Das Team von Darling Berlin und die Mitarbeiter von UCM.ONE trauern um Zoltan Paul. Der Schauspieler und Regisseur ist am Freitag den 1. Juli 2022 im Alter von 68 Jahren unerwartet gestorben. Zoltan Paul gehörte seit seinen letzten beiden Filmen “Amok – Hansi geht’s gut” im Jahr 2014 und “Breakdown in Tokio – Ein Vater dreht durch” (2017) zur Darling Berlin Familie. Zuletzt arbeitete er an seiner neusten Tragikomödie „Überleben in Brandenburg“, die im letzten Herbst mit ihm in der Hauptrolle abgedreht wurde. Zoltan Paul (voller Name: Zoltan Paul Pajzs Freiherr von Rácalmás) wurde am 25. Dezember 1953 in Budapest geboren und emigrierte mit 12 Jahren nach Österreich. Dort machte er als Gitarrist und Sänger der Rockgruppe Dust Furore. Nach einer Schaupielausbildung in Wien und mehreren Engagements an diversen Theatern, wechselte er in den 1990er Jahren in die Regie und verfasste neben weiteren Theater-Arbeiten erste Drehbücher, die er nach der Jahrtausendwende dann auch selbst verfilmte.

Zoltan Paul war ein unermüdlicher Kämpfer für seine kreative Ideen und einzigartigen Filme. Er war Vorbild für viele unserer jungen Filmemacher. Unsere Gedanken sind bei Zoltan Pauls Familie.

Zwei unvergessliche Filme von Zoltan Paul auf dem Filmlabel Darling Berlin:

Amok - Hansi geht's gut | Trailer (deutsch) ᴴᴰ

von Zoltan Paul (2014)

Breakdown in Tokyo | Kino Trailer (deutsch) ᴴᴰ

von Zoltan Paul (2017)

Filmografie (als Regisseur):

2004: Gone – Eine tödliche Leidenschaft
2009: Unter Strom
2012: Frauensee
2014: Amok – Hansi geht’s gut
2017: Breakdown in Tokyo – Ein Vater dreht durch
2022: Überleben in Brandenburg (Status: Rohschnitt)

Weitere Informationen über die Filme bei Darling Berlin von: Zoltan Paul