Der Geheimtipp des Hamburger Filmfestival 2015 endlich auf DVD! Eine großartige satirische Komödie mit der Crème de la Crème des deutschen Kinos: Robert Stadlober (Crazy, Krabat), Paula Kalenberg (Systemfehler, Die Wolke) sowie die zusammenbrechende Newcoming-Sängerin Blixa Bargeld & Tocotronic Sänger Dirk von Lowtzow!

Wir schreiben das Jahr 2020. Jeden Tag werden Milliarden von Menschen Opfer der digitalen, medialen, narzisstischen, hedonistischen, karriereorientierten und konsumorientierten Reizüberflutung und Suggestion des Establishments. Auf unerklärliche Weise sind Hunderte Millionen Bürger der ersten Welt eine „Anhedonia“ -Epidemie, die Unfähigkeit, Freude, Vergnügen und Zufriedenheit zu empfinden. Zwei exemplarische Siege dieser unsäglichen Umstände sind der ungleiche, aber dennoch unzertrennliche Aristokrat Sonny Franz (Robert Stadlober) und Fritz Freudenthal (Wieland Schönfelder). Sie werden durch ihr miserables, lustloses und spaßfreies Dasein völlig gereinigt und gequält, bis sie auf die neue, einzigartige Reiztherapie des weltberühmten und trendigen Psychotherapeuten Prof. Dr. Immanuel Young (Dirk von Löwtzow) und der Lösung Sehen Sie alle ihre Probleme …

Pressemeldungen:
„Anachronistisch und ironisch, wild, schön, albern: Anhedonia. Narzissmus als Narkose“ ist angenehm komisches Kunstkino.“ (Taz)
„Wahrscheinlich schon die gelungenste Komödie des Jahres“ (NDR DAS!)
„… die Besetzung ist prominent, die Sprache ist zynisch, und der Ansatz ist sehr philosophisch. Das Beste ist, ständig zu kichern.“ (Musikexpress)
„… springen die beiden Jungs durch eine fin-de-sie.clecle-Welt, die von Regisseur und Patrick Siegfried Zimmer als Teutonic Wes Anderson inszeniert wird.“ (Die Welt)

Anhedonia (Trailer)