Darling, Berlin! Berlin, Sayang! Berlin, Teerak!

Zum ersten Mal veranstalten die Goethe-Institute Indonesien, Thailand und Malaysia vom 6. bis zum 27. Dezember 2020 gemeinsam ein Online-Filmfestival namens Darling, Berlin! Berlin, Sayang! Berlin, Teerak! Im diesjährigen Programm werden sechs Independent-Filme des Filmlabels Darling Berlin aus der deutschen Hauptstadt gezeigt. Diese Filme wurden hauptsächlich von Regisseuren gedreht, die erst einen oder zwei professionelle Filme in ihrem Lebenslauf stehen hatten – junge Regisseure, die in Berlin an der Filmhochschule studiert haben und in der Hauptstadt arbeiten. In ihren Werken zeigen sie großen Enthusiasmus und beweisen Mut, mit kompromissloser visueller Sprache und Darbietungen von jungen und meist noch unbekannten Schauspieler*innen zu experimentieren.

Der Drehort Berlin ist in diesen Geschichten auch deshalb von besonderer Bedeutung, weil wir dieses Jahr am 3. Oktober 1990 den 30. Jahrestag der Wiedervereinigung des ehemals geteilten Deutschlands feiern konnten, der am 9. November 1989 mit dem Fall der Berliner Mauer durch die friedliche Revolution begann.

Das Programm des Filmfestivals Darling, Berlin! Berlin, Sayang! Berlin, Teerak! bietet einen spannenden Einblick in das aktuelle Leben Berlins durch eine Reihe von Charakteren mit unterschiedlichen Hintergründen und Sehnsüchten. In “Datsche” verbringt ein Asylbewerber den Sommer in einer typischen Kleingartensiedlung mit den dortigen Anwohnern, während “Schwimmen” alle Aspekte des Lebens von heutigen Teenagern und ihren Interaktionen mit virtuellen Bildern erzählt, fast 24 Stunden am Tag. Wir sehen eine starke, aber mysteriöse weibliche Figur in “Lotte“, die von einer Wohnung in die nächste zieht, im dunklen Berlin ein- und ausgeht und Menschen trifft, die ihre Suche nach Liebe und Unbehagen nicht verstehen können. Nach Lottes Einsamkeit wenden wir uns in “Rakete Perelman” einem Theaterkollektiv zu, das um seine Existenz kämpft und gleichzeitig das persönliche Leben seiner Mitglieder in den Vordergrund stellt.

Werden sie in der Lage sein, ihre persönlichen Ambitionen und die Anforderungen einer zunehmend kommerziellen Ära mit ihrem Zusammengehörigkeitsgefühl zu überwinden? Die Filme “Luca tanzt leise” und “Rückenwind von vorn” scheinen auf den ersten Blick nichts gemeinsam zu haben. Wenn man jedoch genau hinsieht, kreuzen sich die Wege der Charaktere in den beiden Filmen. Wie es auch oft in Metropolen wie Jakarta, Bangkok oder Kuala Lumpur der Fall ist, sind die Bewohner*innen oft unbewusst Teil derselben Menschenmenge, trennen sich wieder voneinander und setzen ihren Überlebenskampf fort, suchen nach einer Bleibe, wägen ihre Möglichkeiten ab, egal ob mit oder ohne den Menschen in ihrem Leben.

Die Verantwortlichen beim Goethe-Institut kommentieren dazu: “Wir freuen uns sehr, diese sechs Spielfilme einem an deutschen Filmen interessierten Publikum in unseren drei Ländern präsentieren zu können, besonders in einer Zeit, in der viele Kinos noch geschlossen sind. Wir hoffen, dass dieses Online-Filmfestival indonesische, thailändische und malaysische Filmfans vereint, und das Jahr 2020 zu einem schönen Abschluss bringt, über Landesgrenzen hinweg.”

Viel Spaß bei Darling, Berlin! Berlin, Sayang! Berlin, Teerak!

Darling, Berlin! Berlin, Sayang! Berlin, Teerak!

Programm

Für jeden Film ist eine Premiere geplant. Zuschauer*innen, die an der Premiere teilnehmen, können über die Chat-Funktion auf YouTube interagieren und Erfahrungen austauschen. Die Filme starten am jeweils angegebene Tag immer um 19:00 Uhr (Indonesien & Thailand) bzw. 20:00 Uhr (Malaysia) und sind bis zum 27.12.2020 online.

