Katalogfilme

Auch Filme, die keinen offiziellen Kinostart über uns hatten (z.B. weil der Film über einen Mitbewerber oder im Eigenvertrieb schon in die Kinos kam) oder Filme, die zwar etwas älter sind (bis hin zu Klassikern), aber nach wie vor für Kinovorführungen interessant sind, können über uns bezogen werden. Auch einige Genre-Filme (z.B. Dokumentationen, Thriller, Science-Fiction oder Horror-Filme) können bei UCM.ONE gebucht werden. Diese Filme haben meist ebenfalls keinen offiziellen Kinostart, sondern werden eher für spezielle Events oder zu bestimmten Ereignissen (Themen-Wochen, Halloween, Horror-Nächte) von Kinobetreibern gebucht.

Folgende Filme kann man bei uns für eine oder mehrere Kinovorführungen buchen:

 

Back To Nothing

von Miron Zownir

„Back to Nothing“ ist der zweite lange Spielfilm des Fotografen, Autoren und Filmemachers Miron Zownir. Gedreht wurde an Originalschauplätzen in verwaisten Industrieanlagen und Abbruchhäusern in Berlin, die schon heute nicht mehr existieren. Mit einer eigensinnigen Mischung von Grauen und Komik erzählt der Film die Moritat einer Gruppe von urbanen Nomaden, die auf der Flucht vor den Abrissbaggern der Stadterneuerer von Ruine zu Ruine ziehen. Als auch ihr jüngster Unterschlupf gesprengt werden soll, bricht Panik aus. Kongo, Strasser, Bobby und Jackie müssen verschwinden – zurück ins Nichts. In kompromisslosen Schwarzweißbildern zeigt Zownir eine albtraumhafte Schattenwelt ohne Hoffnung und Moral, die ihre Bewohner auf die niederste Ebene des Überlebens zwingt.

Die Filme Miron Zownirs erzählen, wie sein fotografisches und literarisches Werk, von den existentiellen Abgründen des Lebens. Seine Protagonisten sind ausgestoßene, besiegte, entfremdete Außenseiter, die in einer morbiden, kaputten und zukunftslosen Stadt untergehen – groteske Bilder aus der bewunderten deutschen Hauptstadt als Alptraumstadt.

Start: 11. Mai 2018

Darling Berlin | 2016 | Drama | „Back to Nothing“ auf www.darlingberlin.de

Regie: Miron Zownir

Drehbuch: Miron Zownir

Schauspieler: Birol Ünel, Timo Jacobs, Milton Welsh, Rummelsnuff, Aljkzindyr Narmer, Meret Becker, Mario Mentrup, King Khan, Mark Philipps, Geno Lechner, David Scheller, Steve Morell, Texas Terry Bomb, Hanin Elias u.v.a.

Produzentin: Nico Anfuso

Produktion: Divine Appointments

Land: Deutschland

 

Start: 11.05.2018

(ab diesem Datum auch auf DVD erhältlich)

VoD-Start: 08.06.2018

 

Länge: 98 Min

FSK: 16

Seitenverhältnis: 16.9

Auflösung: HD

 

Alle Informationen über den Film „Back to Nothing“: www.IMDb.comwww.IMDbPro.com

„Back to Nothing“ von Miron Zownik (Darling Berlin) auf DVD erhältlich

„Back to Nothing“ ist der zweite lange Spielfilm des Fotografen, Autoren und Filmemachers Miron Zownir. Gedreht wurde an Originalschauplätzen in verwaisten Industrieanlagen und Abbruchhäusern in Berlin, die schon heute nicht mehr existieren. Mit einer eigensinnigen Mischung von Grauen und Komik erzählt der Film die Moritat einer Gruppe von urbanen Nomaden, die auf der Flucht vor…

Mehr lesen

Hellstone – Welcome to Hell

von Andreas Lützelschwab & Achim Lützelschwab

Das Comeback der großen 80er Jahre Horrorfilme steht an. Angelehnt an Kultfilme wie „Freitag der 13.“, „A Nightmare on Elm Street“ oder „Tanz der Teufel“ setzt diese deutsche Produktion eine knackige und blutige Duftmarke.

Hellstone – Ein Creature-Feature, in dem es um einen dunklen, mystischen Stein geht, mit welchem durch Zugabe des eigenen Blutes temporär ein Tor zur Hölle betreten werden kann. Ein satanischer, okkulter Bund möchte mit Hilfe des Steins ein permanentes Tor zur Hölle öffnen um unsere Realität und die Dimension der Unterwelt zu vereinen. Zwischen diese dunkle, erbarmungslose Sekte und dem buchstäblichen Tor zur Hölle gerät ein junger Mann, welcher Zeuge eines blutigen Rituals wird und ab diesem Zeitpunkt der einzige Mensch ist, der die Mächte des Bösen noch aufhalten kann, in dem er sich selbst die höllischen Fähigkeiten des dunklen Steins zu Nutze macht…

Gewinner „Best Feature Filmbei der „Los Angeles Horror Competition“ im Frühjahr 2017.

Start: 16. März 2018

M-Square Pictures | 2016 | Horror, Mystery, Thriller | „Hellstone – Welcome to Hell“ auf www.imdb.com

Regie: Andreas Lützelschwab & Achim Lützelschwab

Drehbuch: Andreas Lützelschwab

Schauspieler: Michael Glantschnig, Klemens Niklaus Trenkle, Carolin Pfaeffli, Ralf H. Dorweiler, Achim Lützelschwab, Iulia Kettner, Jürgen Sütterlin, Hans Lützelschwab, Ines Klein, Mario Kühfusz

Produzenten: Andreas Luetzelschwab, Achim Lützelschwab, Atlanta Lützelschwab

Produktion: A3 Film

Land: Deutschland

 

Start: 16.03.2018

(ab diesem Datum auch auf DVD, Blu-Ray und bei VoD-Portalen erhältlich)

 

Länge: 88 Min

FSK: 16

Seitenverhältnis: 2.35 : 1

Auflösung: HD

 

Preis:

2017 Los Angeles Horror Competition: Gewinner „Best Feature Film-> Andreas Lützelschwab & Achim Lützelschwab

 

Alle Informationen über den Film „Hellstone – Welcome to Hell“: www.IMDb.comwww.IMDbPro.com

Ab heute erhältlich: „Hellstone – Welcome to Hell“ auf Blu-Ray, DVD und bei VoD-Portalen

Das Comeback der großen 80er Jahre Horrorfilme steht an. Angelehnt an Kultfilme wie „Freitag der 13.“, „A Nightmare on Elm Street“ oder „Tanz der Teufel“ setzt diese deutsche Produktio  von Andreas Lützelschwab & Achim Lützelschwab eine knackige und blutige Duftmarke. „Hellstone – Welcome to Hell“  (M-Square Pictures) ist ein Creature-Feature, in dem es um einen dunklen, mystischen…

Mehr lesen

1000 Mexikaner

von Philipp Scholz

Die Kumpels Lukas (Bastian Reiber) und Adam (Arnel Taci) haben in ihrer Jugend immer davon geträumt, gemeinsam eine Filmproduktionsfirma zu gründen. Mittlerweile ist der 29-jährige, zielstrebige Lukas  jedoch auf dem besten Wege, in einer Werbeagentur Karriere zu machen und an einer beruflichen Zusammenarbeit mit dem chaotischen Adam wenig interessiert, der seinerseits vergeblich versucht, in der Hamburger Filmbranche durchzustarten. Als die beiden an einem wilden Kiezabend, bei dem auch noch ihr Kumpel Marten (Stefan Haschke) dabei ist, auf mehrere hübsche Damen bei einem Junggesellinnenabschied aufmerksam werden, geben sie sich jedoch kurzerhand als Hochzeitsfilmer aus, um bei den Ladys gut anzukommen. Im Laufe des turbulenten Abends versprechen sie Marten, der in einer Woche vor den Traualtar treten will, seinen Hochzeitsfilm zu drehen. Allerdings haben sie nicht damit gerechnet, dass am nächsten Morgen Trauzeuge Rocko (David Bredin), ein ehemaliger Elitesoldat, bei ihnen auftaucht und dem Duo einen straffen Drehplan aushändigt…

Start: 27. Oktober 2017

M-Square Pictures | 2016 | Komödie | „1000 Mexikaner“ auf www.imdb.com | Englischer Titel „1000 Mexicans“

Regie: Philipp Scholz

Drehbuch: Florian Gregor, Philipp Scholz

Schauspieler: Bastian Reiber, Arnel Taci, David Bredin, Johanna Dost, Diana Ebert, Ebba Ekholm, Stefan Haschke, Hannes Hellmann, Till Huster, Markus John, Hans Kahlert, Peter Lohmeyer, Maurizio Micksch, Ingo Naujoks, Ralf Richter, Claudia Rieschel, Uwe Rohde, Katharina Schumacher, Julia Schäfle, Bohdan Swiderski, Sönke Thomsen, Roni Zorina

Produzenten: Michael Hogh, Dirk Manthey, Paco-Luca Nietsche

Produktion: La Mosca Bianca Films

Land: Deutschland

 

Start: 27.10.2017

(ab diesem Datum auch auf DVD, Blu-Ray und bei VoD-Portalen erhältlich)

 

Länge: 81 Min

FSK: 12

Auflösung: HD

 

Preis:

