15 Jahre achtung berlin • Die Online-Retrospektive

Seit über 15 Jahren ist achtung berlin – the new berlin film award das wichtigste Schaufenster für Filmschaffen aus Berlin. Viele großartige Filme haben uns bewegt, zum Lachen, Weinen, Diskutieren gebracht, und wir alle haben uns auch dieses Jahr wieder gefreut auf ein spannendes Programm voller filmischer Neuentdeckungen. Aber wie so viele andere heiß erwartete Events musste das Festival, das für April geplant war, auf September verschoben werden.

achtung berlin möchte deshalb gemeinsam mit seinem langjährigen Partnerlabel Darling Berlin von UCM.ONE den Fokus auf etwas richten, das in geschäftigeren Zeiten, aka „Alltag vor Corona“, im allgemeinen Tempo untergegangen ist: Die zauberhaften, verstörenden, schrägen, verliebt machenden, außergewöhnlichen, inspirierenden, faszinierenden, auch mal schockierenden Filme, die in den letzten 15 Jahren achtung berlin als Filmfestival ausgemacht haben.

Diese Filmperlen – Kurz- und Mittellange Filme, Spielfilme und Dokumentarfilme – erhalten nun die Möglichkeit, noch einmal online das Licht der Filmwelt zu erblicken. Dafür startet auf dem YouTube-Kanal von Darling Berlin eine Playlist, auf der ab Mittwoch, dem 13. Mai, täglich um 18:00 Uhr neue „Hidden Gems“ der Festivalgeschichte zu entdecken sind: www.youtube.com/darlingberlin

“Wir freuen uns sehr, dass wir in diesen Zeiten, in denen die Kinos leider noch geschlossen sind, besondere Filme der letzten Festivaljahre für eine begrenzte Zeit online präsentieren können. Wir werden damit gerade jenen Filmen noch einmal eine Öffentlichkeit geben, die für Filmbegeisterte in den letzten Jahren nicht mehr verfügbar waren. Wir hoffen, dass wir uns im September wieder live begegnen werden und wünschen bis dahin viel Spaß beim „Neuentdecken“ der Filmperlen aus 15 Jahren Filmfestival achtung berlin.“ (Sebastian Brose, Co-Festivalleiter)

Alle Filmfans und Freund*innen von achtung berlin haben jetzt also die Möglichkeit, gratis zu Hause Filme aus der Festivalhistorie, die noch nicht oder nicht mehr online verfügbar sind, erleben zu können und so durch die erzwungene Festival-Durststrecke zu kommen.

15 Jahre ACHTUNG BERLIN • Die Online-Retrospektive

Nachfolgend eine Aufstellung der Filme, die schon gezeigt wurden oder in den nächsten Tagen gezeigt werden, darunter unter anderem achtung berlin-“Klassiker“ von und mit Tom Lass, Philipp Eichholtz, Victoria Schulz und vielen anderen prägenden Berliner Filmschaffenden mehr. Zu den Premieren-Zeiten sind zudem in der Regel Teammitglieder der gezeigten Filme im Chat parallel online, die den Film kommentieren und Fragen beantworten. Es lohnt sich also, immer um 18:00 Uhr gleich mit dabei zu sein. Selbstverständlich kann man aber auch danach für eine gewisse Zeit die Filme noch in der Playlist 15 Jahre achtung berlin • Die Online-Retrospektive  auf dem YouTube-Kanal von Darling Berlin ansehen.