Datsche

von Lara Hewitt

Der Film Datsche handelt vom New Yorker Schauspieler Valentin Hermann, der nach dem Tod seines Großvaters in die Schrebergartensiedlung eines Berliner Vorortes zieht. Auf dem Dachboden der geerbten Datsche findet er Adam, einen Äthiopier, der sich vor der drohenden Abschiebung aus Deutschland versteckt. Die Harmonie des geheimen WG-Lebens wird durch die Neugier der Nachbarn auf die Probe gestellt. Und auch Valentins Angebot auf einer Couchsurfing-Plattform verkompliziert die Dinge…

Start: 06.12.2020

Deutschland, England 2018, 93 Min., Komödie | Darling, Berlin! Berlin, Sayang! Berlin, Teerak! Film • 1 | Schauspieler*innen: Zack Segel, Kunle Kuforiji, Marie Céline Yildirim, Luis Lüps, Juan Carlos Lo Sasso, Christian Harting, Tilo Bettmann, Peter Mettke, Karl-Heinz Schulze, Brigitte Schulzek, Günter Schulzek | Mitwirkende: Lara Hewitt (Regie & Drehbuch), Stephan Bookas (Kamera), Camilo Correa Costa & Kai Unger (Ton), Federico Neri (Schnitt), Camila Maldonado Aparicio (Kostüme), Macarena Solervicens (Musik), Tony Doherty, Jules Gladys, Lara Hewitt, Silvia Schmidt (Produzent*innen), Parkwood Theatre and Films, Rosemilk Productions (Produktionsfirmen) | Weitere Informationen über den Film: Datsche

Schwimmen

von Luzie Loose

Nach der Trennung von Elisas (Stephanie Amarell) Eltern, gerät das Leben der 15-jährigen aus den Fugen. Mit Mutter Anna muss sie aus dem gemeinsamen Einfamilienhaus am Stadtrand in eine Sozialwohnung mitten in Berlin-Neukölln ziehen. Ihr Körper reagiert auf den Stress mit Ohnmachtsanfällen. Während einer solcher Episode nach dem Schwimmunterricht, nehmen Ihre Mitschüler*innen Elisas Verletzlichkeit zum Anlass, sie zum Opfer in der Klasse zu machen. In diesem Moment tritt Anthea (Lisa Vicari) in ihr Leben …

Start: 08.12.2020

Deutschland 2018, 102 Min., Drama | Darling, Berlin! Berlin, Sayang! Berlin, Teerak! • Film 2 | Schauspieler*innen: Stephanie Amarell, Lisa Vicari, Jonathan Berlin, Alexandra Finder, Bjarne Meisel, Jürg Plüss, Deborah Kaufmann, Christian Heiner Wolf | Mitwirkende: Luzie Loose (Buch & Regie), Anne Bolick (Kamera), Marco Rottig (Schnitt), Andreas Pfeiffer (Musik), Daniel Reich & Christoph Holthof (Produzenten), Kurhaus Production (Produktionsfirma), Filmakademie Baden-Württemberg, Südwestrundfunk (Koproduktionen) | Weitere Informationen über den Film: Schwimmen

Rakete Perelman

von Oliver Alaluukas

Wie wollen wir zusammenleben? Mitten im brandenburgischen Nirgendwo zwischen grünen Wiesen, Techno und Theater beantworten zehn Menschen diese Frage auf ihre eigene Weise. In der Künstlerkolonie Rakete Perelman leben sie ihre Version von Freiheit und Unabhängigkeit – jeder für sich und alle zusammen. Neu in der Rakete ist Jen. Mit Mitte zwanzig ist sie raus aus der Stadt, raus aus der Industrie und rein in ein neues Leben. Doch die Rakete braucht Geld …

Start: 10.12.2020

Deutschland 2017, 97 Min., Komödie, Drama | Darling, Berlin! Berlin, Sayang! Berlin, Teerak! • Film 3 | Schauspieler*innen: Liv Lisa Fries, Tobias Lehmann, Gordon Kämmerer, Stefan Lampadius, Kai Müller, Anne Haug, Afrika Brau, Oliver Bröcker, Lilly Marie Tschörtner, Lars Rudolph, Mathilde Fiedler, Ilyes Moutaoukkil, Milton Welsh, Franziska Jünger | Mitwirkende: Oliver Alaluukas (Regie), Oliver Alaluukas (Buch), Johannes Rothe (Drehbuch), Valentin Selmke (Kamera), Arno Scholwin (Schnitt), Inma Galiot, Daniel Glatzel, Robert Pilgram (Musik), Anna Wendt, Aida Brückner (Produzentinnen), Anna Wendt Filmproduktion, Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf, Rundfunk Berlin-Brandenburg (Produktionsfirmen) | Weitere Informationen über den Film: Rakete Perelman