2017 Selb Film Festival: Gewinner „Bester Spielfilm Film-> Philipp Scholz

 

Alle Informationen über den Film „1000 Mexikaner“: www.IMDb.comwww.IMDbPro.com

Jetzt erhältlich: „1000 Mexikaner“ auf DVD und Blu-Ray

Die Kumpels Lukas (Bastian Reiber) und Adam (Arnel Taci) haben in ihrer Jugend immer davon geträumt, gemeinsam eine Filmproduktionsfirma zu gründen. Mittlerweile ist der 29-jährige, zielstrebige Lukas  jedoch auf dem besten Wege, in einer Werbeagentur Karriere zu machen und an einer beruflichen Zusammenarbeit mit dem chaotischen Adam wenig interessiert, der seinerseits vergeblich versucht, in der…

Mehr lesen

Ostzone – Wenn du sie hörst, ist es zu spät

von René Rausch

Die ehemalige DDR: Noch immer gibt es unzählige Gebäude, die seit der Wende ausgestorben sind und immer mehr verfallen. Linda und Marius, ein junges Pärchen, sind interessierte Käufer einer solchen Immobilie. Zusammen mit ihrer Freundin Marie machen sie sich auf den Weg zu einer Besichtigung. Dort vermittelt ihnen die nette Maklerin Frau Wagner ein ganz besonderes Objekt: ein ehemaliges Kinderheim. Trotz der wenig einladenden Atmosphäre entscheiden sich Linda und Marius für den Erwerb des Gebäudes. Sie sind sicher, ein echtes Schnäppchen gemacht zu haben.

Doch der unheimliche Komplex gibt nach und nach sein dunkles Geheimnis preis: jemand schleicht durch die verlassenen Zimmer – jemand, der nach Hause zurückgekehrt ist und keine Gäste duldet! Zumindest nicht lebendig…

Start: 19. Mai 2017

M-Square Pictures | 2016 | Horror | „Ostzone – Wenn du sie hörst, ist es zu spät“ auf www.imdb.com | Neuigkeiten zum Film „Ostzone – Wenn Du sie hörst, ist es zu spät

Regie: René Rausch

Drehbuch: René Rausch

Schauspieler: Simson Bubbel, Valerie Cuenod, Sofia Exss, Saskia Geißler, Frank Goldhammer Frank Goldhammer, Thomas Ney, Friederike Serr

Produzenten: Ross Hunter, René Rausch

Produktion: Hunter Productions, Transcendental Pictures

Land: Deutschland

 

Start: 18.05.2017

(ab diesem Datum auch auf DVD, Blu-Ray und bei VoD-Portalen erhältlich)

 

Länge: 67 Min

FSK: 16

Auflösung: HD

 

Alle Informationen über den Film „Ostzone – Wenn du sie hörst, ist es zu spät„: www.IMDb.comwww.IMDbPro.com

Jetzt erhältlich: „Ostzone – Wenn du sie hörst, ist es zu spät“ auf DVD und Blu-Ray

Die ehemalige DDR: Noch immer gibt es unzählige Gebäude, die seit der Wende ausgestorben sind und immer mehr verfallen. Linda und Marius, ein junges Pärchen, sind interessierte Käufer einer solchen Immobilie. Zusammen mit ihrer Freundin Marie machen sie sich auf den Weg zu einer Besichtigung. Dort vermittelt ihnen die nette Maklerin Frau Wagner ein ganz…

Mehr lesen

Schwarzer Panther

von Samuel Perriard

Der Tod ihrer Eltern führt die beiden Geschwister Emilie (Lucy Wirth) und Jakob (Ole Jacobs) wieder zusammen. Die 26-Jährige möchte den Verkauf des Familienhauses in den Alpen vorantreiben, weshalb sie nun viel Zeit mit ihrem Bruder verbringt – was ungewohnt für sie ist, denn schon seit Längerem hält sie sich aufgrund eines Geheimnisses von ihm fern. Doch die anfängliche emotionale Verschlossenheit der jungen Frau beginnt langsam zu bröckeln und ihr wird bewusst, weshalb sie sich so distanziert gegenüber ihrem jüngerem Bruder gezeigt hat: Sie hegt Gefühle, die über die übliche Geschwisterliebe hinausgehen. Die ungewohnte Abgeschiedenheit, die ihnen die malerische Landschaft bietet, facht die Leidenschaft füreinander weiter an. Doch dann kündigt sich Emilies Freund Andreas (Jonas Hien) an…

Start: 24. Februar 2017

Artheim | 2014 | Drama, Liebesfilm | „Schwarzer Panther“ auf www.imdb.com | Englischer Titel „Black Panther“

Regie: Samuel Perriard

Drehbuch: Samuel Perriard, Markus Ziegler

Schauspieler: Lucy Wirth, Ole Jacobs, Jonas Hien, Eric Gagg, Samuel Perriard, Christian Stauber

Produzenten: Andreas Louis, Luis Singer

Produktion: Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin (DFFB), StickUp Filmproduktion

Land: Schweiz, Deutschland

 

Start: 24.02.2017

(ab diesem Datum auch auf DVD und bei VoD-Portalen erhältlich)

 

Länge: 79 Min

FSK: 12

Seitenverhältnis: 1.85 : 1

Auflösung: HD

 

Alle Informationen über den Film „Schwarzer Panther“: www.IMDb.comwww.IMDbPro.com

Wir sind die Flut

von Sebastian Hilger

Vor 15 Jahren ist vor der Küste von Windholm das Meer verschwunden. Seitdem strahlt eine beklemmende Ruhe auf die Umgebung aus, wirft Fragen auf, bereitet Unbehagen. Die Ursache für die Anomalie ist bis heute ungeklärt. Mit einer neuen Theorie ist der ehrgeizige Physikstudent Micha einer von vielen Nachwuchswissenschaftlern, die um die rar gesäten Forschungsaufträge an der Uni kämpfen. Nach jahrelanger Arbeit muss er jedoch erleben, wie sein gewagtes Vorhaben am verknöcherten System scheitert – er darf sein Projekt nicht fortsetzen. Heimlich macht sich Micha mit seiner Kollegin Jana auf den Weg, um seine Hypothese auf eigene Faust zu überprüfen.

Zwischen heruntergekommenen Häusern und verlassenen Straßen geraten Micha und Jana auf ihrer Suche nach der Wahrheit immer tiefer in den Bann dieses vergessenen Ortes, an dem ihnen eine Wirklichkeit offenbart wird, der sie sich erst noch stellen müssen.

Start: 10. November 2016

Darling Berlin | 2014 | Drama, Science-Fiction | „Wird sind die Flut“ auf www.wirsinddieflut.de | Englischer Titel „We are the Tide“

Regie: Sebastian Hilger

Drehbuch: Nadine Gottmann

Schauspieler: Max Mauff, Lana Cooper, Gro Swantje Kohlhof, Roland Koch, Max Herbrechter, Hildegard Schroedter, Waldemar Hooge, Mikke Emil Rasch, Ulrike Hübschmann, Hede Beck, Marcell Kaiser, Michael Epp, Olav Dennhoven, Tim Kalkhof, Frederike Bohr, Bernd Rabehl, Monika Schüler, Guido Struck, Alexander Jozifek, Theresa Sophie Leopold

Produzenten: Edgar Derzian, Johannes Jancke, Lasse Scharpen, Anna Wendt, Fabian Winkelmann

Produktion: Anna Wendt Filmproduktion, Filmakademie Baden-Württemberg, Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf

Land: Deutschland

 

Start: 10.11.2016

(ab diesem Datum auch auf DVD bei VoD-Portalen erhältlich)

 

Kinostart Italien: 21.06.2018

 

Länge: 84 Min

FSK: 6

Seitenverhältnis: 2.35 : 1

Auflösung: HD

 

Alle Informationen über den Film „Wir sind die Flut„: www.IMDb.comwww.IMDbPro.com

Jetzt erhältlich: „Wir sind die Flut“ („We are the tide“) auf DVD und bei VoD-Portalen

An der Küste von Windholm ist eines Morgens vor 15 Jahren der Ozean einfach verschwunden. Seitdem hat die Leere Fragen und Ängste aufgeworfen. Die Ursache des Phänomens bleibt unklar. Mit einer neuen Theorie ist der Physiker Micha (28) einer von vielen jungen Wissenschaftlern, die versuchen, eines der seltenen Stipendien seiner Universität zu ergattern, um die…

Mehr lesen

Doppelsieg für „Wir sind die Flut“ beim 34. Torino Film Festival

Was für ein großer Erfolg für „Wir sind die Flut“ von Sebastian Hilger, der am 24. Februar 2017 auf Darling Berlin (DVD und VOD) veröffentlicht wird! Der Film wurde mit dem prestigeträchtigen Publikumspreis beim Torino Film Festival ausgezeichnet, einem der wichtigsten Filmfestivals für junge Regisseure weltweit. Darüber hinaus hat die Jury von ‚Torino Sette‘ „Wir…

Mehr lesen

„Wir sind die Flut“ ab dem 10. November in den Kinos

An der Küste von Windholm ist eines Morgens vor 15 Jahren der Ozean einfach verschwunden. Seitdem hat die Leere Fragen und Ängste aufgeworfen. Die Ursache des Phänomens bleibt unklar. Mit einer neuen Theorie ist der Physiker Micha (28) einer von vielen jungen Wissenschaftlern, die versuchen, eines der seltenen Stipendien seiner Universität zu ergattern, um die…

