Mit großer Trauer haben wir erfahren, dass der Filmkomponist Peter Thomas gestern Nacht 94jährig in Lugano verstorben ist. Mit seinen Kompositionen für so legendäre Serien wie “Raumpatrouille“, “Derrick” und “Der Alte” sowie zahlreichen Arbeiten für Filme wie “Der Hexer“, “Der Zinker” und “Der unheimliche Mönch” oder “Onkel Toms Hütte“, “Winnetou und sein Freund Old Firehand” und “Steiner – Das Eiserne Kreuz“, um nur einige zu nennen, wurde er in den 60er Jahren einer der bestbeschäftigten Komponisten in Deutschland. Er steuerte auch die Soundtracks zu mehreren Katalogfilmen auf dem Filmlabel Darling Berlin der UCM.ONE von Regisseur Will Tremper bei („Die endlose Nacht“, “Playgirl” und “Flucht nach Berlin“).

Auch für den Horrorklassiker „Die Schlangengrube und das Pendel“ von Harald Reinl, der dieses Jahr bei M-Square Classics in einer remasterten Deluxe-Edition erscheinen wird, schuf er die Filmmusik. Unermüdlich half er hier bis zuletzt – zusammen mit Walter Potganski (moviemax, München) – den bislang nicht publizierten Soundtrack für eine Erstveröffentlichung in dieser Sammleredition zu rekonstruieren.

Unsere Gedanken sind bei seiner Familie und seinen Freunden.

Masterbänder des Films “Die Schlangengrube und das Pendel” aus dem Jahr 1967*

* Die Bilder fotografierte Walter Potganski im Büro der Firma moviemax im Herbst 2019.

Trailer mit Musik von Peter Thomas

Playgirl [Musik von Peter Thomas] | Cineasten Trailer

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die endlose Nacht [Musik von Peter Thomas] | Trailer

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Flucht nach Berlin [Musik von Peter Thomas] | Trailer

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Schlangengrube und das Pendel [Musik von Peter Thomas] | Trailer

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Informationen über sein Leben und sein Schaffen kann man bei Wikipedia finden: Peter Thomas