Filmrechte

Bislang wurden bei der Vermarktung eines Independent-Films in voller Länge meist mehrere Partner für die einzelnen Verwertungsmöglichkeiten eingebunden, die sich auf ihre jeweiligen Geschäftsfelder konzentrierten (Fernsehübertragung, DVD / Blu-Ray-Veröffentlichung usw.) die wiederum versuchten, unabhängig voneinander Ergebnisse zu erzielen. Im Gegensatz dazu behält die UCM.ONE mit festen und eingespielten Strukturen und Partnern möglichst die gesamte Wertschöpfungskette in ihren Händen und kann so alle mit einem Film verbundenen Rechte koordiniert und aufeinander abgestimmt auswerten: Kino, TV-Verkäufe, DVD / Blu-Ray-Veröffentlichungen, digitale Auswertungen (Streaming und Download), Weltvertrieb, Werbe- und Merchandise-Rechte sowie die Möglichkeiten, zusätzliche Produkte wie Soundtracks, eBooks und Hörbücher zu produzieren. Die Kette ist vollständig und garantiert somit die bestmögliche Verwertung mit dem besten Interesse der  Filmschaffenden. Wir nennen diese Strategie „intermediale Vermarktung„.

UCM.ONE veröffentlicht auf den eigenen Filmlabels wie Darling Berlin, Artheim und M-Square Pictures und betreiben einen eigenen Kinoverleih inkl. Buchungen und Abrechnungen.

Einige bisherige Veröffentlichungen:

UCM.ONE betreibt neben den Auftritten der eigenen Labels auch weitere Filmkanäle auf Portalen wie YouTube und Dailymotion, auf denen Filme in voller Länge (AVoD-Vermarktung) angesehen werden können. Mehr Informationen darüber gibt es hier zu lesen: CiNENET.