Der Vampirfilm Montrak von Stefan Schwenk, veröffentlicht auf dem Label M-Square Pictures, ist ab jetzt überall erhältlich. Grandios besetzt mit vielen bekannten deutschen Stars wie Cosma Shiva Hagen (7 Zwerge – Männer allein im Wald), Julia Dietze (Iron Sky) oder Sönke Möhring (Inglourious Basterds).

Der Film von Montrak beginnt damit, dass in Deutschland immer mehr Menschen verschwinden. Hinter den mysteriösen Vermisstenfällen stecken aber keine vermuteten Wolfsangriffe, sondern Vampire, die ihren Ursprung im Mittelalter haben. Montrak (Sönke Möhring), ein einstiger Burggraf, wird durch einen von Luzifer verwandelten Ring zum Vampir-Dasein verdammt. Als er von den Menschen gejagt wird, bleibt ihm keine andere Wahl, als sich töten zu lassen, damit der Mythos Vampir in Vergessenheit gerät. Doch Montraks Untertanen (u.a. Adam Jaskolka) erschaffen im Geheimen einen neuen Vampirmeister, der in der Zukunft das Land mit seiner Armee endgültig ins Chaos stürzen soll. Nur eine kleine Gruppe von Menschen (u.a. Dustin Semmelrogge) stellt sich ihnen in den Weg…

Mit “Montrak” wird ein eigener Vampir-Mythos erschaffen, der ganz bewusst in Deutschland angesiedelt ist. Die Geschichte spielt in zwei Zeitebenen: Im Mittelalter und in der heutigen Zeit.

Somit gibt es neben einer klassischen “Grafen-Geschichte” auch die “Vampir-Bande”, wie man sie aus “Lost Boys” oder “Near Dark” kennt. Der Film huldigt also nicht nur die härteren Vampirfilme aus vergangenen Tagen (nach denen sich die Leute sehnen), sondern generell diverse Klassiker und Perlen des Phanatasischen Films – vor allem aus den 80er Jahren. Die Retrowelle boomt – und “Montrak” schlägt genau in diese Kerbe. Mit viel Liebe zum Detail!

Der Film wird empfohlen von X-RATED, Deutschlands Horror-Magazin Nr. 1 und ist Gewinner diverser Filmpreise (u.a. Los Angeles Film-Award als “bester Fantasyfilm 2018” oder Hollywood Internationales Filmfestival als “bester ausländischer Film”)!

Soundtrack

Ebenfalls erhältlich ist auch der Original Motion Picture Soundtrack von Montrak mit Titeln von Myra, John Rosenfeld, Soul BJ, Raindancer sowie Thornspiracy, der bei den NYC Indie Film Awards als “bester Score” ausgezeichnet wurde.

Schauspieler*innen

Dustin Semmelrogge („U-900“, „Ritas Welt“), Ralph Stieber („Amphitryon Reloaded“, „Sick Pigs”), Matthias Reichstein, Nadine Petry („Tape_13“, „Ein Fall für Zwei“), Cosma Shiva Hagen („Männerhort“, „7 Zwerge – Männer allein im Wald“), Adam Jaskolka („Tatort“, „Der Baader Meinhof Komplex“), Sönke Möhring („Inglourious Basterds“, „The Impossible“), Nikolai Will („Tod den Hippies – Es lebe der Punk“), Florian Freiberger („Game“), Udo Schenk („In aller Freundschaft“, „Stauffenberg“), Charles Rettinghaus („Kartoffelsalat“, „Radio Silence“), Martin Kesici („Star Search“-Gewinner), Nadine Badewitz („Final Picture“), Martin Helstone („Sick Pigs“), Sabine Kaack („Bang Boom Bang“, „Diese Drombuschs“), Sven Pippig („Vier Minuten“, „Toter Mann“), Stephanie Jost (“Tchina Wurm”, “Die Liebenden im U”), Michaela Schaffrath („Sky Sharks“, „Tatort“), Martin Walde („Lindenstraße“, „Willkommen im Krieg“), Tim Wilde („Schuh des Manitu“, „Honig im Kopf“), Julia Dietze („Iron Sky“, „1 ½ Ritter“), Antoine Monot, Jr. („Who Am I“, „Absolute Giganten“)

Über Regisseur Stefan Schwenk

Stefan Schwenk, Jahrgang 1982, stammt aus dem oberfränkischen Bayreuth und ist gelernter Mediengestalter in Bild und Ton. 1999 gründete er seine eigene Produktionsfirma TBC Filmproduktion. Das Drehbuch zu seinem ersten Spielfilm SICK PIGS schrieb er 2002.

Nur ein Jahr später folgten die Dreharbeiten zu der Gaunerkomödie, die insgesamt vier Jahre dauerten. Für seinen No-Budgetfilm, der eine Hommage an die B-Genre-Filme der 80er Jahre darstellt, engagierte er national angesehene Schauspieler wie Eva Habermann, Kelly Trump, Sven Pippig, Claude-Oliver Rudolph und Dietrich Hollinderbäumer. 2010 erschien sein Erstlingswerk über auf DVD.

2006 absolvierte er eine dreijährige Ausbildung zum Mediengestalter in Bild und Ton beim Deutschen Anleger Fernsehen (DAF) in Kulmbach. In dieser Zeit besuchte er unter anderem die ARD- ZDF-Medienakademie in Nürnberg. Seit 2009 arbeitet Schwenk hauptberuflich als Kameramann beim DAF, jetzt Aktionärs-TV, in Frankfurt am Main. Dazwischen widmete Schwenk sich anderen Filmprojekten. Für den deutschen Horror-Regisseur Olaf Ittenbach („Beyond the Limits“, „Garden of Love“) fungierte er 2008 als Regieassistent und Darsteller in dem Fantasy-Film „Legend of Hell“, der 2012 weltweit auf DVD erscheint.

2010 koproduzierte Schwenk mit seiner TBC Filmproduktion die unterhaltsame Verwechslungskomödie „Ein ungeahntes Date“ mit dem deutschen Model Maureen Sauter (Sat 1- „Star Search“) in der weiblichen Hauptrolle.

Von Juli 2011 bis Mai 2016 arbeitete Schwenk an seiner zweiten großen Spielfilmproduktion Montrak. Der Fantasy-Action-Film spielt in zwei Zeitebenen und behandelt klassische Themen wie Liebe, Hass und Tod. Zudem ist er eine Hommage an den Phantastischen Film der 80er-Jahre.

Montrak | Trailer (deutsch) ᴴᴰ