Live“ ist der diesjährige Eröffnungsfilm bei den von Urs Spörri neu ins Leben gerufenen „Heimat Europa Film Festspielen“ in Simmern im Hunsrück.

Bei der Premiere im Januar 2020 in Saarbrücken war der Film „Live“ von Lisa Charlotte Friederich noch unwirklicher Science-Fiction. Heute spielt er in der Realität. Denn der Film spielt in einem Deutschland der Gegenwart. Öffentliche Versammlungen sind verboten, es existieren Kontaktverbote und Begegnungen mit anderen Menschen und kulturelles Leben können nur noch im virtuellen Raum erlebt werden. Regisseurin Lisa Charlotte Friederich gelingt mit diesem Film eine quasi hellseherische Leistung – die von ihr vor vier Jahren geschriebene Geschichte wurde Wirklichkeit. In dieser Atmosphäre von Angst und Bedrohung versucht Hauptfigur Claire das Richtige zu tun. Sie arbeitet als Psychologin und betreut Überlebende von Terroranschlägen.

Doch die Isolation beginnt sie zu zermürben und sie beschließt, gemeinsam mit ihrem Bruder Aurel, einem Star-Trompeter, ein Live-Konzert vor einem physisch anwesenden Publikum zu veranstalten. Mit Hilfe der Hacker Ada und Maximus gelingt es ihnen allen Widrigkeiten zum Trotz ihren Plan zu verwirklichen.

Der Debütfilm „Live“ von Lisa Charlotte Friederich gewann beim „Lichter Filmfest“ 2020 in Frankfurt am Main.

Live | Kino Trailer (deutsch) ᴴᴰ

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Festivalleiter Urs Spörri über den Eröffnungsfilm "Live"

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen