Eline Gehrings Langfilmdebüt „Nico„, der im Frühjahr 2022 von UCM.ONE auf dem Label Darling Berlin ins Kino gebracht wird, wird mit dem diesjährigen QueerScope Debütfilmpreis ausgezeichnet. QueerScope e.V. ist der Dachverband der unabhängigen queeren Filmfestivals im deutschsprachigen Raum. Insgesamt 19 größere und kleinere queere Filmfestivals sind bei QueerScope vertreten, zusammen erreichen sie jährlich mehr als 300.000 Besucher:innen. Seit 2015 vergibt QueerScope jährlich einen Debütfilmpreis für das beste Langfilmdebüt zu lesbischen, schwulen, bisexuellen, transgeschlechtlichen, intergeschlechtlichen, asexuellen oder anderen queeren Themen.

Der Film porträtiert die deutsch-persische Altenpflegerin Nico, die nach einem rassistischen Angriff beschließt, Karate zu trainieren und nie wieder Opfer zu sein. Hauptdarstellerin und Produzentin des Films ist Sara Fazilat, „Nico“ ist gleichzeitig ihr Abschlussfilm an der DFFB. Die Kamera übernahm Mitautorin Francy Fabritz, die sich bewusst für eine Handkamera und eine improvisatorische Herangehensweise entschied. Regisseurin Eline Gehring war es wichtig, Frauen ins Zentrum zu rücken und die Darstellung nicht-weißer Figuren zu normalisieren. Für ihre Darstellung der Hauptfigur Nico wurde Sara Fazilat beim Filmfestival Max Ophüls Preis 2021 in der Kategorie Bester Schauspielnachwuchs ausgezeichnet, der Film hat außerdem den No Fear Award beim First Steps erhalten.

Der QueerScope-Debütfilmpreis wird in diesem Jahr am 23. Oktober in Regenburg im Rahmen des Queer-Streifen-Filmfestivals feierlich verliehen, nach der Filmvorführung ist ein Gespräch mit Sara Fazilat und Francy Fabritz geplant. Kamerafrau Francy Fabritz besucht im Vorfeld der Preisverleihung außerdem die QueerScope-Festivals in Rostock, Hamburg und Weiterstadt und steht dort jeweils für ein Publikumsgespräch zur Verfügung.

Nico | Trailer (deutsch) [mit englischen Untertiteln] ᴴᴰ

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Weitere Informationen über den Film: Nico