Der Film “Datsche” von der Lara Hewitt, der letzten Oktober in die Kinos kam, bietet einen Blick von außen auf Deutschland, ist aber auch ein Film für jeden, der jemals einen Ort geliebt hat und ihn verlassen musste. Der komische und zugleich bewegende Film handelt über das Überwindung von Vorurteilen und sich Bahn brechende Menschlichkeit in einem kleinen Schrebergarten in der Nähe von Potsdam. Er ist zugleich auch ein Schwanengesang einer Britin für den schönen Traum von Europa, ein Dankeschön und ein Abschied.

Inhaltsangabe: 

Der New Yorker Valentin macht sich auf den Weg über den Atlantik, um in Berlin seinen deutschen Wurzeln nachzugehen. Die Datsche, die ihm sein verstorbener Großvater vermacht hat, befindet sich allerdings gar nicht in Berlin, sondern in einer verschlafenen Kleingartensiedlung im Osten der Republik. Die meisten Nachbar*innen empfangen ihn mit offenen Armen, viel Neugier und einem “telefonbuchdicken” Regelwerk.

Doch nicht alle sind dem jungen Neuankömmling wohlwollend gesonnen und schauen mit Skepsis auf die Entwicklungen im einstmals „schönsten Garten“ der ganzen Kolonie. Besonders Gregor, ein Nachbar mit einer ganz besonderen Vorliebe für akkurat getrimmte Hecken und nationalistisches Gedankengut, wirft sein Adlerauge auf den Amerikaner – der zu allem Überfluss auch noch einen untergetauchten Flüchtling auf seinem Dachboden entdeckt. Adam kommt aus Äthiopien und läuft Gefahr, abgeschoben zu werden. Die beiden jungen Männer schließen Freundschaft und den Pakt, niemandem von Adams Existenz zu erzählen.

Als Valentin dann noch eine bunte Gruppe Couch-Surfing-Gäste aus aller Welt anheuert, um ihm dabei zu helfen, den Garten auf Vordermann zu bringen, wird die bisher so geruhsame Gemeinschaft ordentlich aufgemischt…

Kommentare über den Film:

“Der liebevoll spöttische Blick Hewitts auf deutsche Eigenheiten und den Culture Clash, den ausländische Sommergäste in der Kleingartenkolonie erleben, verleiht dem Film originellen und treffsicheren Humor.” (Kino-zeit.de)

“Datsche erzählt nicht zuletzt von Solidarität und vom Miteinander im Kampf gegen Kleinkariertheit, Vorurteile und Hass. Eine komödiantische Betrachtung des Lebens in einer deutschen Kleingartensiedlung und über die Kraft der Verbundenheit.” (Spielfilm.de)

“Lara Hewitt’s feature debut is a fish-out-of-water comedy with a big heart.” (Ex-Berliner)

Datsche (Kinotrailer) [deutsch] | Darling Berlin

Datsche (International Trailer) [englisch] | Darling Berlin

Weitere Informationen über den Film: Datsche