Die Compilations “Harthouse Retrospective (Destination Mannheim)” und “Harthouse Retrospective (Destination Berlin)” beleuchten die Jahre des Labels Harthouse in der Zeit, in der das Label von Mannheim aus agierte (2004 – 2016) sowie die bisherigen Jahre, seitdem Harthouse seinen Sitz in Berlin hat (2017 – 2022).

Damit knüpfen die beiden Compilations im 30. Jahr des Bestehens von Harthouse an die schon legendäre “Harthouse Retrospective” an, die Ende der 90ger Jahre in einer 4xCD-Box sowie in Rahmen von vier Vinyl-Alben (Part 1 bis Part 4) mit jeweils 3 LPs pro Part vor allem die Zeit in Erinnerung rief, in der das Label in Frankfurt am Main (genauer gesagt in Offenbach bei Frankfurt am Main) beheimatet war.

Die Titel und Remixes auf den beiden Compilation stammen von Zoo Brazil, Alexi Delano, Jesper Dählbäck, Groove Rebels, Joey Beltram, Stanny Franssen, Braincell, Ken Ishii, Tigerskin, Mikael Jonasson, Steve Lawler, David PherTransform, DJ Lion, Just Julien, Britta ArnoldSmilla, Frank De Wulf, CJ Bolland, Sikora, Tom Wax, Marco Zaffarano, Andy Lupoli, Rico Puestel, Breitenstein, ExtraweltDer Dritte Raum.und natürlich Boris Brejcha.

Parallel zu den digitalen Veröffentlichungen werden beide Compilation auch in streng auf 250 Stück limitierten Auflagen in orangem bzw.  türkisfarbenem Vinyl (3x180g) mit schwarzen Splatter gepresst.

Harthouse Retrospective (Destination Mannheim)

(Streng auf 250 Stück limitierte 3xLP Splattered Vinyl)

 

Titelliste:

A1. Zoo Brazil – Crash [06.16]
A2. Alexi Delano presents A.D. 1010 – Space for Bass (Jesper Dahlbäck Remix) [5:19]

B1. Groove Rebels – Timothy L [07:16]
B2. Joel Mull – Sleepless [08:33]

C1. Joey Beltram – Shaking Trees [07:16]
C2. Stanny Franssen – Black Isn’t Everything [07:16]

D1. Braincell – Absorb [06:42]
D2. Ken Ishii – The Bounder [06:37]

E1. Boris Brejcha – Lost Memory [07:43]
E2. Tigerskin – Capsule [07:50]

F1. Mikael Jonasson – Rimfrost [06:49]
F2. Steve Lawler – Almeria (David Pher Remix) [07:14]

Harthouse Retrospective (Destination Berlin)

(Streng auf 250 Stück limitierte 3xLP Splattered Vinyl)

 

Titelliste:

A1. Transform – Transform (Club Mix) [06.09]
A2. DJ Lion, Just Julien, Britta Arnold – Beeast [6:36]

B1. Boris Brejcha – Distortion Is Nothing [09:31]
B2. Smilla – Play (Worakls Remix) [06:33]

C1. Frank De Wulf – Dallol [09:29]
C2. CJ Bolland – Fire [04:25]

D1. Sikora – Freedom (Tom Wax Remix) [06:59]
D2. Marco Zaffarano & Andy Lupoli – Darkness [07:02]

E1. Rico Puestel – Cedes [06:36]
E2. Co-Fusion – Fourth Ray [05:59]

F1. Breitenstein – Sand [08:47]
F2. Der Dritte Raum – Pictureoftheday (Extrawelt’s Stutter Shock Remix) [04:31]

Die Vinyls können bei Bandcamp, Decks Records und in unserem Shop erworben werden und sind sofort lieferbar, sofern sie noch nicht ausverkauft sind.

Harthouse Retrospective - Destination Mannheim (Harthouse) I Teaser

Harthouse Retrospective - Destination Berlin (Harthouse) I Teaser

Weitere Informationen über das Label: Harthouse