Die ehemalige DDR: Noch immer gibt es unzählige Gebäude, die seit der Wende ausgestorben sind und immer mehr verfallen. Linda und Marius, ein junges Pärchen, sind interessierte Käufer einer solchen Immobilie. Zusammen mit ihrer Freundin Marie machen sie sich auf den Weg zu einer Besichtigung. Dort vermittelt ihnen die nette Maklerin Frau Wagner ein ganz besonderes Objekt: ein ehemaliges Kinderheim. Trotz der wenig einladenden Atmosphäre entscheiden sich Linda und Marius für den Erwerb des Gebäudes. Sie sind sicher, ein echtes Schnäppchen gemacht zu haben.

Doch der unheimliche Komplex gibt nach und nach sein dunkles Geheimnis preis: jemand schleicht durch die verlassenen Zimmer – jemand, der nach Hause zurückgekehrt ist und keine Gäste duldet! Zumindest nicht lebendig…

Pressekommentare:

„Regisseur René Rausch tischt uns schlicht und ergreifend Gänsehaut pur auf!“ (Deadline Magazin)

„Insgesamt hinterlässt OSTZONE einen durchweg positiven Eindruck.“ (X-Rated Magazin)

„Mit Ostzone hat Regisseur René Rausch mal so richtig einen rausgehauen!“ (Splatgore.de)

Ostzone (Trailer)