Mehr lesen

UFO – Es ist hier

von Daniele Grieco

Fünf Filmstudenten arbeiten an ihrem Abschlussprojekt und werden dabei durch eine eigenartige Beobachtung gestört. Am Himmel macht sich eine gigantische Feuerkugel bemerkbar, die sie vor Rätsel stellt. Die Jugendlichen gehen davon aus, dass es sich um einen Meteor handeln muss und wollen die Chance ergreifen, beeindruckende Aufnahmen von dem Einschlagsort zu filmen. Kurzerhand machen sie sich auf den Weg zu Krater. In einem Stück Wald entdecken sie eine Schneise der Verwüstung: Bäume sind verbrannt, der Boden aufgewühlt. Filmen können sie allerdings nicht mehr, es ist schon zu dunkel. Sie verschieben die Dreharbeiten auf den nächsten Morgen und schlagen ihr Nachtlager auf. Doch der Morgen bringt Entsetzen. Ein Student fehlt und seine Kommilitonen müssen nicht lange suchen, bis sie auf eine Blutspur und seine zerfledderte Leiche treffen. Um dem Unglücksort zu entfliehen, machen sie sich auf zu ihrem Auto. Doch statt den Wald hinter sich zu lassen, geraten sie immer tiefer ins Dickicht hinein. Plötzlich spürt die Gruppe, das sie nicht alleine ist…

Start: 28. Oktober 2016

M-Square Pictures | 2016 | Horror | „UFO – Es ist hier“ auf www.imdb.com | Englischer Titel „UFO – It is here“

Regie: Daniele Grieco

Drehbuch: Daniele Grieco

Schauspieler: Laura Berlin, Olga von Luckwald, Dennis Mojen, Leonard Hohm, Jan Walter, Andreas Ladwig, Hacky Rumpel, Nika Cimpeanu, Fabio Cimpeanu, Jessica Hawich (Stimme)

Produzenten: Daniele Grieco

Co-Produzenten: Jens Harald Herzberg, Michael Paul

Produktion: Stella Maris Film, KinoweltTV

Land: Deutschland

 

Start: 28.10.2016

(ab diesem Datum auch auf DVD und Blu-Ray sowie bei VoD-Portalen erhältlich)

 

Länge: 83 Min

FSK: 16

Seitenverhältnis: 1.78 : 1

Auflösung: HD

 

Alle Informationen über den Film „UFO – Es ist hier„: www.IMDb.comwww.IMDbPro.com

Ab jetzt erhältlich: „UFO – Es ist hier“ auf Blu-Ray, DVD und VoD

Während der Dreharbeiten für ihr letztes Projekt sehen fünf Filmstudenten einen mysteriösen Feuerball, der den Himmel herunterschießt und dann weit in den Horizont schlägt. Überzeugt davon, dass es sich um einen Meteoriten handelt, sind sie auf dem Weg zum vermuteten Einschlagpunkt, um das Phänomen mit ihren Kameras zu dokumentieren. In einem abgelegenen Waldgebiet finden sie…

Mehr lesen

Anhedonia

von Patrick Siegfried Zimmer

Der Film spielt 2020. Laut des Erzählers werden tagtäglich Milliarden von Menschen der gesamten Welt Opfer der „digitalen, medialen, narzisstischen, hedonistischen, karrieristischen und konsumorientierten Reizüberflutung und Suggestion durch das Establishment“. Hunderte Millionen Bürger der westlichen Welt erkranken epidemisch an Anhedonie, der Unfähigkeit, Freude, Lust, Liebe und Spaß zu fühlen. Zwei Prototypen dieses Leidens sind die unzertrennlichen „Aristokraten-Söhnchen“ Franz und Fritz Freudenthal, die den inszenierten Tod ihrer berühmten Schauspieler-Eltern in der Kindheit live miterleben mussten und danach in einer fürsorglichen Nudistensekte aufgewachsen sind. Obwohl sie über materielle Mittel jenseits der Vorstellungskraft verfügen, ist ihr Leben leer und langweilig. Ohne Sinn und Ziel lassen sie sich von wieder eingeführten Sklaven auf Sänften durch die Gegend tragen. Die neue einzigartige Lust-Stimuli-Therapie des weltberühmten Psychotherapeuten Prof. Dr. Immanuel Young zieht sie an, von dem sie die Lösung ihres Problems erwarten. In seiner Einrichtung Seelenfrieden an der Küste Pellworms hoffen sie, ihre Krankheit zu besiegen. Seine vierphasige Therapie, die von überraschenden Elementen geprägt ist, endet im Schreiben einer Wunschliste, die laut eines in einer Metaebene wiederkehrenden Filmregisseurs die Dummheit der Menschheit vorführt.

Start: 31. März 2016

Artheim | 2015 | Science-Fiction | „Anhedonia“ auf www.imdb.com

Regie: Patrick Siegfried Zimmer

Drehbuch: Patrick Siegfried Zimmer, Sebastian Schultz

Schauspieler: Robert Stadlober, Wieland Schönfelder, Blixa Bargeld, Paula Kalenberg, Matthias Scheuring, Dirk von Lowtzow, Flo Fernandez, Paul Pötsch, Klaus Maeck

Produzenten: Klaus Maeck, Robert Stadlober, Patrick Siegfried Zimmer

Produktion: Interzone Pictures

Land: Deutschland

 

Start: 31.03.2017

(ab diesem Datum auch auf DVD und bei VoD-Portalen erhältlich)

 

Länge: 79 Min

FSK: 12

Auflösung: HD

 

 

Alle Informationen über den Film „Anhedonia“: www.IMDb.comwww.IMDbPro.com

„Anhedonia – Narzissmus als Narkose“ jetzt auf DVD und in VoD-Portalen erhältlich

Der Geheimtipp des Hamburger Filmfestival 2015 endlich auf DVD! Eine großartige satirische Komödie mit der Crème de la Crème des deutschen Kinos: Robert Stadlober (Crazy, Krabat), Paula Kalenberg (Systemfehler, Die Wolke) sowie die zusammenbrechende Newcoming-Sängerin Blixa Bargeld & Tocotronic Sänger Dirk von Lowtzow! Wir schreiben das Jahr 2020. Jeden Tag werden Milliarden von Menschen Opfer…

Mehr lesen

Alki Alki

von Axel Ranisch

Tobias ist mit Anika verheiratet, beide haben drei gemeinsame Kinder. Mit seinem Kompagnon Thomas betreibt Tobias ein Architekturbüro. Eigentlich könnte er ein glücklicher Mann sein. Doch Tobias ist Alkoholiker und in Wahrheit mit der Flasche verheiratet. Und deshalb spielt sein bester Freund „Flasche“ auch die eigentliche Hauptrolle in seinem Leben. Flasche begleitet ihn durch jede Lebenssituation, seit Tobias als Jugendlicher seinen ersten Schluck getrunken hat. In Begleitung von Flasche ist jeder Disko-Besuch und jede Party-Nacht noch schöner – und wilder und irrealer, auch wenn am nächsten Morgen der Kater unausweichlich ist. Doch was ist die beste Medizin gegen einen Kater? Natürlich der nächste Schluck vom guten Tropfen. Der Druck auf Tobias steigt. Seinem Kompagnon Thomas bereiten seine Eskapaden nur noch Schwierigkeiten. Und auch das Familienleben gerät zunehmend aus dem Lot. Als Tobias und seine Familie durch seine Trunkenheit am Steuer nur knapp einem Unglück entgehen, beginnt er, sein Trinkverhalten zu überdenken. Er kommt zur Erkenntnis, dass ihm die Freundschaft zu Flasche nicht gut tut. Doch als er seinen besten Freund loswerden will, ist es längst zu spät. Denn sein allzu anhänglicher Begleiter „Flasche“ ist schließlich kein Geringerer, als Tobias Alkoholsucht selbst. Und niemand ist besser darauf trainiert, jegliche Besserungsversuche zu sabotieren.

Start: 12. November 2015

Über UCM.ONE weltweit mit Ausnahme von Deutschland, Österreich und der Schweiz buchbar.