Bisheriges Programm

Kosmonautensehnsucht

von Catharina Göldner

Die Theaterinspizienten Miriam wartet während der Sommerferien ungeduldig darauf, dass ihr Schwarm, eine Kosmonautin, aus dem All zurückkehrt. Als sie nichts von der Angebeteten hört, konsultiert sie einen Astrologen. Der sagt ihr, dass ihre perfekte Partnerin am 19. Januar 1985 geboren sein müsse – das ist nicht der Geburtstag der Kosmonautin…

Start: 13.05.2020, 18:00 Uhr

Deutschland 2016, 60 Min., Mittellanger Film | 15 Jahre ACHTUNG BERLIN • Die Online-Retrospektive – Film 1 | Schauspieler*innen: Katharina Behrens, Ina Tempel, Alexander Höchst, Ruth Bickelhaupt, Moritz Vierboom, Anke Retzlaff, Nadja Stübiger, Jan Jaroszek, Annekatrin Grimm, Johannes Benecke | Mitwirkende: Catharina Göldner (Regie), Catharina Göldner (Drehbuch), Giuseppe Vaccaro (Kamera), Gernot Büttner (Ton), Christian Dabeler (Tonschnitt & Mischung), Sandra Klaus (Kostümbild), Orchestre Miniature in the Park & Odd Paws (Musik), Catharina Göldner (Montage), Arbeitsgemeinschaft Kosmos & MPFilm (Produktion), Miriam Pfeiffer (Ko-Produzentin)

Ianus

von Victoria Schulz

Wie der römische Gott Ianus zwei Pole besitzt, ist auch die junge Mutter Lynn ganz zerrissen zwischen ihrer alten Freiheit und der neuen Verantwortung.

Start: 14.05.2020, 18:00 Uhr

Deutschland 2017, 13 Min., Kurzfilm15 Jahre ACHTUNG BERLIN • Die Online-Retrospektive – Film 2 | Schauspieler*innen: Luisa-Céline Gaffron, Jennifer Rudloff, Henning Beckhoff, Victoria Schulz | Mitwirkende: Victoria Schulz (Buch und Regie), Valentin Selmke (Kamera), Marielle Pohlmann (Schnitt), Chuckamuck & Boxie Blue (Musik), Victoria Schulz (Produzentin)

Blank

von Sarah Blaßkiewitz, Anne Haug & Alessija Lause

Die beiden Frauen Mila und Charly nutzen das „escapen“, also Abhauen, als Mittel, um sich ihren Sinnkrisen nicht stellen zu müssen. In der Hoffnung, an einem anderen Ort einen Weg aus der inneren Sackgasse zu finden, begeben sie sich kurz entschlossen auf einen Roadtrip in Richtung Meer, unterschätzen dabei aber, dass sie sich ja selbst auf die Reise mitgenommen haben…

Start: 15.05.2020, 18:00 Uhr

Deutschland 2016, 53 Min., Mittellanger Film | 15 Jahre ACHTUNG BERLIN • Die Online-Retrospektive – Film 3 | Schauspieler*innen: Anne Haug, Alessija Lause | Mitwirkende: Sarah Blaßkiewitz, Anne Haug & Alessija Lause (Regie, Buch & Kamera); Emma Gräf (Schnitt), Thomas Deittert (Musik); Antje Volkmann, Leander Bauer & Kai von Glasow (Sound Design); Sarah Blaßkiewitz (Produktion)

Berlinized

von Lucian Busse

Berlin in den 90ern – Neben den großen politischen Umbrüchen und der kommerzialisierten Technokultur prägte auch ein heute eher vergessenes Paralleluniversum das Lebensgefühl der Stadt: Die Welt der Kellerbars und Hinterhofkreativen. In den freien Häusern und Wohnungen in Berlin-Mitte zelebrierte nach dem Fall der Mauer eine Szene sehr verschiedener junger Menschen eine unbekümmerte Freiheit. Der Film „Berlinized“ beschreibt dieses spezielle Lebensgefühl in einer reflexiven Zeitreise in das Berlin-Mitte der 90er Jahre.

