Der legendäre Horror und Fantasy Klassiker “Hell Night” wird von UCM.ONE noch einmal in einer streng limitierten “Mediabook Edition 2020” Version mit von Fans gewünschtem neuen Artwork und dazu verbessertem Bild & Ton (u.a. mit 6 verschiedene Tonspuren zum auswählen), der Original VHS-Fassung als Bonus sowie neuem Menüdesign mit Kapitelanwahl auf dem Label M-Square Classics veröffentlicht.

Eine der tragenden Hauptrollen in “Hell Night” spielt Linda Blair, bekannt u.a. aus Filmen wie “Der Exorzist 1“, “Der Exorzist 2“, “Grotesque” oder “Witchcraft – Das Böse lebt”.

Nach fast 25 Jahren auf dem Index wurde die Indizierung des Films “Hell Night” im Dezember 2008 aufgehoben. Weitere 11 Jahre später wird nun erstmalig eine ungeschnittene HD-Fassung des Films, der auch unter dem dem Namen “Paranoia – Alleine mit dem Killer” bekannt ist, in Deutschland, Österreich und der Schweiz veröffentlicht. “Hell Night” wurde von Irwin Yanlans produziert, der sich auch für die ersten drei Filme “Halloween – Nacht  des Grauens”,  “Halloween 2 – Das Grauen kehrt zurück” und “Halloween 3 – Die Nacht der Entscheidung” verantwortlich zeichnet.

Inhaltsangabe

Als Höhepunkt einer Aufnahmeprüfung zur studentischen Verbindung „Alpha Sigma Rho“ sollen die vier jungen Verbindungsanwärter Marti (Linda Blair), Jeff (Peter Barton), Denise (Suki Goodwin) und Seth (Vincent van Patten) eine Nacht im stadtbekannten, altherrschaftlichen Spukhaus Garth Manor verbringen. Angeblich soll der Hausherr dort vor zwölf Jahren seine Ehefrau, drei seiner missgestalteten Kinder und schließlich sich selbst umgebracht und seinen jüngsten Sohn, den schwachsinnigen Andrew, allein zurückgelassen haben. Gruselgeschichten berichten natürlich, dass der Unglückliche immer noch durch das Haus wandelt, was aber selbst die Initiatoren der Aufnahmeprüfung nicht glauben. Doch bei den Streichen, die sie den vier Bewerbern spielen, werden sie plötzlich von einem Killer überrascht und aus der Mutprobe und dem anfänglichen Vergnügen wird schnell blutiger Ernst…

Über den Regisseur

Tom DeSimone, nicht zu verwechseln mit dem Gangster Thomas „Two-Gun Tommy“ DeSimone, wurde 1939 in Cambridge, Massachusetts geboren. Er machte seinen Bachelor-Abschluss am Emerson College, zog nach Los Angeles und machte seinen Master in Filmwissenschaften an der University of Southern California. Seine Filmkarriere begann Anfangder 1960er mit einigen Erotikfilmen, darunter auch einige Schwulenpornos unter dem Pseudonym Lancer Brooks. Sein Film „The Collection“ von 1970 gilt als erster Schwulenfilm mit Dialogen und Handlung. Es folgten beinahe zwei Dutzend weitereErotikfilme, die unter anderem mit schwulen Vampiren, Zauberbüchern und entflohenen Sträflingen aufwarteten, bis DeSimone 1977 die Regie der Komödie „Chatterbox!“ übernahm, in welcher Penelope, eine junge Kosmetikerin feststellt, dass ihre Vagina sprechen und sogar singen kann, was natürlich zu einiger Verwirrung führt. Der skurrile Film mit Candice Rialson in der Hauptrolle gilt heute als Kult.

Trailer (deutsch)

Weitere Informationen über den Film: Hell Night