Sehr gute Filme | 2015 | Drama, Komödie | „Alki Alki“ auf www.imdb.com

Regie: Axel Ranisch

Drehbuch: Heiko Pinkowski, Axel Ranisch, Peter Trabner

Schauspieler: Christina Große, Heiko Pinkowski, Peter Trabner, Die Tentakel von Delphin (Band), Robert Gwisdek, Paul Pinkowski, Delphine Pinkowski, August Pinkowski, Thorsten Merten, Claudia Jacob, Iris Berben, Ricardo Zamora, Eva Ranisch, Hardy Schwetter, Philipp Eichholtz, Paul Zacher, Sven Taddicken, Stefanie C. Braun, Christos Acrivulis, Oliver Sechting, Regine Baeker, Kerstin Kutscher-Saal, Jutta Thieler, Ulrich Goetz, Hartmut Brestrich, Talissa Lili Lemke, Robert Alexander Baer, Sebastian Wiegand, Frithjof Gawenda, Thomas Fränzel, Teresa Harder, Ruth Bickelhaupt, Hans-Heinrich Hardt, Oliver Korittke, Eva Bay, Aron Lehmann, Monika Anna Wojtyllo, Dietrich Brüggemann

Produzenten: Anne Baeker, Dennis Pauls, Heiko Pinkowski, Axel Ranisch

Produktion: Sehr gute Filme, ZDF

Land: Deutschland

 

Kinostart: 12.11.2015

 

Länge: 102 Min

FSK: 12

Auflösung: HD

 

Alle Informationen über den Film „Alki Alki“: www.IMDb.comwww.IMDbPro.com

„Alki Alki“ von Axel Ranisch ab jetzt über Darling Berlin weltweit (ohne DACH*) verfügbar

Tobias (Heiko Pinkowski) und Flasche (Peter Trabner) sind Freunde fürs Leben. Seit ihrer Jugend sind die Beiden keinen Tag von einander getrennt gewesen. Tobias steht in der Blüte seines Lebens, hat Frau und Kinder. Er trägt Verantwortung. Und trotzdem scheint er nicht erwachsen zu werden. Mit seinem Kumpel Flasche rockt er die Diskotheken und feiert…

Mehr lesen

III – Das Ritual

von Pavel Khvaleev

Als es zum Ausbruch einer mysteriösen tödlichen Epidemie kommt, nimmt eine im Sterben liegende Mutter ihren beiden Töchtern Ayia (Polina Dawjdowa) und Mirra (Ljubow Ignatuschko) das Versprechen ab, dass sie bis zum Lebensende aufeinander Acht geben. Bald droht jedoch die jüngere Schwester Mirra ebenfalls ein Opfer der Epidemie zu werden. Ayia ist verzweifelt, denn ihr ist klar, dass konventionelle Medizin nicht ausreichen wird, um ihre Schwester zu retten. Als sie im Haus des örtlichen Priesters eine Anleitung für ein spirituelles Heilungsritual findet, schöpft sie wieder Hoffnung. Die Schamanen-Heilung wird ihr allerdings alles abverlangen, denn das Ritual erfordert, dass sie tief in das Unterbewusstsein von Mirra eindringt und sie sich dort furchterregenden Ungeheuern und Dämonen stellt.

Start: 23. Oktober 2015

M-Square Pictures | 2015 | Horror, Mystery | „III – Das Ritual auf www.imdb.com | Englischer Titel: „III – The Ritual“

Regie: Pavel Khvaleev

Drehbuch: Aleksandra Khvaleeva, Oleg Mustafin, Evgeniya Mustafina

Schauspieler: Polina Davydova, Lyubov Ignatushko, Evgeniy Gagarin, Andrey Abramichev

Produzenten: Frank Ellrich, Evgeniya Mustafina

Produktion: Monomania Films

Land: Russland, Deutschland

 

Start: 23.10.2015 (ab diesem Datum auch auf DVD, Blu-Ray und bei VoD-Portalen erhältlich)

Netflix-Start (weltweit): 01.07.2016

 

Länge: 80 Min

FSK: 16

Seitenverhältnis: 2.35 : 1

Ton: Dolby Digital (RCA Sound Recording)

Auflösung: HD

Original Sprache: russisch

Synchronisation: deutsch

Untertitel: englisch

 

Preise:

2015 A Night of Horror International Film Festival: Preis für den besten ausländischen Film -> Pavel Khvaleev

2015 BloodGuts UK Horror Awards: Preis für den besten ausländischen Film -> Pavel Khvaleev

2015 Byron Bay International Film Festival: Preis für die beste Kinematographie -> Igor Khvaleev

 

Alle Informationen über den Film „III – Das Ritual“: www.IMDb.comwww.IMDbPro.com

Hallo Netflix !

Im April 2016 meldete Netflix weltweit über 81 Millionen Abonnenten, darunter mehr als 46 Millionen in den USA. Heute sind wir stolz darauf, dass ab sofort die folgenden Filme in mehr als 190 Ländern auf dem Video-on-Demand-Abonnementdienst Netflix verfügbar sind:   Love Steaks , von Jakob Lass: Clemens beginnt eine neue Arbeit als Masseur in einem Luxushotel.…

Mehr lesen

Jetzt erhältlich: „III – Das Ritual“ auf Blu-Ray, DVD und bei VoD-Portalen

Während des Ausbruchs einer mysteriösen tödlichen Epidemie, die ein ländliches europäisches Dorf verwüstet, versprechen die Schwestern Ayia und Mirra ihrer sterbenden Mutter, sich bis ans Ende ihres Lebens zu kümmern. Als Mirra, die jüngere Schwester, der Epidemie zum Opfer fällt, erkennt Ayia in ihrer Verzweiflung, dass die Schulmedizin ihre Schwester nicht retten wird. Im Haus…

Mehr lesen

Reuber

von Axel Ranisch

Robbi hat Mist gebaut. Und weil er sich nicht mehr nach Hause traut, flüchtet er kopflos in den Wald. Dort allerdings leben finstere Gesellen, die nur so auf kleine verzweifelte Jungs warten, die sich in den Wald verirren.

Der Zauberer Stefan hat es auf Robbies Kindheit abgesehen und der schlecht gelaunte Räuberhauptmann Rüdiger schleicht mit seiner Machete durch den Wald. Kein Wunder, dass sich Robbi innerhalb kürzester Zeit in größten Schwierigkeiten befindet.

Start: 07. Mai 2015

Über UCM.ONE weltweit mit Ausnahme von Deutschland, Österreich und der Schweiz buchbar.

Sehr gute Filme | 2013 | Kinderfilm, Familienfilm | „Reuber“ auf www.imdb.com

Regie: Axel Ranisch

Drehbuch: Dennis Pauls, Heiko Pinkowski, Axel Ranisch, Peter Trabner

Schauspieler: Ruth Bickelhaupt, Heiko Pinkowski, Tadeus Ranisch, Sibylla Rasmussen, Peter Trabner, Lena Zipp

Produzenten: Anne Baeker, Dennis Pauls, Heiko Pinkowski, Axel Ranisch

Produktion: Sehr gute Filme

Land: Deutschland

 

Kinostart: 07.05.2015

 

Länge: 70 Min

FSK: 6

Format: HD

 

Preis:

2013 Kinderfest Lünen: Bester Kinderfilm -> Verliehen an das ganze Team

 

Alle Informationen über den Film „Reuber“: www.IMDb.comwww.IMDbPro.com

„Reuber“ von Axel Ranisch ab jetzt über Darling Berlin weltweit (ohne DACH*) verfügbar

Als Robby auf seine kleine Schwester aufpasst, passiert, was nicht passieren darf: Während er im Supermarkt für sie Süßigkeiten kaufen will, wird seine Schwester mitsamt Kinderwagen gestohlen. Robby traut sich nicht nach Hause und läuft davon. Er landet im Wald und trifft dort auf den Zauberer Stefan, der es auf Robbies Kindheit abgesehen hat. Und…

Mehr lesen

Radio Silence – Der Tod hört mit

von Carsten Vauth

Doc Rock arbeitet als Radio-Moderator bei dem Piratensender ‘‘Night Hawk‘‘. Delikatestes Thema seiner Sendung ist der so genannte Nachtschlitzer, ein ultrabrutaler Serienkiller, der die Stadt in Atem hält. Dessen bevorzugte Opfer sind junge, bildschöne Frauen, denen er fein säuberlich und bei lebendigem Leibe die Gliedmaßen abtrennt. Nach deren qualvollen Tod verwandelt er sie auch noch in eine menschliche Vase, indem er ihnen eine langstielige Rose tief in den Schlund steckt. Doc will nicht verstehen, warum dieser abgrundtief böse Killer immer noch frei herumläuft. Und so provoziert er über den Äther die Polizei mit der Frage, warum man denn nicht verhindern könne, dass der Wahnsinnige sein nächstes Opfer abschlachtet.

Wenige Augenblicke später erreicht ihn im Studio im Keller seines Hauses ein Anruf – der Nachtschlitzer höchstpersönlich ist am Apparat. Und der schlägt Doc Rock ein ebenso perfides wie mörderisches Spiel vor: Sollte Doc es während seiner Radioshow schaffen, ihn davon abzuhalten, einen weiteren Mord zu begehen, wäre er bereit, seine Geisel tatsächlich lebend ziehen zu lassen. Jetzt muss der Moderator schnell handeln. Und er darf sich keinen Fehler erlauben. Denn der Killer ist ihm viel näher als er es in seinen kühnsten Träumen gedacht hätte – und die Chancen, ihm zu entkommen, gehen gegen Null.