Start: 16.05.2020, 18:00 Uhr

Deutschland 2011, 79 Min., Dokumentation | 15 Jahre ACHTUNG BERLIN • Die Online-Retrospektive – Film 4 | Protagonist*innen: Jim Avignon, Captain Space Sex, Simone Gilges, Peter Kisur, Nina Rhode, Howard Goldkrand, Beth Coleman, Jan Elder, Vredeber Albrecht, Patrick Zollinger, Mina | Mitwirkende: Lucian Busse (Regie), Lucian Busse (Kamera), Lucyhoneychurch (Musik), Lucian Busse (Produktion) | Label: Darling Berlin | Weitere Informationen: Berlinized

Lottaleicht

von Stella Denis

Als Lotta, die in einer WG-Kommune in der Provinz aufwuchs, bei einem Heimatbesuch in ein absurdes Weingelage ihrer alten Mitbewohner*innen gerät, wird ihr klar, dass es Zeit ist, sich von den idealisierten Bildern ihrer Vergangenheit abzunabeln.

Start: 17.05.2020, 18:00 Uhr

Deutschland 2015, 15 Min., Kurzfilm | 15 Jahre ACHTUNG BERLIN • Die Online-Retrospektive – Film 5 | Schauspieler*innen: Juliane Götz, Michael Greiling, Sabine Vitua, Stefan Lochau, Constanze Roséno, Thomas Schmuckert, Sabine Urig | Mitwirkende: Stella Denis (Buch & Regie), Stephan Zwickirsch (Kamera), Philip Rohrbeck (Montage), Moritz Capellmann (Ton & Sounddesign), Vera Weisbrod, Johann Fohl & Stella Denis (Produktion), Rita & Helmut Maier [Les Maiers](Co-Produzent*innen)

Teneriffa EXIT

von Bernd Heiber

Zwei Spaziergänger am Ende einer Nacht im Prenzlauer Berg. Sie sind sexy, sie sind jung, sie sind verloren. Eine Liebe, die keine Chance hat. Ein Verbrechen, das vorhersehbar ist. Ein Sehnsuchtsort, der seine Versprechen nicht hält in einem Reservat von Versagern, Spinnern und proletarischen Urgesteinen, die den Anschluss an ihre Zeit verloren haben.

Start: 18.05.2020, 18:00 Uhr

Deutschland 2011, 90 Min., Langfilm | 15 Jahre ACHTUNG BERLIN • Die Online-Retrospektive – Film 6 | Schauspieler*innen: Natascha Paulick, Christian Eckert, Paul Faßnacht, Reginald Grünenberg , Wolf List, Dietmar Obst, Frieder Venus | Mitwirkende: Bernd Heiber (Buch & Regie), Uwe Mann (Kamera), Antje Dombrowsky (Schnitt), Der Dr!tte Mann, Danilloff, Andreas Hirche & Rolf Hammermüller (Musik), Bernd Heiber (Produzent)

Warisover

von Carlos Morelli

Der Film erzählt die Geschichte eines jungen Mannes, der schmerzhaft erkennt, dass er nach seinem Kriegseinsatz nie wieder in sein altes Leben zurück finden wird.

Start: 19.05.2020, 18:00 Uhr

Deutschland 2010, 9 Min., Kurzfilm | 15 Jahre ACHTUNG BERLIN • Die Online-Retrospektive – Film 7 | Schauspieler*innen: Sebastian Urzendowsky, Leslie Malton | Mitwirkende: Carlos A. Morelli (Buch & Regie), Mathias Schöningh (Kamera), Joroni Film (Produktion)

Krach der Stille

von Theresa Henning

Drei Fremde sitzen zusammen in einem Auto. Ulrike, ohne Job und Wohnung, Anna, von allen verlassen und perspektivlos, und Thomas, ziel- und bewusstlos. Unfreiwillig werden sie zu einer Schicksalsgemeinschaft. Auf der Reise durch Deutschland begegnen sie Gott, feiern persisches Neujahr, drehen einen Film und träumen von bedingungsloser Liebe.

