🎬 “Albträumer” ab dem 21. Januar 2022 als DVD und VoD erhältlich

Der bewegende Spielfilm “Albträumer” von Regisseur Philipp Klinger wird am 21. Januar 2022 auf dem Label Artkeim² vonUCM.ONE auf DVD und als VoD unter anderem auf den Portalen Apple TV, Prime Video, Kino on Demand, Maxdome, Videociety. Google, Videoload und Vimeo zu sehen sein. Der Film hatte am 12. August 2021 seinen Kinostart. In seinem Spielfilmdebüt erzählt der Regisseur Philipp Klinger, der selbst aus…

“Trümmermädchen – Die Geschichte der Charlotte Schumann” gewinnt in Hof den Bild-Kunst-Förderpreis

Bei den gestern zu Ende gegangenen 55. Hofer Filmtagen wurde der Film “Trümmermädchen – Die Geschichte der Charlotte Schumann” von Oliver Kracht mit dem Bild-Kunst-Förderpreis für “Beste Kostümbild” (Hannah Ebenau und Sabrina Krämer) und das “Beste Szenenbild” (Yvonne Leuze) ausgezeichnet. Seit 2004 besteht der Preis aus einer Auszeichnung für das beste Kostümbild und das beste Szenenbild, beide…

“Albträumer” gewinnt beim 26. Schlingel Festival den Kinder- und Jugendfilmpreis des Goethe-Instituts

Wir freuen uns sehr, dass Philipp Klingers Spielfilmdebüt “Albträumer”, der am 12. August von UCM.ONE auf dem Label Artkeim² ins Kino gebracht wurde, auf dem Chemnitzer Jugendfilmfestival Schlingel mit dem “Kinder- und Jugendfilmpreis” des Goethe-Instituts ausgezeichnet wurde. Der mit Sarah Mahita und Béla Gabor Lenz in den Hauptrollen großartig besetzte Film überzeugte die Jury durch…

“Trümmermädchen – Die Geschichte der Charlotte Schumann” von Oliver Kracht feiert seine Weltpremiere in Hof

“Trümmermädchen – Die Geschichte der Charlotte Schumann”, der Debütfilm von Regisseur Oliver Kracht, feiert diesen Monat seine Weltpremiere bei den 55. Internationalen Hofer Filmtagen, diese finden vom 26. bis 31. Oktober statt. Sie sind ein seit langem etabliertes Forum, das alljährlich Filmliebhaber:innen und Medienvertreter:innen aus dem gesamten Bundesgebiet anlockt. Der Film kommt Anfang 2022 im…

Heute startet “Albträumer” von Philipp Klinger in den Kinos

Am 12. August 2021 kommt der bewegende Spielfilm “Albträumer” von Regisseur Philipp Klinger, ein Coming-of-Age Drama mit Mystery-Elementen, über das Label Artkeim² im Verleih von UCM.ONE bundesweit ins Kino. Philipp Klinger, der selbst in einem kleinen Dorf im Schwarzwald aufgewachsen ist, erzählt in seinem Spielfilmdebüt in großen Bildern von der Enge und Verzweiflung, die das Erwachsenwerden in…

“Albträumer” feiert am 12. August Kinostartpremiere in Berlin

Das bewegende Coming-of-Age Drama mit Mystery-Elementen “Albträumer” von Regisseur Philipp Klinger feiert am Donnerstag, den 12. August 2021, um 20:30 Uhr im City Kino Wedding in Berlin seine Kinostartpremiere. Neben dem Regisseur werden auch einige der Mitglieder des Casts und des Filmteams vor Ort sein. Der Film startet am selben Tag auf dem Label Artkeim²…

“Schwimmen” von Luzie Loose (Darling Berlin) ab heute auf DVD und VoD-Portalen erhältlich

Der mehrfach ausgezeichnete Coming-of-Age-Film “Schwimmen” von Regisseurin Luzie Loose erscheint heute auf DVD und auf VoD-Portalen wie u.a. iTunes, Amazon, Google, Sony und Vimeo. Der Film hatte am 12. September 2019 seinen Kinostart im Verleih von UCM.ONE auf dem Label Darling Berlin. Der mit Stephanie Amarell (“Dark”), Lisa Vicari (“Luna”, “Dark”) und Jonathan Berlin hochkarätig…

UCM.ONE bringt den Film “Albträumer” von Philipp Klinger in die Kinos

Phillip Klingers Debütfilm “Albträumer” feierte seine Premiere bei den Hofer Filmtagen 2020 und hat seitdem bereits eine beachtliche Festivalkarriere (unter anderem in Braunschweig, Wiesbaden, Biberach) hingelegt. “Albträumer” wird voraussichtlich im Frühsommer 2021 unter dem UCM.ONE-Label Artkeim² ins Kino kommen. Sarah Mahita und Béla Gabor Lenz beeindrucken in den Hauptrollen mit ihrem nuancierten Spiel. Beide sind…

“Schwimmen” von Luzie Loose erhält den Förderpreis der DEFA-Stiftung

Vergangenes Wochenende wurde der Film Schwimmen (Darling Berlin) von Luzie Loose beim Internationalen Filmfestival für Kinder und junges Publikum “Schlingel” in Chemnitz mit dem mit 4.000 € dotierten Förderpreis der DEFA-Stiftung ausgezeichnet. Auszug aus der Begründung der Jury: “Unbehagen ist das zentrale Gefühl, das der Film ebenso aufzeigt wie hervorruft. Unbehagen am eigenen Körper, Unbehagen im…