Start: 27. Februar 2015

M-Square Pictures | 2012 | Horror, Thriller | „Radio Silence auf www.imdb.com | Englischer Titel: „On Air“

Regie: Marco J. Riedl, Carsten Vauth

Drehbuch: Marco J. Riedl, Marc Steinicke

Schauspieler: Markus Knüfken, Charles Rettinghaus, Ronald Nitschke, Jasmin Lord, Jessica Ginkel, Wolfgang Pampel, Monique Schröder, Antonia Fuchs, Klaus-Dieter Klebsch, Dietmar Wunder, Dennis Schmidt-Foß, Detlef Bierstedt, Ian Odle, Simon Jäger, Silvia Hauten

Produzenten: Stefan Gieren, Christian Pohl, Daniel Polster

Produktion: PPP On Air Pictures GmbH & Co. KG

Land: Deutschland

 

Start: 27.02.2015

(ab diesem Zeitpunkt auch als DVD und Blu-Ray sowie auf VoD-Portalen erhältlich)

 

Länge: 95 Min

FSK: 16

Seitenverhältnis: 2.35 : 1

Ton: Dolby SR, Dolby Digital

Format: HD

 

Preis:

2012 Screamfest: Preis für den besten Schnitt -> Marc Steinicke

 

Zu diesem Film gibt es auch eine begleitende Webserie, die u.a. auf dem YouTube-Kanal CiNENET Deutschland angesehen werden kann: Webserie Radio Silence

 

Alle Informationen über den Film „Radio Silence – Der Tod hört mit“: www.IMDb.comwww.IMDbPro.com

Jetzt erhältlich: „Radio Silence – Der Film“ auf Blu-Ray, DVD und bei VoD-Portalen

Doc Rock ist der Gastgeber des Piratenradiosenders „Nighthawk“. Sein Lieblingsthema: Der Nachtschlitzer – ein Serienmörder, der die Stadt heimsucht. Doc verspottet die Polizei: „Wie schwer kann es sein, zu verhindern, dass der Slasher sein nächstes Opfer tötet?“ Eine schlechte Idee! Einen Augenblick später wird im Heimstudio im Keller seines Hauses telefoniert. Es ist der Nightslasher…

Mehr lesen

„Radio Silence – Die Serie“ exklusiv auf CiNENET Deutschland

Amateurfunk-Moderator Doc Rock hat seine Zuhörer seiner Mission gegenüber dem sogenannten „Nachtschlitzer“ vorweggenommen, einem brutalen Killer, nicht! Der Night Slasher selbst verwandelt sich in die Mission und liefert Doc ein Rätsel, auf wessen Lösung das Leben der jungen und hübschen Tara hängt, dem neuesten Opfer des Nachtschnitzers. Das Spiel hat begonnen! Jeden Freitag exklusiv bei…

Mehr lesen

Berlinized

von Lucian Busse

Berlin in den 90ern – Neben den großen politischen Umbrüchen und der kommerzialisierten Technokultur prägte auch ein heute eher vergessenes Paralleluniversum das Lebensgefühl der Stadt: Die Welt der Kellerbars und Hinterhofkreativen.

In den freien Häusern und Wohnungen in Berlin-Mitte zelebrierte nach dem Fall der Mauer eine Szene sehr verschiedener junger Menschen eine unbekümmerte Freiheit. Ob ein Projekt zukunftsträchtig war oder nicht – egal – man lebte von einem Event zum nächsten Experiment und betrieb die Ent-Etablierung von Kunst und Markt ganz spielerisch.

Der Film “Berlinized” beschreibt dieses spezielle Lebensgefühl in einer reflexiven Zeitreise in das Berlin-Mitte der 90er Jahre. Der Filmemacher Lucian Busse, selbst ein aktiver Protagonist jener Zeit, dokumentierte mit seiner Kamera den Wandel der Stadt, die Kunstszene, Clubs, Konzerte und die Baustellen, wo die Freiräume mit immer neuen unpersönlichen Bürogebäuden gefüllt wurden.

Start: 07. Januar 2015

Darling Berlin | 2011 | Dokumentation | „Berlinized“ auf www.darlingberlin.de

Regie: Lucian Busse

Interviews u.a. mit Jim Avignon, Patrick Zollinger

Produzenten: Lucian Busse

Produktion: Alien TV.

Land: Deutschland, Frankreich, USA

 

Start: 07.01.2015

(ab diesem Zeitpunkt auch als DVD sowie auf VoD-Portalen erhältlich)

 

Länge: 79 Min

FSK: 0

Format: HD

 

Alle Informationen über den Film „Berlinized“: www.IMDb.comwww.IMDbPro.com

Jetzt erhältlich: Berlinized von Lucian Busse (Darling Berlin)

Berlin in den 1990er Jahren: Unter großem politischen Wandel und im Schatten der ultra-kommerzialisierten Technokultur existierte ein weitgehend vergessenes Paralleluniversum, das für das Gefühl und den Lifestyle der Stadt prägte: die Welt der Kellerbars und Off-Creatives . Nach dem Fall der Mauer nutzte eine lebendige und sehr bunte Szene junger Menschen die leer stehenden Häuser…

Mehr lesen

Offizieller Start von Darling Berlin als DVD-Label

Am 1. Oktober hat daredo media sein Filmlabel Darling Berlin, das bereits aus der Kino-Veröffentlichung von „Love Steaks“ bekannt ist, der Öffentlichkeit vorgestellt. Im Kinoraum des prestigeträchtigen Soho House Berlin, in der Nähe des Fernsehturms am Alexanderplatz – dessen ikonische Silhouette auch als Logo des Labels dient – haben die Regisseure Nico Sommer, Lucian Busse,…

Mehr lesen

Klappe Cowboy!

von Timo Jacobs & Ulf Behrens

Das selbsternannte Regie-Talent Cowboy kommt mit dem Ziel nach Berlin, endlich einen großen Film zu drehen. Selbstbewusst nimmt er jeden Auftrag an, nur um ihn konsequent in die Katastrophe zu führen.

Als Cowboy eine Künstlerin kennenlernt und mit ihr eine exzentrische Performance hinlegt, sticht er in ein künstlerisches Wespennest, welches seine dilettantischen Qualitäten bei weitem übersteigt….

Start: 15. Dezember 2014

Darling Berlin | 2012 | Drama, Komödie | „Klappe Cowboy!“ auf www.darlingberlin.de

Regie: Timo Jacobs, Ulf Behrens

Drehbuch: Federico Avino, Timo Jacobs

Schauspieler: Timo Jacobs, Peter Koskowski, Yps van Tule, David Bredin, Adrian Dittus, Texas Terri, Tibor Taylor, Tom Sommerlatte, Clifford Smith, Kristian Nekrasov, Mario Mentrup, Till Butterbach, Marcus Krauß, Siggi Kautz, Hakan Orbeyi, Pierre René Müller, Albrecht Hirche, Tom Gramenz, Thomas Bohlig, Matthias Schellenberg, Ariadna del Carmen, Nina Bernards, Heiko Schramm, Diallo Semon, Anja Karmanski, Verita Schmidt, Lucy Bacher, Lino Bacher, Folker Albrecht, Danny Vogeley, Sarah Hostettler, Jan Silberberg, Heiko Reichelt, Milton Welsh

Produzent: Timo Jacobs

Produktion: Prophetfilms

Land: Deutschland

 

Start: 15.12.2014

Netflix-Start (weltweit): 01.07.2016

 

Länge: 84 Min

FSK: 6

Format: HD

 

Alle Informationen über den Film „Klappe Cowboy!“: www.IMDb.comwww.IMDbPro.com

Ab jetzt im Kino: „Mann im Spagat (Pace, Cowboy, Pace)“

Darling Berlin freut sich bekanntgeben zu können, dass der Film „Mann im Spagat“ an diesem Donnerstag in ausgewählten Kinos in ganz Deutschland startet! Der Film, von Timo Jacobs gerichtet, ist eine Art Fortsetzung zu Jacobs ‚Debüt „Klappe Cowboy!“, Frei schwingend für die Welt Inhalation‘ – Für Cowboy als Libertin und Leiter des Headquarters für World…

Mehr lesen

„Mann im Spagat“ wird beim 7. jährlichen Queens World Film Festival gezeigt

Darling Berlin freut sich bekanntgeben zu können, dass unser Film „Mann im Spagat“ (Pace, Cowboy, Pace) beim 7. jährlichen Queens World Film Festival gezeigt wird, das vom 14. bis 19. März 2017 in Queens, NYC stattfindet! Der Film, unter der Regie von Timo Jacobs, ist eine Art Fortsetzung zu Jacobs ‚Debüt „Klappe Cowboy!“: „Frei schwingen…

Mehr lesen

Hallo Netflix !

Im April 2016 meldete Netflix weltweit über 81 Millionen Abonnenten, darunter mehr als 46 Millionen in den USA. Heute sind wir stolz darauf, dass ab sofort die folgenden Filme in mehr als 190 Ländern auf dem Video-on-Demand-Abonnementdienst Netflix verfügbar sind:   Love Steaks , von Jakob Lass: Clemens beginnt eine neue Arbeit als Masseur in einem Luxushotel.…

Mehr lesen

Jetzt erhältlich: „German Mumblecore 10 DVD Box“, präsentiert von achtung berlin

Darling Berlin veröffentlicht in Zusammenarbeit mit achtung berlin – new berlin film award ein 10-DVD Box Set „German Mumblecore“. Der erste umfassende Überblick über das deutsche Mumblecore-Kino, der jemals erschienen ist – 10 DVDs mit den besten Filmen, die das zeitgenössische deutsche Kino zu bieten hat, inklusive einem 60-seitigen Booklet von Urs Spörri, mit Tonnen…

Mehr lesen

„Open Fiction Online Festival“ von Spiegel.TV ab 23. Januar 2015

Ab 23. Januar zeigt Spiegel.TV acht junge Spielfilme: In „Open Fiction“ laufen die besten deutschen Impro-Filme – das erste Online-Festival für den derzeit aufregendsten Trend in deutschen Kinos. Im Trailer erzählt Regisseur und Schauspieler Tom Lass über seine Arbeitsweise und seine Lieblingsfilme. Zusammen mit seinem Bruder Jacob ist er für drei der wichtigsten Werke des…

Mehr lesen

Papa Gold

von Tom Lass

Denny lebt in Berlin, säuft und tanzt die Nächte durch und schläft mit einem Mädchen nach dem anderen. Denny hat eine Mutter. Diese Mutter hat einen neuen Mann: Frank. Mit ihm zusammen hat sie ein neues Baby. Denny spricht seit 10 Jahren nicht mehr mit seiner Mutter. Frank will das jetzt ändern. Er fährt nach Berlin. Wer wird zuerst erwachsen?