Start: 20.05.2020, 18:00 Uhr

Deutschland 2017, 83 Min., Langfilm | 15 Jahre ACHTUNG BERLIN • Die Online-Retrospektive – Film 8 | Schauspieler*innen: Elmira Bahrami, Salome Dastmalchi, Recardo Koppe, Javeh Asefdjah, Heide Simon, Sebastian Thiers, Theresa Henning, Michael Goussev | Mitwirkende: Theresa Henning (Buch & Regie), Moritz von Dungern (Kamera), Roman Tsukman (Schnitt), Stefanie Fehrmann & Marc Reinkober (Ton), Andreas Fertig (Sound), Yuri Pascual (Musik), Christoph Himmelfahrt, Javad Salkordeh & Dona Asisi (Samples), Joroni Film (Produktion), Christian Klausen (Set Assistent), Kinderzimmer Produktion (Produktion)

Adams Ende

von Richard Wilhelmer

Adam ist in seiner seelischen und körperlichen Abhängigkeit von Freundin Anna gefangen und beneidet seinen Jugendfreund Conrad, der sich die Zeit mit Gelegenheitsjobs, nächtelangen Partys und One-Night-Stands vertreibt. Als dann noch Annas beste Freundin Carmen auftaucht, steigern sich Eifersucht und Angst bis hin zu psychopathischer Gewalt.

Start: 21.05.2020, 18:00 Uhr

Deutschland / Österreich 2011, 81 Min., Langfilm | 15 Jahre ACHTUNG BERLIN • Die Online-Retrospektive – Film 9 | Schauspieler*innen: Robert Stadlober, David Winter, Eva-Maria May, Peter Schulze, Paula Kalenberg, Jacob Matschenz | Mitwirkende: Richard Wilhelmer (Buch & Regie), Julius von Bismarck (Kamera), Richard Wilhelmer & Alexander Murygin (Schnitt), Richard Wilhelmer (Produzent), Robert Stadlober (Koproduzent)

Liebe mich!

von Philipp Eichholtz

Sarah, impulsiv und kompromisslos, trifft jemanden, der vielleicht nicht nur ihren Computer, sondern auch ihr Leben reparieren kann. Aber sie wäre nicht Sarah, wenn sie nicht wieder alles zerstören würde. Und wieder alles bereuen…

Start: 22.05.2020, 18:00 Uhr

Deutschland 2014, 83 Min., Langfilm | 15 Jahre ACHTUNG BERLIN • Die Online-Retrospektive – Film 10 | Schauspieler*innen: Lilli Meinhardt, Christian Ehrich, Maggy Domschke, Peter Trabner, Davide Brizzi, Eva Bay, Axel Ranisch | Mitwirkende: Philipp Eichholtz (Buch, Regie und Produzent), Fee Scherer (Kamera), Jens Focke, Matthias Lindner, Lukas Lücke & Tobias Rahm (Ton), Oliver Jerke (Producer) | Label: Darling Berlin | Weitere Informationen: Liebe mich!

The Invisible String

von Jan Bäss

Für die einen ist es ein fliegender Deckel, für die anderen der Ausdruck eines Lebensgefühls: Die Frisbee Scheibe. Steigen sie ein in die cineastische Achterbahnfahrt von den ersten Wurfversuchen mit Kuchenblechen über die goldenen Zeiten der 70er und 80er Jahren bis zu den heute weltweit verteilten Hot Spots. Außergewöhnliche Charaktere, seltenes Archivmaterial und augenzwinkernde Animationen gewähren einen intimen und unterhaltsamen Einblick in die Scheibenwelt und an die universelle Freude am Spiel.

Start: 23.05.2020, 18:00 Uhr

Deutschland 2012, 83 Min., Dokumentation | 15 Jahre ACHTUNG BERLIN • Die Online-Retrospektive – Film 11 | Protagonist*innen: Chipper ‘Bro’ Bell, ‚Crazy’ John Brooks, Jo Cahow, Kevin ‘Skippy Jammer’ Given, Jonathan Guss, ‚Steady Ed’ Headrick, Joey ‘The Oracle’ Hudoklin , Irv ‘Dr. I’ Kalb, John Kirkland, Victor Malafronte, Dan ‘Stork’ Roddick, John Weyand | Mitwirkende: Jan Bäss (Regie), Jan Bäss, Gregor Marter & Michael Osterhoff (Buch), Jan Bäss (Kamera), Julia Wiedwald (Schnitt), Kuno Schmid (Musik), Jonas Knudsen (Produzent), René Hölting & Richard C.  McGuire (Koproduzenten), Michael Osterhoff (Produktion Management)

