Seit heute ist es offiziell: „Nico“ von Regisseurin Eline Gehring ist in der Vorauswahl für den Deutschen Filmpreis 2022 in der Kategorie Spielfilm! Hier findet „Nico“ sich in der illustren Gesellschaft von anderen herausragenden Werken wie „Große Freiheit“ (von Sebastian Meise), „AEIOU – Das schnelle Alphabet der Liebe“ (von Nicolette Krebitz), „Lieber Thomas“ (von Andreas Kleinert), „Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush“ (von Andreas Dresen) oder „Spencer“ (von Pablo Larraín). Die komplette Liste der 25 nominierten Spielfilme ist hier zu finden: Vorauswahl für den Deutschen Filmpreis 2022.

Die “Lolas” werden dieses Jahr am 24. Juni im Berliner Palais am Funkturm verliehen.

Nico“, für den Eline Gehring zusammen mit Kamerafrau Francy Fabritz und Produzentin und Hauptdarstellerin Sara Fazilat das Drehbuch geschrieben hat, wird von UCM.ONE im Frühjahr 2022 auf dem Label Darling Berlin ins Kino gebracht.

Er feierte im Januar 2021 beim Filmfestival Max Ophüls Preis seine Deutschlandpremiere, Sara Fazilat gewann dort als den Preis als Beste Nachwuchsschauspielerin. Zudem wurde sie als Produzentin mit dem den No Fear Award beim First Steps Award 2021 ausgezeichnet. Seitdem hat „Nico“ eine beeindruckende Festivalkarriere absolviert mit über 40 internationalen Festivalteilnahmen und vielen Auszeichnungen.

Nico | Trailer (deutsch) [mit englischen Untertiteln] ᴴᴰ

Weitere Informationen über den Film: Nico

Weitere Informationen über das Label: Darling Berlin