Start: 15. November 2014

Darling Berlin | 2011 | Drama, Komödie | „Papa Gold“ auf www.darlingberlin.de

Regie: Tom Lass

Schauspieler: Peter Trabner, Tom Lass, Daniela Blaschke, Anne Grabowski, Diana Haddad, Ayshea Halliwell, Nikola Kastner, Daeng Khamlao, Emily Kuhnke, Jakob Lass, Brighid Moeller, Linda Pöppel, Axel Ranisch, Lore Richter, Funda Sahin, Martina Schöne-Radunski, Kristin Suckow, Aliki Trabner, Matthias Wackrow

Produzent: Tom Lass

Produktion: FilmArche, Joroni Produktions- und Verleih GmbH, Lass Bros.

Land: Deutschland

 

Start: 15.11.2014

(ab diesem Zeitpunkt auch als DVD sowie auf VoD-Portalen erhältlich)

 

Länge: 77 Min

FSK: 12

Seitenverhältnis: 16:9

Format: HD

 

Alle Informationen über den Film „Papa Gold“: www.IMDb.comwww.IMDbPro.com

Zwei Nominierungen für den Preis der deutschen Filmkritik 2015!

Zwei Darling Berlin Filme wurden für den renommierten Preis des VDFK nominiert, der von den deutschen Filmkritikern verliehen wird: Bester Spielfilm Debüt: Philipp Eichholtz (Liebe mich!) Bester Darsteller: Peter Trabner (Familienfieber und Alki Alki) Philipp Eichholtz ist in der Nähe von Osnabrück geboren und aufgewachsen. Im Alter von 15 Jahren drehte er seinen ersten Kurzfilm…

Mehr lesen

„Open Fiction Online Festival“ von Spiegel.TV ab 23. Januar 2015

Ab 23. Januar zeigt Spiegel.TV acht junge Spielfilme: In „Open Fiction“ laufen die besten deutschen Impro-Filme – das erste Online-Festival für den derzeit aufregendsten Trend in deutschen Kinos. Im Trailer erzählt Regisseur und Schauspieler Tom Lass über seine Arbeitsweise und seine Lieblingsfilme. Zusammen mit seinem Bruder Jacob ist er für drei der wichtigsten Werke des…

Mehr lesen

Offizieller Start von Darling Berlin als DVD-Label

Am 1. Oktober hat daredo media sein Filmlabel Darling Berlin, das bereits aus der Kino-Veröffentlichung von „Love Steaks“ bekannt ist, der Öffentlichkeit vorgestellt. Im Kinoraum des prestigeträchtigen Soho House Berlin, in der Nähe des Fernsehturms am Alexanderplatz – dessen ikonische Silhouette auch als Logo des Labels dient – haben die Regisseure Nico Sommer, Lucian Busse,…

Mehr lesen

Die Präsenz

von Daniele Grieco

Der Anthropologie-Student Markus beschäftigt sich in seinem Studium mit volkstümlichem Aberglauben und dem Poltergeist-Phänomen. Als sein Freund Lukas von einer entlegenen Burg hört, in der es spuken soll, will Markus die Chance nutzen, etwas Paranormales aufzuzeichnen – sie beschließen, eine Woche der bevorstehenden Ferien dort zu verbringen. Seine Freundin Rebecca wird erst eingeweiht, als die drei schon auf dem Weg sind. Die Studenten verschaffen sich unbefugt Zugang zu der düsteren Wasserburg und richten sich für die Nacht ein. Was am Anfang noch ein Spaß zu sein scheint, wird jedoch bald blutiger Ernst: Etwas Dämonisches scheint auf der Burg umzugehen, und die Ereignisse geraten außer Kontrolle. Der im Found-Footage-Stil gedrehte Film zeigt die tödlichen Ereignisse der kommenden Tage und Nächte.

Start: 31. Oktober 2014

M-Square Pictures | 2014 | Horror | „Die Präsenz“ auf www.imdb.com | Englischer Titel: „The Presence“

Regie: Daniele Grieco

Drehbuch: Daniele Grieco

Schauspieler: Liv Lisa Fries, Matthias Dietrich, Henning Nöhren, Susanne Reuter (Stimme), Andreas Stenschke (Stimme)

Produzent: Daniele Grieco

Produktion: Stella Maris Film, Herzbergmedia, KinoweltTV

Land: Deutschland

 

Kinostart: 31.10.2014

DVD und Blu-Ray Start: 01.11.2014

Netflix-Start (weltweit): 01.07.2016

 

Länge: 83 Min

FSK: 16

Seitenverhältnis: 1.78 : 1

Format: HD

 

Alle Informationen über den Film „Die Präsenz“: www.IMDb.comwww.IMDbPro.com

Ab jetzt erhältlich: „UFO – Es ist hier“ auf Blu-Ray, DVD und VoD

Während der Dreharbeiten für ihr letztes Projekt sehen fünf Filmstudenten einen mysteriösen Feuerball, der den Himmel herunterschießt und dann weit in den Horizont schlägt. Überzeugt davon, dass es sich um einen Meteoriten handelt, sind sie auf dem Weg zum vermuteten Einschlagpunkt, um das Phänomen mit ihren Kameras zu dokumentieren. In einem abgelegenen Waldgebiet finden sie…

Mehr lesen

Hallo Netflix !

Im April 2016 meldete Netflix weltweit über 81 Millionen Abonnenten, darunter mehr als 46 Millionen in den USA. Heute sind wir stolz darauf, dass ab sofort die folgenden Filme in mehr als 190 Ländern auf dem Video-on-Demand-Abonnementdienst Netflix verfügbar sind:   Love Steaks , von Jakob Lass: Clemens beginnt eine neue Arbeit als Masseur in einem Luxushotel.…

Mehr lesen

„Die Präsenz“ jetzt auf Blu-Ray und DVD sowie bei VoD-Portalen erhältlich

In seinen Anthropologie-Studien beschäftigt sich Markus mit populärem Aberglauben und dem Phänomen des Poltergeistes. Als sein Freund Lukas von einer abgelegenen Burg hört, die angeblich verfolgt wird, möchte Markus die Gelegenheit nutzen, etwas Paranormales aufzunehmen und beschließt, eine Woche der bevorstehenden Ferien dort zu verbringen. Markus ‚Freundin Rebecca lässt ihr Geheimnis erst dann zu, wenn…

Mehr lesen

The Dead 2: India

von Howard J. Ford & Jonathan Ford

Der amerikanische Ingenieur Nicholas Burton (Joseph Millson) kümmert sich eigentlich um die Instandhaltung von Windrädern. Nach dem Ausbruch der Zombie-Apokalypse erfährt er am Telefon von seiner indischen Frau Ishani Sharma (Meenu Mishra), dass sie schwanger ist. Um Ishani aus den Slums von Mumbai zu befreien, macht sich Nicholas auf einen 300 Meilen langen Weg, auf dem ihm gefräßige Zombies permanent ans Leben wollen. Mit zum Teil ausgefallenen Maschinen-Konstruktionen und notfalls auch durch rohe Waffengewalt kann sich Burton jedoch immer wieder aus brenzligen Situationen befreien. Mithilfe eines kleinen indischen Jungen, der ihm als Navigator dient, kann er es entgegen aller Wahrscheinlichkeit vielleicht doch noch schaffen, seine Geliebte mit dem Ungeborenen im Bauch zu retten…

Start: 20. Juli 2014

M-Square Pictures | 2013 | Horror | „The Dead 2: India“ auf www.imdb.com | Englischer Titel: „The Dead 2“

Regie: Howard J. Ford & Jonathan  Ford

Drehbuch: Howard J. Ford & Jonathan  Ford

Schauspieler: Joseph Millson, Meenu Mishra, Anand Krishna Goyal, Sandip Datta Gupta, Poonam Mathur, Coulsom Sujitabh, Madhu Rajesh

Produzent: Howard J. Ford

Produktion: Altitude Film

Land: Großbritannien, Indien

 

Start: 20.07.2014

(ab diesem Zeitpunkt auch als DVD und Blu-Ray sowie auf VoD-Portalen erhältlich)

 

Länge: 98 Min

FSK: 16

Seitenverhältnis: 1.78 : 1

Ton: Dolby SR, Dolby Digital

Format: HD

 

Alle Informationen über den Film „The Dead 2: India“: www.IMDb.comwww.IMDbPro.com

„The Dead 2 – India“ (M-Square Pictures) jetzt erhältlich auf Blu-Ray, DVD und bei VoD-Portalen

Ein weiterer mysteriöser Kontinent wird in „The Dead 2 – India“ zu einer unwirtlichen Todeszone. Der mit Spannung erwartete Nachfolger des preisgekrönten Zombie-Roadmovies „The Dead“ von Ford Brothers sieht, wie sich das Kult-Franchise in die Hektik Indiens versetzt, während sich der verheerende Ausbruch ereignet. Vor den spektakulären Aussichten und atemberaubenden Landschaften von Rajasthan, bekannt als…