 

Stiller Fühling

von Nico Sommer

Sebastian ist 21 und war noch nie mit einer Frau zusammen. Seine Geduld ist am Ende! Doch weder die Tipps seines rüstigen Großvaters noch die abstrusen Methoden seiner Therapeutin können ihm wirklich helfen, unbefangen auf Andere zu zugehen. Nur langsam beginnt er, aus seinem Gedankenurwald auszubrechen.

Start: 24.05.2020, 18:00 Uhr

Deutschland 2008, 49 Min., Mittellanger Film | 15 Jahre ACHTUNG BERLIN • Die Online-Retrospektive – Film 12 | Schauspieler*innen: Tom Lass, Thorsten Kaphahn, Livia S. Reinhard, Claudia Jacob, Robert Hofmann, Nilam Farooq | Mitwirkende: Nico Sommer (Regie & Buch), Dimitri Hempel (Kamera), Nico Sommer (Schnitt), Anton Weranow (Ton), Christoph Belau (Mischung), süsssauer Filmproduktion Berlin (Produktion) | Label: Darling Berlin

 

Luft

von Max Hegewald

Raphaela und Basti sind ein Pärchen in Berlin. Beide sind „Mitte-Ende-Zwanzig“. Raphaela schreibt an ihrer Bachelorarbeit und steckt fest, Basti arbeitet in einem Start-Up und kann keine Grenzen ziehen. Als Raphaela sich aus heiterem Himmel trennt, fühlt Basti sich unfähig, etwas zu unternehmen.

Start: 25.05.2020, 18:00 Uhr

Deutschland 2018, 35 Min., Mittellanger Film | 15 Jahre ACHTUNG BERLIN • Die Online-Retrospektive – Film 13 | Schauspieler*innen: Ewa Noack, Tom Böttcher | Mitwirkende: Max Hegewald (Regie), Mirjam Khera (Drehbuch), Janine Pätzold (Kamera), Dr. Annika Mayer (Schnitt), Andrej Schmitt & Leopold Alexander Reisenauer (Ton), Franziska May & Anna-Marlene Bicking (Musik), Manuel Höhne & Raphael Wüstner (Producer)

 

Mauerpark

von Dennis Karsten

Dr. Motte und Wladimir Kaminer, aber auch Schraubermicha, Joe Hatchiban und Ginger Brown – sie alle nutzen ihn. Der Mauerpark befindet sich auf dem ehemaligen Todesstreifen in Berlin. Früher hat die Mauer die Menschen voneinander getrennt, heute vereint der Park sie wieder. Da liegen Punks neben Müttern mit Kindern und Künstler malen neben Basketballspielern. Hier kommt eine einzigartige Mixtur aus Wahnsinn, Spaß, Entspannung, Gegensätzen und Interessenkonflikten zusammen, die nur eine Stadt wie Berlin hervorbringen kann.

Start: 26.05.2020, 18:00 Uhr

Deutschland 2011, 79 Min., Dokumentation | 15 Jahre ACHTUNG BERLIN • Die Online-Retrospektive – Film 14 | Protagonist*innenWladimir Kaminer, DJ Tanith, Dr. Motte u.v.m. | Mitwirkende: Dennis Karsten (Regie, Kamera, Schnitt), Matthias Börner (Kamera), Gwendolyn Hayward & Frank Bubenze (Ton), Stefan Rogall (Mischung), Dennis Karsten (Produzent) | Label: Darling Berlin

 

Rebecca

von Anna F. Kohlschütter

Rebecca hat sich von Ben getrennt und wohnt übergangsweise auf der Couch in der WG ihrer Freundin. Rebecca ist rastlos, kann nicht schlafen, läuft durch die Straßen der Großstadt, lässt sich treiben. Ihr passieren die Dinge. Ihre einzige Konstante im Leben sind die Besuche bei ihrem demenzkranken Vater, der in einem Pflegeheim lebt und nicht mehr ansprechbar ist. Sie füttert ihn, ist liebevoll und versucht ihm immer alles zu erzählen. Und dann ist da noch Philipp.

