ich habe auch als Schlagzeuger angefangen, daher bin ich sehr anspruchsvoll, wenn es um das Schlagzeug geht. Er ist ein Weltklasse-Schlagzeuger und ein sehr vielseitiger und inspirierender Mensch, mit dem man zusammenarbeiten kann. Ich kann es kaum erwarten, die Albumaufnahmen mit ihm zu beginnen und zu sehen, wohin er die Songs mit seinem verdrehten Schlagzeugspiel bringen wird.”

Veröffentlichungen auf dem Label Noble Demon:

Videos

Mercury Circle - The Beauty Of Agony (Official Music Video)

The Dawn Of Vitriol (Official Teaser)

Neuigkeiten

Mercury Circle präsentieren neues Musikvideo “The Beauty Of Agony”

Mercury Circle, das brandneue Projekt vom zweimalig für den finnischen Grammy nominierten Jaani Peuhu, veröffentlichen am 14. August ihr mit Spannung erwartetes Debüt auf dem deutschen Label Noble Demon in Kooperation mit The Vinyl Division. Heute präsentiert die Band aus Helsinki, Finnland, ihr brandneues Musikvideo zu „The Beauty Of Agony“, welches einen vielversprechenden Vorgeschmack auf „The Dawn…

Mehr lesen

“Mercury Circle” unterschrieben weltweiten Vertrag bei Noble Demon und kündigen erste EP an

Mit Stolz verkündet das Label Noble Demon die neueste Band in ihren Reihen: Mercury Circle, das brandneue Projekt von Iconcrash’s und Swallow the Sun’s Jaani Peuhu, hat einen weltweiten Vertrag unterzeichnet! Dunkler Metal, durchdrungen von kraftvollen Synthesizer- / Elektrowellen und Doom. In Helsinki, Finnland ansässig, kreieren Mercury Circle ein vielschichtiges Hörerlebnis atmosphärischer und düsterer Klänge. Wahrlich ein…

Mehr lesen

Patrick Walch und UCM.ONE gründen das neue Metal Label “Noble Demon”

Der Black Friday hat es in sich, und wird mit diesen News sicherlich jedes Metal- und Heavy Sounds-Herz höher schlagen lassen! Der ehemalige Nuclear Blast Veteran und Kopf der digitalen Abteilung des führenden Rock & Metal Labels, Patrick Walch, hat heute die Gründung des brandneuen Labels “Noble Demon” bekannt gegeben. Patrick Walch schliesst sich dabei mit UCM.ONE…

Mehr lesen