Mehr lesen

Mauerpark

von Dennis Karsten

Dr. Motte und Wladimir Kaminer, aber auch Schraubermicha, Joe Hatchiban und Ginger Brown – sie alle nutzen ihn. Der Mauerpark befindet sich auf dem ehemaligen Todesstreifen in Berlin. Früher hat die Mauer die Menschen voneinander getrennt, heute vereint der Park sie wieder. Da liegen Punks neben Müttern mit Kindern und Künstler malen neben Basketballspielern. Hier kommt eine einzigartige Mixtur aus Wahnsinn & Entspannung zusammen…

Start: 23. Mai 2014

Darling Berlin | 2011 | Dokumentation |  „Mauerpark“ auf www.imdb.com

Regie: Dennis Karsten

Interviews u.a. mit Joe Hatchiban, Wladimir Kaminer, Dr. Motte

Produzent: Dennis Karsten

Produktion: Filmblut Productions

Land: Deutschland

 

Start: 31.10.2014

(ab diesem Zeitpunkt auch als DVD sowie auf VoD-Portalen erhältlich)

 

Länge: 79 Min

FSK: 0

Format: HD

 

Alle Informationen über den Film „Mauerpark“: www.IMDb.comwww.IMDbPro.com

„Mauerpark“ (Darling Berlin) ab jetzt auf DVD und bei VoD-Portalen erhältlich

Sie heißen Dr. Motte und Wladimir Kaminer, aber auch Schraubermicha oder Ginger Brown. Sie und viele andere sind Besucher des Mauerparks. Der Film von Regisseur Dennis Karsten erzählt die Geschichten von Menschen aus dem Ostberliner Stadtpark zwischen Prenzlauer Berg und Wedding. Heute bietet der Park vor allem Raum für künstlerische Kreativität und ist ein interkultureller…

Mehr lesen

Offizieller Start von Darling Berlin als DVD-Label

Am 1. Oktober hat daredo media sein Filmlabel Darling Berlin, das bereits aus der Kino-Veröffentlichung von „Love Steaks“ bekannt ist, der Öffentlichkeit vorgestellt. Im Kinoraum des prestigeträchtigen Soho House Berlin, in der Nähe des Fernsehturms am Alexanderplatz – dessen ikonische Silhouette auch als Logo des Labels dient – haben die Regisseure Nico Sommer, Lucian Busse,…

Mehr lesen

At Home – Sto spiti

von Athanasios Karanikolas

Leises Drama um eine georgische Haushälterin in Griechenland, die von ihren unter der Wirtschaftskrise leidenden Arbeitgebern entlassen wird.

Die aus Georgien stammende Nadja hat es gut getroffen: Sie arbeitet als Haushälterin bei einem wohlhabenden Paar in Griechenland und dessen Tochter. Eines Tages wird bei ihr jedoch eine schwere Erkrankung festgestellt, die Nadja aus der Bahn zu werfen droht. Als ihr dann auch noch gekündigt wird, da der Hausherr durch die Wirtschaftskrise in finanzielle Bedrängnis gerät, ist die Misere komplett. Doch sie lässt sich nichts anmerken und nimmt die Kündigung stillschweigend hin – denn viel wichtiger als ihre Anstellung ist ihr das emotionale Verhältnis zu der Familie.

Start: 10. Februar 2014

Seit 01. April 2017 über UCM.ONE buchbar.

Artheim | 2014 | Drama | „At Home – Sto spiti“ auf www.imdb.com | Festival Titel: „Sto spiti“ |  Griechischer Titel: „Στο σπίτι“

Regie: Athanasios Karanikolas

Drehbuch: Athanasios Karanikolas

Schauspieler: Zoi Asimaki, Nikos Georgakis, Ieronymos Kaletsanos, Maria Kallimani, Alexia Kaltsiki, Nefeli Kouri, Romanna Lobach, Alexandros Logothetis, Marisha Triantafyllidou, Yannis Tsortekis

Produzenten: Argyris Papadimitropoulos, Lasse Scharpen, Lucas Schmidt

Produktion: ZDF, Oxymoron Films, SHPN3 Filmproduktion

Land: Griechenland, Deutschland

Sprachen: Griechisch, Georgisch

Untertitel: Deutsch

 

Start: 10.02.2014

VoD-Start: 15.04.2017

 

Länge: 103 Min

FSK: 12

Seitenverhältnis: 2.35 : 1

Format: HD

 

Preise:

2014 Berlinale: Preis der Ökumenischen Jury -> Athanasios Karanikolas

2015 Griechische Filmakademie Awards: Preis der besten Schauspielerin -> Maria Kallimani

 

Alle Informationen über den Film „At Home – Str spiti“: www.IMDb.comwww.IMDbPro.com

„At Home – Sto Spiti“ jetzt in VoD-Portalen erhältlich

Alltag in der globalen Reproduktionsarbeit: Nadja ist eine Haushälterin mit einer wohlhabenden Familie in Griechenland, nebenbei kümmert sie sich liebevoll um die Kinder. Es wird als Teil der Familie behandelt und fühlt sich wie eins an. Dann kommt das Schicksal: In Nadja wird eine schwere Krankheit diagnostiziert und zusätzlich schmilzt die Wirtschaftskrise den Reichtum der…

Mehr lesen

Playgirl

von Will Tremper

Alexandra Borowski, Mitte zwanzig, hochbezahltes Fotomodell der Spitzenklasse, ist eines jener Jet-Set-Girls, welche heute nach New York, morgen auf die Bermudas und übermorgen nach Rom fliegen. Sie bleibt nie lange in einem Hotel, nie lange bei einem Mann. Gerade in Berlin angekommen, bemühen sich bereits zahlreiche junge Männer um Alexandras Gunst: der zwielichtige jugoslawische Lokalbesitzer Bogdan, ein junger Industrieller und der italienische Fotograf Timo. Abendeinladungen, Theaterbesuche, Bummel durch die nächtliche Szene und Partys lösen einander ab.

In Sigbert Lahner begegnet Alexandra jedoch schließlich einem Menschen, bei dem sie – nach einigen Ausbruchsversuchen – vielleicht doch bleiben wird…

Start: 23. Juni 1966

Seit 01. Mai 2018 über UCM.ONE buchbar.

Darling Berlin | 1966 | Drama, Komödie | „Playgirl“ auf www.darlingberlin.de | Weiterer Titel: „Playgirl – Berlin ist eine Sünde wert“ | Englischer Titel: „That Girl“

Regie: Will Tremper

Drehbuch: Will Tremper

Schauspieler: Eva Renzi, Harald Leipnitz, Paul Hubschmid, Umberto Orsini, Elga Stass, Rudolf Schündler, Ira Hagen, Narziß Sokatscheff, Barbara Rath, Hans-Joachim Ketzlin, Heidrun Kussin, Gerd Bethke, Marina Gambaroff, Erik von Loewis, Rita Maria Tablik, Bruno Hampel, Gerda Blisse, Ralf Gregan, Don Antonio Espinosa, Georg Wertenbaker, Elizabeth Wertenbaker, Dimitri Cosmadopolous, Helen Cosmadopolous, Heinz Zellermayer, Reinhold Timm, Ricci, Marga Zeuzem, Karin Reich, Monika Scholl-Latour, Alexander Gonda, Renate Gonda, Hans Peter Plettner, Elke Kummer, Gero Gandert, Katharina Sillaber, Ellen Kessler, Heinz Oestergaard, Marie-France, Paul Kuhn

Produzenten: Will Tremper, Felix Hock

Musik: Peter Thomas

Land: Deutschland

Sprachen: Deutsch

Untertitel: Englisch

 

Kinostart Deutschland: 23.06.1966

Kinostart USA: 18.07.1968

DVD-Start: 05.12.2014

VoD-Start: 15.02.2015

 

Länge: 91 Min

FSK: 16

Seitenverhältnis: 1.37 : 1

Farbe: Schwarz-Weiß

Sound-Mix: Mono

Format: SD

 

Alle Informationen über den Film „Playgirl“: www.IMDb.comwww.IMDbPro.com

Hintergründe und Reaktionen zum damaligen Kinostart: News vom 01.05.2018

Sommerkino 2018 im Berliner Rosengarten

In Zusammenarbeit mit dem achtung berlin festival werden über den Sommer im Rosengarten in Berlin Mitte diverse Darling Berlin Filme beim Sommerkino 2018 Open Air gezeigt. Den Start macht heute Abend der Film Familienfieber von Nico Sommer. Alle Termine von Darling Berlin-Filmen im Überblick: Dienstag, 29.05.2018: Familienfieber von Nico Sommer Dienstag, 12.06.2018: Blind & Hässlich von Tom Lass Dienstag,…

Mehr lesen

„Playgirl“ & „Flucht nach Berlin“ von Will Tremper (Darling Berlin) ab jetzt auch im Kinoverleih

Nachdem die beiden Berlin-Filme von Will Tremper „Playgirl“ (1966) und „Flucht nach Berlin“ (1961) schon auf dem Label Darlin Berlin als DVD erschienen sind und bei VoD-Plattformen veröffentlicht wurden, freuen wir uns, dass die beiden Filme ab 01. Mai 2018 nun auch über unsere Kinoverleih wieder in Kinos programmiert werden können. Playgirl (1966) Alexandra Borowski,…