Start: 27.05.2020, 18:00 Uhr

Deutschland 2014, 29 Min., Mittellanger Film | 15 Jahre ACHTUNG BERLIN • Die Online-Retrospektive – Film 15 | Schauspieler*innenLise Wolle, Björn von der Wellen, Axel Siefer, Christin Nichols | Mitwirkende: Anna F. Kohlschütter (Regisseurin, Skript), Bine Jankowski (DoP), Ronny Müller (Ton), Gesa Hille (Schnitt und Sounddesign), Romain Vicente (Musik), Ulrich Friedrichs (Set Design), Johanna Blott (Kostüme),  Stefanie Herstel (Makeup), Maureen Adlawan (Produzentin) | Label: Darling Berlin

 

Atme

von Magoscha Siwinsk & Nicki Durand

Karl findet die leblose Johanna an einem verschneiten Ort in Finnland. Er nimmt sie schweigsam und fürsorglich bei sich auf, versorgt sie mit dem Nötigsten: Wärme – Nahrung – Schlaf. Langsam kehrt das Leben in Johanna zurück. Zwischen Schneestille und Berliner Großstadtkulisse entrollt sich in Rückblenden die Geschichte einer unmöglichen Liebe zwischen Johanna und dem rastlosen Nick. Was anfangs wie eine junge Liebe wirkt, entwickelt mehr und mehr eine zerstörerische Kraft. Für Johanna beginnt ein Wechselbad der Gefühle, für Nick ein gefährliche Spiel ohne Grenzen. Am Ende muss Johanna sich für oder gegen sich selbst entscheiden.

Start: 28.05.2020, 18:00 Uhr

Deutschland 2010, 81 Min., Langfilm | 15 Jahre ACHTUNG BERLIN • Die Online-Retrospektive – Film 16 | Schauspieler*innenChristine Heimannsberg, Andreas Schwankl, Heinrich Rofling, Marion Gretchen Schmitz, Moritz Berg, Thierry Besson | Mitwirkende: Magoscha Siwinska und Nicki Durand (Regie), Christine Heimannsberg (Buch), Gustav Hundar (Kamera), Nicki Durand und Valentin Fastabend (Schnitt), Roland Stähle (Ton), Diego Lorenzo Sufrategui (Musik), Yvonne Krokow (Szenenbild), Nicole Zielke (Kostüme), Katharina Buchelt und Sonja Bechthold (Produktionsleitung), Artur Lugmayr (Koproduktion) 

 

Oregon Pine

von Nicolai Max Hahn

Der Holztechnik-Ingenieur Richard Lüders führt ein Leben wie eine Konstruktion, beruflich stark engagiert, privat reduziert auf kurze, sexuelle Bekanntschaften ohne tatsächliche Nähe. Als er Teresa Becker kennen lernt, beginnt diese Konstruktion zu wanken. Es beginnt eine gemeinsame Zeit der Liebe voller Unbeschwertheit und Freiheit und eine Reise zu den eigenen Gefühlen und der Frage: Wo gehöre ich hin?

