UCM.ONE veröffentlicht den Film “Der Krieger und die Hexe” erstmalig in der ungeschnittenen US-Fassung. Nicht synchronisierte Szenen werden dabei deutsch untertitelt sein. Die Storyline ist klar inspiriert von Filmen wie Sergio Leones “Für eine Handvoll Dollar” (Italien, Spanien 1964) und Akira Kurosawas “Yojimbo” (Japan 1961), jedoch auf einen fiktiven Planeten versetzt worden. Mitproduziert wurde der Film vom Oscar-prämierten Regisseur und Filmproduzenten Roger Corman („Frankensteins Todesrennen“, „Die Faust der Rebellen“).

Inhaltsangabe:

Der Schwertkämpfer Kain (David Carradine) war einst Krieger eines heiligen Ordens, verdingte sich nach dessen Untergang jedoch in den Weiten des Planeten Ura als Söldner. Dem Wüstendorf Yamatar kommt er wie gerufen, denn zwei Warlords streiten dort um den einzigen Brunnen weit und breit. Kain erfährt, dass der letzte Überlebende seines ehemaligen Ordens in der Stadt wohnt und einer der Warlords, Zeg, dessen Tochter Naja (Maria Socas) wegen ihrer magischen Kräfte gefangen hält. Er beschließt, Naja zu befreien, um in den Besitz des magischen Schwertes von Yura zu kommen, das nur Naja beschwören kann und welches seinem Besitzer unendliche Macht verleihen soll. Doch damit sein Vorhaben gelingen kann, muss er zunächst einen Weg finden, die beiden verfeindeten Parteien gegeneinander auszuspielen…

Der Krieger und die Hexe | Trailer (deutsch)

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Weitere Informationen über den Film: Der Krieger und die Hexe