Mehr lesen

Jetzt erhältlich: „Playgirl“ von Will Tremper (Darling Berlin) auf DVD und bei VoD-Portalen

Playgirl (Regie: Will Tremper, 1966) handelt von Alexandra Borowski, Mitte 20, einer hochbezahlten Modelklasse, die zu den Jetset-Girls gehört, die heute morgen nach Bermuda und übermorgen nach Rom fliegen. Sie bleibt nie lange in einem Hotel, nie lange in einem Mann. Gerade in Berlin angekommen, bemühen sich bereits zahlreiche junge Männer um Alexandras Gunst: der…

Mehr lesen

Offizieller Start von Darling Berlin als DVD-Label

Am 1. Oktober hat daredo media sein Filmlabel Darling Berlin, das bereits aus der Kino-Veröffentlichung von „Love Steaks“ bekannt ist, der Öffentlichkeit vorgestellt. Im Kinoraum des prestigeträchtigen Soho House Berlin, in der Nähe des Fernsehturms am Alexanderplatz – dessen ikonische Silhouette auch als Logo des Labels dient – haben die Regisseure Nico Sommer, Lucian Busse,…

Mehr lesen

Die endlose Nacht

von Will Tremper

Nebel über Tempelhof. „Wegen schlechter Wetterlage müssen heute alle Flüge nach Westdeutschland ausfallen. Ebenso ist vor morgen früh nicht mit Landungen in Berlin-Tempelhof zu rechnen. Die nächste Durchsage erfolgt morgen früh.“ Auf jedem anderen Flughafen der Welt würde eine solche Durchsage zwar Ärger erregen, aber es gäbe Ausweichmöglichkeiten. Man könnte mit der Bahn fahren, man könnte den nächstgelegenen Flughafen benutzen. In Berlin gibt es solche Möglichkeiten nicht. Berlin, eine Weltstadt mit 2,2 Millionen Einwohner, hat nicht mehr als zehn Bahnverbindungen am Tag, und zwischen Berlin und Westdeutschland liegt das Gebiet der DDR, das nicht jeder gefahrlos durchqueren kann.

Nebel über Tempelhof, das bringt für eine Reihe von Fluggästen schwere Probleme mit sich …

Start: 08. Mai 1963

Seit 08. Juni 2018 über UCM.ONE buchbar.

Darling Berlin | 1963 | Drama | „Die endlose Nacht“ auf www.darlingberlin.de | Weiterer Titel: „Die endlose Nacht – Nebel über Tempelhof“ | Englischer Titel: „The Endless Night“

Regie: Will Tremper

Drehbuch: Will Tremper

Schauspieler: Hannelore Elsner, Harald Leipnitz, Karin Hübner, Louise Martini, Bruce Low, Alexandra Stewart, Paul Esser, Werner Peters, Walter Buschhoff, Lore Hartling, Wolfgang Spier, Oscar Sabo, Hans Hardt, Emil Stoltmann, Mario Adorf, Wolfgang Neuss, Rolf Hädrich, Wanda Warska, Andrzej-Trzaskowskí-Quintett, Gerda Blisse, Recha Jungmann, Ulli Lommel, Korinna Rahls, Narziß Sokatscheff, Dieter Wedel

Produzenten: Hanns Eckelkamp, Wenzel Lüdecke, Will Tremper

Musik: Peter Thomas

Land: Deutschland

Sprachen: Deutsch, Englisch, Polnisch

Untertitel: Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch

 

Kinostart Deutschland: 08.05.1963

Kinostart Mexiko: 05.08.1964

DVD-Start: 30.11.2012

VoD-Start: 01.07.2018 (Darling Berlin)

 

Länge: 85 Min

FSK: 16

Seitenverhältnis: 2.35 : 1

Farbe: Schwarz-Weiß

Sound-Mix: Mono

Format: HD (neu abgetastet)

 

Preise:

1963 Deutscher Filmpreis in Gold: Beste darstellerische Leistung – Männliche Hauptrolle -> Harald Leibnitz

1963 Deutscher Filmpreis in Gold: Beste Kamera/Bildgestaltung -> Hans Jura

1963 Deutscher Filmpreis in Gold: Beste Filmmusik -> Peter Thomas

1963 Deutscher Filmpreis in Silber: Bester Spielfilm -> Will Tremper

1963 Preis der deutschen Filmkritik: Bester Spielfilm -> Will Tremper

1964 Ernst Lubitsch Preis:  -> Bester Nebenschauspieler -> Walter Buschhoff

 

Alle Informationen über den Film „Die endlose Nacht“: www.IMDb.comwww.IMDbPro.com

Weitere Informationen zum aktuellen Re-Release: „News vom 08.06.2018„.

„Die endlose Nacht“ (1963) von Will Tremper jetzt über UCM.ONE erhältlich

Nach „Flucht nach Berlin“ und „Playgirl“ wird mit „Die endlose Nacht“ der dritte Film von Will Tremper in den Verleihkatalog von UCM.ONE aufgenommen und auf dem Filmlabel Darling Berlin vermarktet. „Die endlose Nacht“ wurde im Jahr 1962 – 1963 auf dem Gelände des Flughafen Berlin-Tempelhof gedreht und erzählt in verschiedenen Episoden die Geschichte von diversen…

Mehr lesen

Flucht nach Berlin

von Will Tremper

Der ostdeutsche Bauer Hermann Güden hat von den staatlich angeordneten Schikanen der SED-Oberen genug. Er ist nicht länger bereit, sich der Zwangskollektivierung daheim in seinem sachsen-anhaltischen Dorf zu unterwerfen, da dieser Zustand ihm keine Perspektive mehr bietet. Und so plant er von langer Hand die Flucht in den Westen. Güden schickt zunächst Frau und Kind in den Westen Berlins und will so schnell es geht nachkommen.

Doch die SED-Apparatschiks bekommen Wind von der Sache. Im Eifer des Gefechts verprügelt Güden den Parteigenossen Baade und flieht anschließend.

Start: 17. März 1961

Seit 01. Mai 2018 über UCM.ONE buchbar.

Darling Berlin | 1960 | Drama, Thriller | „Flucht nach Berlin“ auf www.darlingberlin.de | Englischer Titel: „Escape to Berlin“

Regie: Will Tremper

Drehbuch: Will Tremper

Schauspieler: Christian Doermer, Susanne Korda, Narziß Sokatscheff, Gerda Blisse, Ralf Gregan, Joe Hembus, S. Kubitzky, Karl Meixner, Reinhold Timm, Wittigo von Einsiedel, Horst Niendorf

Produzenten: Will Tremper

Musik: Peter Thomas

Land: Deutschland

Sprache: Deutsch

 

Kinostart: 17.03.1961

DVD-Start: 17.04.2015

VoD-Start: 17.04.2015

 

Länge: 103 Min

FSK: 12

Seitenverhältnis: 1.37 : 1

Farbe: Schwarz-Weiß

Sound-Mix: Mono

Format: HD (nach neuer Abtastung)

 

Preise:

1961 Deutscher Filmpreis: Beste darstellerische Leistung – Nachwuchsschauspieler -> Christian Doermer

1961 Deutscher Filmpreis: Beste Filmmusik -> Peter Thomas

 

 

Alle Informationen über den Film „Flucht nach Berlin“: www.IMDb.comwww.IMDbPro.com

Hintergründe und Reaktionen zum damaligen Kinostart: News vom 01.05.2018

„Playgirl“ & „Flucht nach Berlin“ von Will Tremper (Darling Berlin) ab jetzt auch im Kinoverleih

Nachdem die beiden Berlin-Filme von Will Tremper „Playgirl“ (1966) und „Flucht nach Berlin“ (1961) schon auf dem Label Darlin Berlin als DVD erschienen sind und bei VoD-Plattformen veröffentlicht wurden, freuen wir uns, dass die beiden Filme ab 01. Mai 2018 nun auch über unsere Kinoverleih wieder in Kinos programmiert werden können. Playgirl (1966) Alexandra Borowski,…

Mehr lesen

Jetzt erhältlich: „Flucht nach Berlin“ von Will Tremper (Darling Berlin) auf DVD und bei VoD-Portalen

Der Film „Flucht nach Berlin“, Regie: Will Tremper, handelt von dem ostdeutschen Bauern Hermann Güden, der von der staatlich angeordneten Schikanierung der SED-Oberen genug hat. Er ist nicht länger bereit, sich in seinem Heimatdorf in Sachsen-Anhalt der Zwangskollektivierung zu unterwerfen, da dieser Staat ihm keine Zukunft bietet. Und so plant er lange vorher in den…

Mehr lesen

Offizieller Start von Darling Berlin als DVD-Label

Am 1. Oktober hat daredo media sein Filmlabel Darling Berlin, das bereits aus der Kino-Veröffentlichung von „Love Steaks“ bekannt ist, der Öffentlichkeit vorgestellt. Im Kinoraum des prestigeträchtigen Soho House Berlin, in der Nähe des Fernsehturms am Alexanderplatz – dessen ikonische Silhouette auch als Logo des Labels dient – haben die Regisseure Nico Sommer, Lucian Busse,…

Mehr lesen

Filme, die bei uns einen offiziellen Kinostart hatten oder haben werden, sind auf der Seite Kinostarts zu finden.