Warum die Ufos unseren Salat klauen (Checkpoint Charly)“ ist der Titel einer 80er Jahre Berliner Science Fiction Komödie von Hansjürgen Pohland, die unser Film Label Darling Berlin in Kooperation mit moviemax neu auf DVD und VoD veröffentlicht. Neben Thomas Tommi“ Piper und Ursula Monn in den Hauptrollen spielen deutsche Weltstars wie Hildegard Knef und Curd Jürgens in dem verrückten filmischen Spektakel aus dem Jahr 1980 mit.

Der Film handelt vom ökologisch orientierten Hobby-Pflanzenkundler Peter McDonald, der sich auf den weiten Weg aus der bayerischen Provinz nach Berlin macht, um seinen selbst erfundenen Supersalat zu züchten. Nebenbei erhofft er sich, seine Mutter in der Großstadt zu finden, um von ihr etwas Geld für die Züchtung des Salats zu bekommen. Nachdem er mitbekommt, dass seine Mutter nicht nur stark depressiv, sondern auch noch eine Bordellbesitzerin ist, wendet er sich von ihr ab und versucht fortan allein, seine Salatzüchtung zu finanzieren. Nach einem Gartenfest in der Kleingartenkolonie wird klar, dass mit McDonalds Supersalat etwas nicht stimmt. Die Personen, die ihn essen, fallen in Hypnose und die Fahrzeuge, mit denen er in Berührung kommt, können plötzlich doppelt so schnell fahren wie gewohnt. Nach einer Überprüfung des Salats durch die internationalen Geheimdienste trifft das US-Militär ein. Beobachtet wird die Szenerie von außerirdischen Wesen, den Bionauten, die jeden Schritt des Peter McDonald streng überwachen.

Als schließlich auch noch ein amerikanischer Panzer durch einen fatalen Fehler einen Wachturm der DDR-Truppen auf Ostberliner Seite zerschießt, droht der dritte Weltkrieg auszubrechen …

Der Film ist ab sofort bei Prime Video zu sehen, ab dem 8. Februar wird er auch  bei anderen VoD-Portalen und auf DVD verfügbar sein.

Mit dabei als Schauspieler und Schauspielerrinnen sind u.a.: Thomas Piper, Hildegard Knef, Ursela Monn, Curd Jürgens, Günter Pfitzmann, Pavla Ustinov, Raimund Harmstorf, Gerd Duwner, Henning Venske, Kurt Raab, Alexander Kerst, Antonia Dauphin, Almut Eggert, Edgar Froese, Herbert Fux, Jan George, Beate Hasenau, Klaus Münster, Ilse Pagé, Uwe Paulsen, Peter Schlesinger, Joachim Tennstedt, Dan van Husen und Herbert Weissbach.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen