Der Film “Dead Dicks – Richie kann nicht sterben” von Chris Bavota und Lee Paula Springer erscheint auf dem Filmlabel U1 Films Berlin sowohl auf Blu-Ray und DVD als auch digital bei den Download- und Streaming-Portalen. Der Film wurde u.a. auf dem Fantasporto International Filmfestival 2020 für das “bestes Drehbuch” ausgezeichnet. Beim Blood in the Snow Canadian Film Festival 2019 wurde der Hauptdarsteller Heston Horwin als “bester Hauptdarsteller” ausgezeichnet. Weiterhin wurde bei dem Festival ebenfalls der Preis für das “beste Drehbuch” gewonnen und die Regisseure Chris Bavota und Lee Paula Springer wurden mit dem Rising Star Award ausgezeichnet.

Der Charakter der „Becca“ wird im Film an der Conn-Gerber University aufgenommen, ein Anagramm des Nachnamens des Filmemachers David Cronenberg ist, den die Regisseure und Drehbuchautoren Chris Bavota und Lee Paula Springer, als große Inspiration für ihren ersten abendfüllenden Spielfilm angeben.

Inhalt

Nachdem Becca (Jillian Harris) die Zusage für einen neuen Job erhalten hat, ist sie unsicher, wie sie ihrem instabilen und selbstmordgefährdeten älteren Bruder Richie “Dick“ (Heston Horwin) sagen soll, dass sie plant, wegzuziehen. Als eines Abends ihr Telefon klingelt und Richie sie anfleht, sofort in seine Wohnung zu kommen, ahnt sie Schlimmes. Vorort findet sie ihn dann tot im Kleiderschrank – augenscheinlich hat er sich erhängt. Doch im selben Augenblick steht er plötzlich splitterfasernackt und lebendig hinter ihr.

Er offenbart ihr, dass er nicht sterben kann und dass er trotz mehrerer Selbstmordversuche immer wieder durch ein seltsames Loch in seiner Schlafzimmerwand wiedergeboren wird. Doch was sollen sie nun mit all den Leichen aus seinen früheren Versuchen machen und was steckt eigentlich dahinter?

Über Chris Bavota und Lee Paula Springer

Chris Bavota ist ein mehrfach ausgezeichneter Filmemacher, der mit B-Movie-Action und psychologischen Horrorfilmen aufgewachsen ist. Er begann seine Karriere als Drehbuchautor und hat mit mehreren Regisseuren für kommerzielle und erzählerische Projekte zusammengearbeitet. “Dead Dicks” ist sein viertes Drehbuch in Zusammenarbeit mit Lee Paula Springer und das Regiedebüt des Filmemacherduos.

Lee Paula Springer ist eine preisgekrönte Drehbuchautorin und Regisseurin aus Montreal, Kanada. Mit einem beruflichen Hintergrund in Literatur- und Filmübersetzung wechselte sie 2018 mit ihrem ersten abendfüllenden Drehbuch zum Filmemachen. Ihr Regiedebüt “Dead Dicks“, das sie gemeinsam mit Chris Bavota geschrieben und inszeniert hat, feierte 2019 auf dem Fantasia International Film Festival Premiere und wurde mit dem Publikumspreis für den “besten kanadischen Spielfilm” ausgezeichnet.

Über Heston Horwin

Heston Horwin wuchs in einer kleinen Provinzstadt namens Fallbrook im North San Diego County auf und studierte Schauspiel an der Chapman University. In den letzten 9 Jahren hat er zudem an der Groundlings School & Theatre in Los Angeles Improvisations- und Sketch-Training absolviert und spielt derzeit in der Sunday Company. Er ist außerdem Mitglied der Filmgruppe Almost Cool, die für die viralen YouTube-Serien “Long Story Short” und “Wiener vs. Brain” bekannt ist. Ihre Kurzfilme wurden auf FunnyOrDie, 9gag, Buzzfeed und Reddit‘s “Top All Time Videos”-Liste aufgeführt. Heston Horwin ist auch in den Spielfilmen “Rock Steady Row” (Gewinner des “Grand Jury und Audience Awards bei Slamdance 2018”), “Dead Dicks” (“Audience Award bei Fantasia 2019”) und “Echoes of Violence” (erscheint 2021) zu sehen. Heston Horwin setzt derzeit seine Ausbildung bei Groundlings fort und arbeitet kontinuierlich an neuen Inhalten für Bühne, Leinwand und Internet.

Stimmen zum Film

„Berührend, kraftvoll und emotional.“ (nerdly.com)

„Ein Cronenberg-artiges Science-Fiction-Stück.” (UK Film Review)

„Dead Dicks ist ein Sci-Fi-Horror im Cronenberg-Stil, der unerwartet urkomisch ist und zum Nachdenken anregt.” (Review / letterboxd.com)

„Bizarr… fesselnd… fantastisch…” (Horror DNA)

„Dead Dicks vergisst nie, dass er ein seltsamer Twilight Zone-artiger Mystery-Horrorfilm ist, schafft es aber, das Drama ebenso gekonnt zu transportieren. Es ist ein wirklich großartiger Film, der einen zusammenzucken, lachen und vielleicht sogar Tränen vergießen lässt ” (mlmillerwrites.com)

Triggerwarnung (Der Mediale Umgang mit dem Thema Suizid)

Die Medien haben eine bedeutende Rolle in der Gesellschaft bei der öffentlichen und individuellen Wahrnehmung von Problemen und Ereignissen. Sie haben Einfluss auf die individuellen und gesellschaftlichen Haltungen und Meinungen zur Suizidalität und zum Suizid. Eine sensible Berichterstattung in den Medien kann daher eine präventive Wirkung haben. Die Mehrheit der Menschen, die einen Suizid erwägen, sind diesem Entschluss gegenüber ambivalent. Im Vordergrund steht häufig nicht der Wunsch zu sterben, sondern die Vorstellung, so wie bisher nicht weiterleben zu können. Die betroffenen Personen befinden sich in einem extremen krisenhaften emotionalen und psychischen Ausnahmezustand. In dieser Situation können Medienberichte über Suizide den Entschluss oder Impuls einerseits zum Suizid, andererseits aber auch zur Suche nach Hilfe beeinflussen.

Quelle: Nationales Suizid Präventions Programm (NaSPro)

Technische Daten

Blu-Ray | Bildformat: WS 2.35:1 / 1080p 23,976 | Laufzeit ca. 83 Min | Tonformate: Deutsch DTS-HD Master Audio 5.1; Englisch DTS-HD Master Audio 5.1 | Extras: Original Trailer, Deutscher Trailer, Trailershow | Genre: Horror, Komödie | FSK 18

DVD | Bildformat: WS 2.35:1 (anamorph) | Laufzeit ca. 94 Min | Tonformate: Deutsch DD 5.1; Englisch DD 5.1 | Extras: Original Trailer, Deutscher Trailer, Trailershow | Genre: Horror, Komödie | FSK 18

Dead Dicks | Trailer (deutsch) ᴴᴰ

Weitere Informationen über das Filmlabel: U1 Films Berlin