Lotte

von Julius Schultheiß

Lotte ist direkt und kantig, dabei liebenswürdig und vor allem ausgestattet mit einer großstädtischen Schnodderschnauze. Mit all diesen Eigenschaften eckt sie permanent an, bei ihren Kollegen, Freundinnen und sogar ihrem Freund. Der wirft sie kurzerhand raus und Lotte steht auf der Straße – von jetzt an voll damit beschäftigt eine Bleibe zu finden. Eines Nachts trifft Lotte in ihrer Stammkneipe auf Marcel, einen fast vergessenen Bekannten. Kaum hat er sie erkannt, ergreift Lotte die Flucht …

Start: 13.12.2020

Deutschland 2016, 78 Min., Drama | Darling, Berlin! Berlin, Sayang! Berlin, Teerak! • Film 4 | Schauspieler*innen: Karin Hanczewski, Zita Aretz, Christine Knispel, Matthias Lamp, Paul Matzke, Marc Benjamin Puch | Mitwirkende: Julius Schultheiß (Buch & Regie), Martin Neumeyer (Kamera), Anna Kappelmann (Schnitt), Julius Schultheiß (Produzent), Finderlohnfilm (Produktion) | Weitere Informationen über den Film: Lotte

Rückenwind von vorn

von Philipp Eichholtz

Ist Erwachsen werden einfach – und Erwachsen sein schwer? Die Berlinerin Charlie findet es verdammt schwer, die Erwartungen ihres Umfelds und ihre eigenen auseinander zu halten. Ihr Freund Marco möchte ein Kind, und ihr Kollege Gerry mutmaßt ganz ungefragt: „Fünf Jahre zusammen? Na, da seid ihr doch bestimmt bald zu dritt…?“ Doch Charlie ist sich überhaupt nicht sicher: Ist das schön, ein Kind zu haben, oder verschwindet sie selbst dabei mit ihren Bedürfnissen?

Start: 16.12.2020

Deutschland 2018, 80 Min., Drama | Darling, Berlin! Berlin, Sayang! Berlin, Teerak! • Film 5 | Schauspieler*innen: Victoria Schulz, Aleksandar Radenkovic, Daniel Zillmann, Angelika Waller, Karin Hanczewski, Amelie Kiefer, Martina Schöne-Radunski, Ruth Bickelhaupt, Claudius von Stolzmann, Natalia Bobrich | Mitwirkende: Philipp Eichholtz (Buch & Regie), Manuel Ruge (Kamera), Markus Morkötter, Daniel Stephan (Schnitt), Tina Pepper (Musik), Philipp Eichholtz, Oliver Jerke (Produzenten), Joachim Keil (Koproduzent), Von Oma gefördert (Produktion), UCMP (Koproduktion) | Weitere Informationen über den Film: Rückenwind von vorn

Luca tanzt leise

von Philipp Eichholtz

Luca will nach dunklen Jahren der Depression das Abi schaffen. Ihr kleiner Hund Mata hilft ihr, Motivation und Lebensfreude zu finden. Damit es nicht an Mathe scheitert, schließt Luca mit Kurt einen Deal: Englisch gegen Mathe. Er wird zum verlässlichen Freund, auch, wenn es richtig schlimm kommt für Luca. Wann gelingt es eigentlich, dieses „Leben“? Wenn man Mathe versteht und das Abi schafft? Wenn man den richtigen Typen findet, der einen liebt und begehrt – und der kein Arschloch ist?

