UCM.ONE veröffentlicht auf dem Filmlabel M-Square Pictures den genialen Episoden-Horror Film „A Night of Horror: Nightmare Radio“ im Stil der legendären „Tales from the Crypt“-Filme in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Von vielen namhaften Regisseuren wie Sergio Morcillo, Joshua Long, Jason Bognacki, Adam O´Brien, Matt Richards, A.J. Briones, Pablo S. Pastor und Oliver Par spannend und effektreich inszeniert! Der Film war dabei mehrfach der Geheimtipp auf zahlreichen Festivals (u.a. Frightfest in UK, Marche du Film in Cannes, Horrorfestival in Brooklyn)!

Die Rahmenhandlung handelt von Rod. Rod moderiert eine Radiosendung, die sich voll und ganz dem Horror-Genre verschrieben hat… Eines Tages bekommt er plötzlich seltsame Anrufe von einem Kind, das ihn verzweifelt um Hilfe anfleht. Zunächst denkt er, es handle sich um einen schlechten Scherz, entdeckt dann recht schnell, dass hinter den Anrufen weit mehr steckt als es auf den ersten Blick scheint! Die Anrufe beschwören ein dunkles Geheimnis herauf, das ihn nach und nach immer mehr in seinen Bann zieht…

In seiner beliebten Show unterhält Rod die Zuhörer im Rahmen seiner „Call-in-Radioshow“ mit diversen gruseligen, makaberen und dunklen Geschichten: Über eine Frau (Marem Hassler), die die Haut anderer Leute tragen muss, um überhaupt gesehen zu werden; von Mary (Stella Charrington), deren Mutter ihr gegen ihren Willen beibringt, Leichen zu fotografieren; dann gibt es den Friseur Silvio (David Nerman), der ein Hollywood-Starlet (Ingrid Falaise) auf grausame Weise davon überzeugt, dass er für ihre Karriere verantwortlich ist.

Weiterhin gibt es den Mörder Willie Bingham (Kevin Dee),der eine Frau getötet hat und nun für sein Verbrechen bestraft werden soll, indem ihm die Gliedmaßen amputiert werden; als nächstes erzählt er von der Tänzerin Marta (Marina Romero), die ihre Wohnung mit einem besonders fiesen Dämon zu teilen scheint; ein anderer Dämon (Strange Dave) lockt ein kleines Mädchen (Abbi Chally) zur Leiche ihrer Mutter (Mellisa Chally); er erzählt von einem Jäger (Ramón G. del Pomar), dessen Opfer eine junge Frau (María Forqué) ist, und schließlich gibt es noch die Geschichte von Lydia (Rachel Winters), die in ihrer Wohnung zu Tode erschreckt wird.

Die Grundidee für den Film und die Rahmenhandlung kommen aus der Hand der bereits im Horror-Genre etablierten Onetti-Brüder und wurde von ihnen für „Night of Horror: Nightmare Radio“ entwickelt und gedreht. Luciano und Nicolás Onetti stammen aus Buenos Aires stammen und haben sich mit „Deep Sleep“ (2013), „Francesca“ (2015), „What the Waters Left Behind“ (2017) und „Abrakadabra“ (2017) schon einen Namen als Erneuerer des “Giallo-Genres” gemacht. Mit „A Night of Horror: Nightmare Radio“ verlegen sich nun auf klassisches Gruselkino.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Weitere Informationen über den Film: A Night of Horror: Nightmare Radio