Der dritte Film beim Online-Festival Darling, Berlin! Berlin, Sayang! Berlin, Teerak! ist „Rakete Perelman“ von Oliver Alaluukas. Der Film beschäftigt sich mit der Frage, wie wir eigentlich zusammengeben wollen. Mitten im brandenburgischen Nirgendwo zwischen grünen Wiesen, Techno und Theater beantworten zehn Menschen diese Frage auf ihre eigene Weise. In der Künstlerkolonie Rakete Perelman leben sie ihre Version von Freiheit und Unabhängigkeit – jeder für sich und alle zusammen.

Neu in der Rakete ist Jen. Mit Mitte zwanzig ist sie raus aus der Stadt, raus aus der Industrie und rein in ein neues Leben. Doch die Rakete braucht Geld und die Lösung, wie sollte es anders sein, liegt in der Kunst, genauer in einer Theaterinszenierung. Jen bekommt auch gleich die Hauptrolle in einem Stück, das langsam die Realität überholt und irgendwann den Idealismus der ganzen Gemeinschaft auf eine harte Probe stellt.

Rakete Perelman | Trailer (deutsch) [mit englischen Untertiteln] ᴴᴰ

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Darling, Berlin! Berlin Sayang! Berlin, Teerak! | Festival Trailer

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Der nachfolgende Film ist nur vom 10.12 –  27.12.2020 in Indonesien, Thailand (ab 19:00 Uhr) sowie Malaysia (ab 20.00 Uhr) im Rahmen des Festivals zu sehen:

Rakete Perelman | Ganzer Film (deutsch) [with English subtitles] ᴴᴰ | Ab 10.12.2020, 19 Uhr

Weitere Informationen über das Festival und das Programm:  Darling, Berlin! Berlin, Sayang! Berlin, Teerak!

Weitere Informationen zum Film: Rakete Perelman