Start: 18.12.2020

Deutschland 2018, 102 Min., Drama | Darling, Berlin! Berlin, Sayang! Berlin, Teerak! • Film 6 | Schauspieler*innen: Martina Schöne-Radunski, Hans-Heinrich Hardt, Claudia Jacob, Sebastian Fräsdorf, Deleila Piasko, Tobias Borchers, Ruth Bickelhaupt, Renate Lorenz, Lara Smetana, Luzie Baumgart, Steffan Drotleff, Tom Lass, Anna F. Kohlschütter, Luise Brinkmann, Markus Morkötter, Pepa Kistner, Daniel Iren Sadeh, Lilli Meinhardt | Mitwirkende: Philipp Eichholtz (Buch & Regie), Fee Scherer (Kamera), Markus Morkötter (Schnitt), Philipp Eichholtz & Oliver Jerke (Produzenten), Von Oma gefördert (Produktion), Hildebrandt Film (Koproduktion) | Weitere Informationen über den Film: Luca tanzt leise

Neuigkeiten

Luca tanzt leise (von Philipp Eichholtz) | Darling, Berlin! Berlin, Sayang! Berlin, Teerak! • Film 6

Zum Abschluss des Online Festivals Darling, Berlin! Berlin, Sayang! Berlin, Teerak! wird der Film “Luca tanzt leise” von Philipp Eichholtz gezeigt, Im Mittelpunkt des Films steht Luca, die nach dunklen Jahren der Depression das Abi schaffen will. Ihr kleiner Hund Mata hilft ihr, Motivation und Lebensfreude zu finden. Damit es nicht an Mathe scheitert, schließt Luca mit Kurt…

Mehr lesen

Rückenwind von vorn (von Philipp Eichholtz) | Darling, Berlin! Berlin, Sayang! Berlin, Teerak! • Film 5

Der fünfte Film beim Darling, Berlin! Berlin, Sayang! Berlin, Teerak! Online Festival ist “Rückenwind von vorn” von Philipp Eichholtz, Im Film begleiten wir die Berlinerin Charlie, die es verdammt schwer findet, die Erwartungen ihres Umfelds und ihre eigenen auseinander zu halten. Ihr Freund Marco möchte ein Kind, und ihr Kollege Gerry mutmaßt ganz ungefragt: „Fünf Jahre…

Mehr lesen

Lotte (von Julius Schultheiß) | Darling, Berlin! Berlin, Sayang! Berlin, Teerak! • Film 4

“Lotte” von Julius Schultheiß ist der vierte Film beim Online-Festival Darling, Berlin! Berlin, Sayang! Berlin, Teerak! Der Film erzählt die Geschichte von Lotte. Sie ist direkt und kantig, dabei liebenswürdig und vor allem ausgestattet mit einer großstädtischen Schnodderschnauze. Mit all diesen Eigenschaften eckt sie permanent an, bei ihren Kollegen, Freundinnen und sogar ihrem Freund. Der wirft sie…

Mehr lesen

Rakete Perelman (von Oliver Alaluukas) | Darling, Berlin! Berlin, Sayang! Berlin, Teerak! • Film 3

Der dritte Film beim Online-Festival Darling, Berlin! Berlin, Sayang! Berlin, Teerak! ist “Rakete Perelman” von Oliver Alaluukas. Der Film beschäftigt sich mit der Frage, wie wir eigentlich zusammengeben wollen. Mitten im brandenburgischen Nirgendwo zwischen grünen Wiesen, Techno und Theater beantworten zehn Menschen diese Frage auf ihre eigene Weise. In der Künstlerkolonie Rakete Perelman leben sie ihre Version von…

Mehr lesen

Schwimmen (von Luzie Loose) | Darling, Berlin! Berlin, Sayang! Berlin, Teerak! • Film 2

Als zweiter Film des Darling, Berlin! Berlin, Sayang! Berlin, Teerak! Online-Festivals steht der Film “Schwimmen” von Luzie Loose auf dem Programm. “Schwimmen” erzählt die Geschichte von Elisa und Anthea, zwei ganz unterschiedlichen Mädchen, deren Freundschaft ihnen in einer schwierigen Phase ihres Lebens Halt und Orientierung gibt. Sie werden beste Freundinnen und entwickeln ein Spiel, in dem…

Mehr lesen

Datsche (von Lara Hewitt) | Darling, Berlin! Berlin, Sayang! Berlin, Teerak! • Film 1

“Datsche” von Lara Hewitt heisst der Eröffnungsfilm des ersten Darling, Berlin! Berlin, Sayang! Berlin, Teerak! Online-Festivals. Der Film Datsche handelt vom New Yorker Schauspieler Valentin Hermann, der nach dem Tod seines Großvaters in die Schrebergartensiedlung eines Berliner Vorortes zieht. Auf dem Dachboden der geerbten Datsche findet er Adam, einen Äthiopier, der sich vor der drohenden Abschiebung aus Deutschland versteckt. Die Harmonie…

Mehr lesen