Start: 29.05.2020, 18:00 Uhr

Deutschland 2016, 89 Min., Langfilm | 15 Jahre ACHTUNG BERLIN • Die Online-Retrospektive – Film 17 | Schauspieler*innenHannes Wegener, Peri Baumeister, Silke Bodenbender, Godehard Giese | Mitwirkende: Nicolai Max Hahn (Buch und Regie), Yannick Bonica (Kamera), Melanie Lischker (Schnitt), Lukas Lücke, Tobias Rüther und Joel Laube (Ton), Thee Balancer (Musik), Fabian Eisenacher (Szenenbilder), Nadja Liening (Kostüme), Nicolai Max Hahn und Vulnet Rusani (Produzenten)

 

Neuigkeiten

Oregon Pine (von Nicolai Max Hahn) | achtung berlin • Die Online-Retrospektive • Film 17

Der 17. Film und gleichzeitig der krönende Abschluss der 15 Jahre achtung berlin • Online-Retrospektive ist “Oregon Pine” von Nicolai Max Hahn. In dem Film führt der Holztechnik-Ingenieur Richard Lüders zunächst ein Leben wie eine Konstruktion, beruflich stark engagiert, privat reduziert auf kurze, sexuelle Bekanntschaften ohne tatsächliche Nähe. Als er Teresa Becker kennen lernt, beginnt diese Konstruktion zu…

Mehr lesen

Atme (von Magoscha Siwinska & Nicki Durand) | achtung berlin • Die Online-Retrospektive • Film 16

“Atme” heisst der Langfilm von Magoscha Siwinsk und Nicki Durand, der als 16. Film bei der 15 Jahre achtung berlin • Online-Retrospektive gezeigt wird. In dem Film findet Karl die leblose Johanna an einem verschneiten Ort in Finnland. Er nimmt sie schweigsam und fürsorglich bei sich auf, versorgt sie mit dem Nötigsten: Wärme – Nahrung – Schlaf.…

Mehr lesen

Rebecca (von Anna F. Kohlschütter) | achtung berlin • Die Online-Retrospektive • Film 15

Der 15. Film bei der 15 Jahre achtung berlin • Online-Retrospektive ist der Mittellange Film “Rebecca” von Anna F. Kohlschütter. Der Film erzählt die Geschichte von Rebecca, die sich von Ben getrennt hat und nun übergangsweise auf der Couch in der WG ihrer Freundin schläft. Rebecca ist rastlos, kann nicht schlafen, läuft durch die Straßen der Großstadt, lässt…

Mehr lesen

Mauerpark (von Dennis Karsten) | achtung berlin • Die Online-Retrospektive • Film 14

Der 14. Film der 15 Jahre achtung berlin • Online-Retrospektive stammt von Dennis Kartsen und beschäftigt sich mit dem Mauerpark in Berlin. Dr. Motte und Wladimir Kaminer, aber auch Schraubermicha, Joe Hatchiban und Ginger Brown – sie alle nutzen ihn. Der Mauerpark befindet sich auf dem ehemaligen Todesstreifen in Berlin. Früher hat die Mauer die Menschen voneinander…

Mehr lesen

Luft (von Max Hegewald) | achtung berlin • Die Online-Retrospektive • Film 13

“Luft” von Max Hegewald ist der 13. Film bei der 15 Jahre achtung berlin • Online-Retrospektive. Der Film erzählt die Geschichte von Raphaela und Basti, einem Pärchen in Berlin. Beide sind „Mitte-Ende-Zwanzig“. Raphaela schreibt an ihrer Bachelorarbeit und steckt fest, Basti arbeitet in einem Start-Up und kann keine Grenzen ziehen. Als Raphaela sich aus heiterem Himmel trennt, fühlt…

Mehr lesen

Stiller Frühling (von Nico Sommer) | achtung berlin • Die Online-Retrospektive • Film 12

Unser zweiter Sonntagsfilm und gleichzeitig der 12. Film bei der 15 Jahre achtung berlin • Online-Retrospektive ist der Film “Stiller Frühling” von Nico Sommer. Der Film handelt von 21jährigen Sebastian (gespielt von Tom Lass), der noch nie mit einer Frau zusammen war. Seine Geduld ist am Ende! Doch weder die Tipps seines rüstigen Großvaters noch die abstrusen Methoden…

Mehr lesen